Escort

Geschenke

Rote Rose Geheimnis
Küsschen Geheimnis
Küsschen Geheimnis
Ein Geschenk machen

Arbeitszeiten

Nur nach Absprache
Montag - Sonntag
Freier Tag

Natalieswarmtouch

Wenn Dich Frau, Dich Mann, gerne auch mal Männerhände berühren sollen (Berührungsrituale mit Tantraspirit, auf Wunsch auch mal mit softeren BDSM-Elementen, kein Begegnungsritual!)
frag mich nach meinem wunderbaren Kollegen Björn, gerne auch als Duo

Hallo, schön dass Dich mein Profil angesprochen hat, freut mich.
Ich inseriere/ biete hier ein bißchen etwas anderes, als ein Paysex- oder Escortdate.

Was ich Dir anbiete, ist etwas, was ich tief und echt liebe und in dem ich viel Erfahrung und Ausbildungshintergrund habe. Tantrische Begegnungsrituale.

Es geht um:
Berühren und berührt werden,
sich fallen lassen, aber auch aktiv sein dürfen
Von sanft-sinnlich-erholsam runterfahren
durch ruhigen, achtsamen Körper- und Hautkontakt, tieferes Atmen
bis saftig-erotisch-genußvoll der Dynamik folgen und spüren und tun,
was Beiden gut tut, was aus dem Moment heraus stimmig ist,
wodurch Flow entsteht und Schnurren, Seufzen und Vibrieren bis in die Zellen hinein.

Ich bin eine langjährig erfahrene Tantrika und reife Frau, die sich in ihrem kurvigen Körper wohlfühlt
und die weiß, wie man Intensität findet miteinander,
- ohne künstliches Erotik-kasperltheater oder Pornos nachturnen wollen -
und die solche Begegnungsqualität auch gestalten kann.

Ich respektiere Dich vom ersten Moment an und erwarte das auch von Dir.
Benimm Dich also nicht wie ein Freier.

Käuflich für Sexdienstleistungen, wie im Rotlichtmilieu, bin ich absolut nicht.

Wenn Du Dich frei, - und das meint auch in bezug auf Kopfkino, so schön und sexy es auch sein mag -,
also wirklich offen, einlassen kannst auf Echtheit, Feinheit, Innigkeit
und Du etwas dazulernen magst an Berührungsqualität, oder Dein Können da vertiefen
wenn Du auch mal Fragen aus einem ganzheitlicheren Blickwinkel beantwortet bekommen magst,
also auch geistig Neues kennen lernen magst
und Du kein Date mit einzelnen Körperteilen oder gar -öffnungen suchst
und Du auf kurvige Weiblichkeit mit Herz, Hirn und Humor ansprichst-
dann lass uns gern ein obligates Telefonat führen, schauen ob die Chemie stimmen könnte

Die Telefonnummer gebe ich Dir gern auf Nachfrage.

Ohne Telefonat mache ich keine Termine.

So bald es um Termine geht, möchte ich ein PORTRÄT-Foto von Dir sehen.
(ich weiß wie nackte Menschen unten rum aussehen, also bitte NIEMALS ein Schw***foto oder ähnliches)

Ein Termin braucht ca. 1 Woche Vorausplanung, manchmal klappt es kurzfristiger, aber da ich nur sehr sehr wenige solche Begegnungsrituale gebe und immer mehr Stammgäste habe, ist das mögliche Kontingent an Terminen schnell vergeben. Rechtzeitig kommunizieren also wichtig.

Das Dienste-menü ist ein "kann sein, wenn im Moment der Begegnung stimmig" also KEIN a la carte buchbares, käufliches Menü oder ein stehendes Programm von mir.
Ich bin weder in Hobby-, noch in Profiausführung eine Prostituierte, eine käufliche Sexdienstleisterin.

Lies doch bitte zunächst mal meinen Text.

Was sind tantrische Begegnungsrituale?
Für die genauere Beschreibung eines Ablaufs, siehe Text ganz unten nach der Sternchenlinie, oder folge dem Link zum Blog oben links

Diese Dates haben insgesamt als minimum
1,5 – 2 Stunden Zeitdauer,
Honorar dafür ist 180.- Euro.
(minimum 1,5 - 2 Stunden Dauer meint in Summe alles. Zusammensitzen am Anfang in Ruhe ankommen beieinander mit Getränk und Gespräch, anfangen sich vertraut und wohl zu fühlen, Augenkontakt erlauben, letzte Fragen klären, ein bißchen Smalltalk, ein bißchen Tantrahintergrund, ein bißchen von sich erzählen oder oder
ggf. Duschen, Begegnungsritual selber, Duschen danach, abschliessendes Gespräch wenn stimmig und gewünscht)

Weniger nicht möglich.Weder zeitlich, noch inhaltlich, noch was die Tiefe und Ruhe drin betrifft.

