OneAndOnlyFiststueck Saarbrücken, Deutschland

Fiststueck Escort Saarbrücken

Archivierte Blog-Einträge

Möchte-gern-Kunden

  • Gepostet am 16.04.2014 21:11

Zur Zeit scheint es wieder sehr populär zu sein, Escorts zu verarschen... Wer meint, diese haben es aus irgendeinem Grunde verdient, und der sich zu diesem Zweck auf solchen Plattformen aufhält, dem sei gesagt, das ist ja noch niederträchtiger, als das, was solche selbsternannten Moralhüter à là Jack the Ripper von Escorts und ihren Kunden denken: "Ich habe den Angelagten an Orten gesehen, an die ICH mich niemals hinwagen würde!"

Nachdem ich nun sukzessive wochenlang versetzt werde, Absagen mit immer den gleichen oder hahnebüchenen Ausreden bekomme oder sonst irgendwie verarscht werde, dachte ich zuerst, der Fehler würde an mir oder meinem Vorgehen liegen. Bis ich soeben die neuesten Erfahrungsberichte von Escorts las, wo überwiegend über das gleiche unkorrekte Verhalten von Kunden geschrieben wurde.
Hilfesuchend möchte man sich als Escort an die Plattform wenden, doch auch dem Support hier sind die Hände gegen solch ein Verhalten gebunden - d.h. nicht immer, man ist meines Erachtens bei KM durchaus in der Lage, so etwas zu erkennen und zu bekämpfen, bei manch anderen "sozialen" Plattformen könnte man sich die Arbeit des KM-Teams sowieso zum Vorbild nehmen! Bravo und danke!
Ich habe von Herren auch schon über unkorrektes Verhalten der Damen hier gehört - aber vielleicht sollte Mann auch bedenken, dass manche von uns hier derart von Fakes und Möchte-gern-Kunden belästigt und gestresst werden, dass wir manchmal nicht mehr unterscheiden können oder keine Energien und Freiraum mehr für wahre Interessenten haben?

Das Einzige, was Betroffene hier tun können, ist, entweder ihr Profil löschen, oder unkorrekten Teilnehmern eine Bewertung schreiben, in der sie genau das erzählen, was diese sich geleistet haben - keine sonstigen Anklagen, keine Beleidigungen. Die Nachfolger können sich dann schon ein Bild über diese Personen machen. Die Lächerlichkeit des unkorrekten Verhaltens wird sich dann schon von selbst herausstellen...

Was mich betrifft: Männer, bleibt bei der Wahrheit! Belästigt mich nicht dauernd, wenn Ihr gar kein Treffen im Sinn habt, und wenn Ihr absagt, bleibt bei der Wahrheit, sagt mir, dass Ihr es Euch anders überlegt habt, aber erzählt mir nicht die Story vom Pferd!

Sonst werde ich doch noch über eine Veröffentlichung nachdenken, in der Ihr auch Eure Geschichte wiederfinden werdet in dem Kapitel: "Die phantasievollsten Ausreden der Freier".

Kommentare

Keine Kommentare