Herzdame19 Berlin, Deutschland

JessikaneuinderStadt Escort Berlin

Archivierte Blog-Einträge

Kalte Nächte

  • Gepostet am 11.01.2017 14:02

In den kalten Nächten des Januars geht es recht heiss her. ;-)

Selten hatte ich schönere Dates gehabt als derzeit.

Im Januar tauchen plötzlich alle (Stammis) wieder wie herbei gezaubert auf. Es ist ein echtes Phänomen.

Ich denke mir, dass im Dezember alle total mit Weihnachts - Shopping oder mit den Kids (Adventssingen, Basteln im Advent, Advent = Zeit die für die Familie bestimmt ist) zu tun hatten sodass sie die "freigewordene" Zeit im Januar nun nutzen um sich ganz auf sich selbst zu konzentrieren und sich die Auszeit vom Alltag zu gönnen.

Während mir der Dezember eher Dates mit Neukunden brachte, schlagen nun die Familienväter wieder bei mir auf. Und ich muss sagen dass die Treffen mit ihnen für mich am allerschönsten sind: es sind entspannte Liebhaber die den Sex ansich genießen anstatt 5 Mal das Kommen in der Stunde zu erwarten oder zu fordern dass ich alle Servicepunkte in der nur einen Stunde ur - aufführe, sprich: "Komm lass uns 5 Minuten Normal - Sex machen, dann sei bitte für 10 Minuten dominant zu mir & fessele mich ans Bett, jetzt lass uns fummelnd in die Dusche gehen , jetzt massiere mich bitte --> was die Stunde ist schon rum?! Ich wollte Dich doch noch in sexy Dessous sehen die Du mir präsentierst!"

Ich LIEBE und genieße die langen Abende mit dem "Herrn Normalo von Nebenan".

Denn diese Treffen prickeln als hätte ich heimlichen Sex mit einem liierten Mann und dieser "Sei meine heisse Geliebte die mir meinen Feierabend versüßt" - Sex ist mir lieber als wenn ich die "Profi - Hure" sein muss die dem Mann vorgaukelt eine hemmungslose Bitch zu sein".

Nun könnte man sagen: WENN Du den "Normalo - Sex so sehr liebst, WARUM triffst Du Dich nicht (nur) mit genau dieser Zielgruppe?"

Die Erklärung:
Leider kann man auch anhand des Telefonates nie 100 %ig abschätzen WIE sich das Live - Date TATSÄCHLICH entwickeln wird.
Es war schon oft so dass der Gast am Handy sehr entspannt klang, und den Gf6 als Thema des Treffens benannte, vor Ort dann jedoch unabgesprochen plötzlich Dominanz von mir wollte sodass ich mit falscher Vorbereitung ins Date ging.

Ja, für ein dominantes Date bereitet Frau sich anders, intensiver vor: man erfragt vorab die Tabus des Herrn (manche mögen nur die verbale statt der körperlichen Dominanz und während der eine Sklave richtig gern seelisch gedemütigt wird indem ich ihn verhöre, auspeitsche,trete, ihn auslache und ihm drohe, versteht der andere unter Dominanz nur das Fesseln ans Bett & eine Frau die sich beim Liebesspiel nimmt was sie will & wäre geschockt & seine Erektion perdue wenn ich richtig hart agiere). Es ist also UNABDINGBAR ein dominantes Treffen intensiv zu planen & zu besprechen, Utensilien wie Peitschen, Handschellen, Stricke, Strapons müssen vorbereitet werden & oft soll die dominante Dame sich im Spezial - Outfit wie Latex dem Gast präsentieren --> so ein Latexteil ohne Hilfe anzuziehen das sehr schwer "rutscht" dauert in der VORBEREITUNg allein schon oft 15 Minuten. Diese Zeit möchte ich weder dem Gast der "spontan" mal meine dominante Seite kennenlernen will, in die gebuchte Zeit hinein - rechnen noch einem möglichen Folgetermin als Extra - Wartezeit anlasten.
Wenn also Dominanz bereits vorher vereinbart wird, bin ich gleich im perfekten Dress ohne dass meinem Date noch einem möglichen Folgetermin Unannehmlichkeiten entstehen.

Und diese Wellen von "fordernden Kunden" brechen oft wie Blitze über einen herein, man hat Monate in denen man nur "anstrengende" oder positiv formuliert "herausfordernde" Treffen hat. Monate die an die Substanz gehen weil wirklich JEDER Gast das Rad ein zweites Mal erfinden will.
Sprich, es fallen Sätze wie "WAS kann ich denn mit Dir tun, was andere Sdl NICHT anbieten? Selbst Dinge wie NS sind vielen in dieser "Ich will was ganz Anderes erleben" Phase dann noch zu profan, man wird wirklich dazu angeregt noch nie Erlebtes zu bieten.

1 derartig forderndes Date kann man ja bereits im Vorfeld absagen mit dem Vermerk "Sorry, ich kann das Rad nicht ein zweites Mal erfinden & wenn Du schon ALLES hier an Servicepunkten erlebt hast, kann ich Dir auch nichts "Neues" mehr bieten" aber wenn dann auch süße Girlfriendsex Dates plötzlich im Bett "mutieren", dann ist man zweifelsohne damit konfrontiert dass es ein Monat mit Level D wird...

Es sind komplexe Massen - Phänomene, wann es die "Der Sexjob ist so voller Anerkennung" - Zeiten & wann es die "Ich kann es keinem Recht machen" - Wellen gibt.

Umso toller sind meine derzeitigen Stammi - Treffen: spontane & pünktliche Rendezvous voller Gefühl, seine süße Affäre zu sein & ihn dann mit einem wissenden Grinsen ob der atemberaubenden Zeit zurück in "seine" Familie zu entlassen die auch von Papis oder Darlings guter Laune profitiert ;-D

Jessika
;-D

Kommentare

Benutzername1691 Kunde Waldbronn

Benutzername1691 (Waldbronn) 13.01.2017 00:32

Sehr netter Und interessanter Einblick in den Job und ein schöner (?) Blick in den Spiegel. Du kannst wirklich gut schreiben!