Wenns länger sein soll, legst Du eine für Dich stimmige Summe oben drauf.

Falls Du Tantramassagen schon kennst,
in den Begegnungsritualen gehts um BerührungsAUSTAUSCH,
also berühren und berührt werden.
Ebenso sinnlich, innig, echt im Kontakt und fein fürs Wohlfühlen und sich fallen lassen können, wie die Tantramassagen,
- so Du eine echte hattest -,
aber eben kein Massage bekommen und passiv sein, sondern ein sich gegenseitig wohltuend berühren.

Kein Konzept, viel Spielraum.

Aber keine käuflichen Sexdienstleistungen a la carte.

Und so sind die einzelnen Punkte unter Dienste hier auch zu verstehen bitte.
Das ist ein „Kann sein, wenns passt, wenn wir real vor Ort beieinander sind, aber eben nur dann“
Kann man nicht kaufen.

Tantramassagen gebe ich auch,
wenn Du lieber die bekommen magst, auch möglich.
Das sind aber 2 verschiedene Dinge.
Bitte beachten!

Eine Mischung aus Beidem biete ich aber nicht an.

Auch möglich:
Sehr sehr tantrisch-feinfühlige Sessions im BDSM-Bereich.
Hier ist, bedingt, eine Mischung mit den Begegnungsritualen möglich.
Und ich habe Zugang zu einigem an Equipment in diesem Eck des Eros.

Frag mich einfach danach.

Whats App habe ich, absichtlich, nicht.
Termine brauchen Vorausplanung,
ich sitze nicht am Stangerl und harre der spontanen Kopfkino-Triebstau-Einfälle und dem Wurzelchakra-Jucken, das man natürlich auch mal hat, nichts für ungut.

Tantrische Begegnungsrituale sind Soul- und Slowfood, kein schneller Happs im Vorbeifliegen.

Bitte ruf mich nicht mit unterdrückter Nummer an.

Bitte ermüde mich nicht mit Ein- oder Zweizeilern al la „ Du f***en/ ich nur Mu***i lecken/halbe Stunde wieviel?“

FAQ/ meistgefragte Fragen:

Ist das auch Sex? Nur Sex bietest Du nicht an? Geht da auch mehr?

Ein Begegnungsritual entsteht aus der realen Begegnung, aus dem ankommen beieinander, ganz in Ruhe
und mit dem Willen sich einzulassen,
sich fallen zu lassen,
einander gut tun zu wollen,
eher ein einfach mal in Ruhe Haut- und Körperkontakt herstellen und von da aus der entstehenden Dynamik folgen,
- basierend auf stimmiger Chemie, Sympathie, statt auf Kopfkino und Erotikkasperltheater -
und eine saftige, innige, schöne Zeit haben wollen,
statt bloßer Triebabfuhr, weil große Brüste/Ärsche sind geil und ich steh auf MILFs

Safe?
Na klar, was sonst?

Squirtest Du?
Ja. Aber nicht auf Knopfdruck. Ich mache da keinen Leistungssport draus.
Geht eben nicht technisch hervorgerufen, obwohl das sehr oft so erzählt wird, sondern nur wenn Vertrauen, Flow und Innigkeit stimmen, ich mich mit Dir fallen lassen kann.

Aha, Du bietest auch BDSM an? das heißt Du bist naturdominant oder was?

Ich mag das Spiel mit der Lust, dem Seufzen, tiefer Atmen, Vibrieren, der Intimität, des sich verletzlich machen durch Hingabe und sich öffnen.
Egal wodurch es entsteht. Ich bin da nicht festgelegt und halte jegliches fixiert sein auf "nur so kann ich ...." für eine Verzerrung und Neurose bis Störung, die der Therapie bedarf.

Ich kann Dich in Hingabe hinein begleiten und führen, liebe es aber auch, wenn Du in Führung gehst, so Du das mit Herz und Achtsamkeit kannst.

Was hat denn Tantra mit BDSM zu tun?

