Richtig lecken: Oralsex für die Frau bis zum Orgasmus

6

Die meisten Frauen und Männer stehen auf Oralsex und ist wohl die am meisten angefragte Sexpraktik.  Hier geht es aber diesmal nicht um den Blowjob, sondern Escort Olivia Dietrich hält einige Tips für die Männer bereit, damit Frau gut kommen kann. Seid Ihr auch Experte auf manchen Gebieten? Dann schreibt uns doch an magazin@kaufmich.com

 

Der Traum einer jeden Frau, wenn er es kann. Und diese 7 Tipps helfen dabei, dass euer Liebster euch einen Wahnsinns-Orgasmus beschert. Kaum zu glauben, aber viele Männer heutzutage sind leckfaul! Woran das liegt? Die Herren der Schöpfung sind schlichtweg überfordert und wissen nicht, wie sie es am besten anstellen sollen.

Keine Sorge! Mit diesen 7 genialen Tipps fürs perfekte Lecken kommen du und dein Schatz beide auf ihre Kosten. Worauf wartet ihr also noch?

1. Geduld haben!
Aller Anfang ist schwer. Nehmt euch daher Zeit! Dein Schatz soll deine Vagina ganz langsam erkunden und so herausfinden, was dir gefällt.

2. Aufgeben beim Cunnilingus ist keine Option
Auch wenn du beim ersten Mal nicht kommst, ist das kein Grund aufzugeben. Denn der weibliche Orgasmus ist so gut wie nie in 30 Sekunden herauszukitzeln. Liebe Männer: Engagement muss sein!

3. Gut auf die Klitoris aufpassen
Der Kitzler, auch Klitoris genannt, ist extrem sensibel und muss zärtlich liebkost werden. Grobe Bewegungen sind hier definitiv fehl am Platz! Deshalb ist es wichtig, dass ihr auch diese Stelle nicht auslasst. Guter Nebeneffekt: Der Nacken wird vom langen Lecken nicht steif, da immer wieder neue Bewegungsmuster kommen.

4. Ohne Vorspiel geht nichts
Direkt einen Kaltstart hinlegen? Ein No-Go! Deshalb lasst euch Zeit für ein ausgiebiges Vorspiel. Die Männer beginnen mit ihrem Oberkörper und streicheln, küssen und lecken von den Brustwarzen bis zum Schambereich, ohne direkt die Vagina zu berühren. Das sorgt dafür, dass sie vor Lust den Verstand verliert.

5. Dirtytalk ist nie verkehrt
Nicht nur sie wird stöhnen, sondern auch du solltest es. Schließlich willst du ihr ja zeigen, wie sehr du es genießt sie zu lecken. Der ultimative Verführertipp: Blick ihr beim Oralsex tief in die Augen und erzähle ihr zwischendrin versaute Dinge.

6. Die Finger benutzen
Wir reden zwar von der oralen Befriedigung, doch die Finger darf man dabei trotzdem nicht vernachlässigen. Streichel sanft ihren Rücken und die Oberschenkel oder gehe einen Schritt weiter und penetriere sie sanft vaginal mit deinen Fingern. Dadurch kann sie das Ganze viel mehr geniessen und zwischendrin mal verschnaufen.

7. Die Signale für den Höhepunkt richtig deuten
Behalte sie im Auge! Achte auf Ihre Atmung, auf Muskelzuckungen und Stöhnen. Kommt sie dir mit der Hüfte entgegen? Dann steht sie kurz vor dem Höhepunkt! Jetzt weitermachen wie bisher!

Teilen.

6 Kommentare

  1. Eigentlich gut erklärt, aber bei mir bitte still sein. Ich möchte genießen und nicht reden 😉. Am besten keine Finger benutzen. Und wenn, dann ganz sanft und nicht als Penisersatz.

  2. Man darf nicht vergessen, dass diese „Anleitung“ sehr individuell ist und nicht verallgemeinert werden darf. Manche Frauen fordern direkt dazu auf, auch noch ein oder zwei Finger hinzu zu nehmen, andere mögen das überhaupt nicht und protestieren schon beim ersten Versuch.

  3. Ich glaub das ich auch recht gut dabei bin. Zumindest hat sich bis jetzt noch keine Beschwert und im Gegenteil, sich eher Bedankt. Das längste was ich mit einer Dame zusammen geschafft habe waren wohl so 30-45 Min. Gut da muss man schon mit der Zunge auch ein bisschen Variieren vom Tempo, Technik usw. Auch die Lippen vom Mann können bei entsprechender Struktur der Vagina mit eingesetzt werden. Wenn die Schamlippen entsprechend groß sind oder die Klirotis … mhmmm einfach Lecker. Es gibt aber auch Frauen die das gar nicht haben können das man sie da Unten mit der Zunge verwöhnt. Das finde ich schon schade. Aber so ist das halt jeder Mensch ist ein wenig anders. Ich selber genieße es dagegen sehr wenn sie sich dabei findet und so richtig dabei abgeht. Da werden richtig Energien frei gesetzt, ein richtiges Feuerwerk kann dabei entfacht werden.

  4. Randy_Andy_69 on

    Das sind ja ganz erstaunliche neue Informationen, lach! :-) Ich bin froh, daß ich das schon sehr lange auch ohne diese ‚Gebrauchsanleitung‘ hinkriege! 😉 Ich denke, das Wichtigste ist immer noch, daß man es der jeweiligen Partnerin mit Hingabe und Leidenschaft wirklich liebevoll schön machen möchte, dann ‚kommt‘ es von ganz allein … Love to lick you, ladies! :-)

  5. Ich kann mich zu den glücklichen Männern zählen die eine Frau durch Muschi- lecken sehr oft bis zum Orgasmus bringen.
    Olivia hat schon einige wichtige Dinge angesprochen.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich der Mann beim Muschi-Lecken vollkommen der Frau widmen muss und dabei seine eigenen Abspritzgedanken zurückstellen muss.
    Eine vorherige Einstimmung zur Erregung der Frau durch küssen und streicheln der erogenen Zonen (Halsbereich, Brustwarzen, Schambein und Innenschenkel) ist wichtig aber noch wichtiger ist eine gehörige Portion Ausdauer an Zungenlecktechnik mitzubringen. Nicht vorher aufgeben sondern auch ruhig bis über 10 Minuten die Klitoris lecken wobei ein unterstützender massierender Finger zwischen dem unteren Vaginaeingang und Poloch Wunder bewirken kann! Während einige Damen das sanfte Zungenlecken bevorzugen so habe ich auch viele Frauen erlebt die mit der Zungenspitze auch einen kräftigeren Druck auf die Klitorisspitze brauchen. Bei vielen Frauen beginnt dann kurz vor dem Orgasmus auch noch unterstützend eine sehr spürbare Scheiden Muskulatur zu arbeiten um diesen Vorgang noch zu beschleunigen.
    Nun kommt auch für den Mann ein tolles Erlebnis! Nämlich der Lustschrei einer Frau oder das Zucken und Wegdrehen der Muschi, als Zeichen der totalen Befriedigung! Ein Scheidensekret wird dabei auch oft sichtbar oder gespritzt.
    Nun gönne der Frau aber einen kurzen Augenblick zur Beruhigung ehe du selber aktiv werden kannst!

Ein Kommentar schreiben