Sehr viel.
Bei beidem geht es um enorm viel Feingefühl,
um sich selbst in Ruhe noch tiefer kennen lernen wollen, spüren/ spüren lernen, sich hingeben und fallen lassen können oder es lernen wollen,
um Miteinander und Innigkeit.
Falls Du BDSM mit bizarren Outfits, Schmerz und Keller-/ Käfigschauplätzen oder ähnlichem assoziierst, warst Du vielleicht im falschen Studio oder hast Dein Wissen darüber von den falschen Menschen oder aus entsprechenden Pornos.
So wie überall: wes Geistes Kind man ist, ist das entscheidende.
Und Pornos oder Pornoklischèes haben halt nix mit realem Leben zu tun.
Auch im BDSM geht es um Lust und Liebe, vor allem Selbstliebe in Aktion,
nicht etwa um Folter, Perversion oder Verachtung.
Aber, genau wie mit dem für Viele allzu ominösen Ding Tantra,
das erschliesst sich einem nur, wenn man es lebt, nicht wenn man bloß (falsche) Ideen drüber hat.

Ist Tantra nicht eine spiritueller Weg? Kann so etwas denn dann ein bezahltes Angebot sein?

Jein.
Aber wenn man Tantrika ist, hat man das überall mit dabei schlicht und ergreifend. Und man gibt davon weiter was Jemand mitnehmen mag.
Manchmal eine Idee zur Gestaltung einer solchen Begegnung mit dem Partner, manchmal wie sich die Athmosphäre anfühlt, die langsame Innigkeit, statt Technik, manchmal einen neuen Blickwinkel auf die Welt,
manchmal eine andere Art zu berühren von "schlicht" präsent sein in der Hand bis hin zu tantrischen Techniken.
Und und und.
Das ist weder superkompliziertes Hexenwerk, noch das Rad neu erfunden.
Aber spürbar anders ist es für die Meisten.

Bist Du besuchbar?

Ja, Treffen finden bei mir statt, je nachdem um was es geht,
mal in einem Raum mit Massageliege
oder in einem mit gemütlich-buntem Bodenlager
oder in einem Raum mit allerlei BDSM Equipment

************************************

Ein mögliches Szenario eines solchen tantrischen Begegnungsrituals:
(mache Dir nun aber bitte keine Gußform aus dieser Beschreibung
weil,
jedes Mal alles neu ist, immer wieder aus dem Moment heraus alles hier-jetzt-heute neu entsteht,
kein Mensch einem anderen gleicht und auch kein Tag,
und dementsprechend auch eine solche Begegnung kein Schema haben kann, oder beschrieben/geplant werden kann a là " ist so hoch, so breit, schwimmt im Wasser oder sinkt"):
Wir saßen eine Weile beieinander, haben geredet, uns ein bißchen angenähert mit Worten und Blicken, ganz entspannt, ganz in Ruhe.
Ein bißchen Alltagssmalltalk, ein bißchen tantrische Philosphie, ein bißchen persönlicheres von uns erzählen.
Augenkontakt, sich wahrnehmen, innerlich aus dem Alltag austreten.

Runterfahren.
Anfangen sich ein wenig wohl zu fühlen, vielleicht sogar vertraut und zuhause.
So, als ob man sich schon kennen würde.
Dann bist Du unter die Dusche, ich habe mich umgezogen in einen Lunghi, andere Begriffe dafür: Sarong, Pareo.
Das ist eines der im Tantra typischen bunten, großen Tücher,
In Asien ein normales Kleidungsstück, von europäischen Frauen oft am Strand genutzt, wenn man mal schnell was Leichtes drüberziehen möchte für den Strandbarbesuch zwischendrin.

Auch für Dich lag eines dieser Tücher bereit, und so, tantrisch leicht bekleidet, gehen wir in den Raum mit dem großen gemütlichen bunten Lager mit vielen Kissen.
Ich habe mich mit einem großen Kissen im Rücken, an eine Wand angelehnt, hingesetzt, Dir gezeigt wo Du Dich, mit dem Rücken zu mir, vor mich setzen kannst, Dich dann nach hinten an mich anlehnst,
Dein Kopf zwischen den warmen, samtenen Kissen meiner Brüste, ganz nah an meinem Herzen, halb liegend, halb sitzend, zwischen meinen Beinen wie in einem gemütlichen menschlichen Nestchen geborgen.

Es ist warm im Raum, das Licht gedämpft, Musik im Hintergrund, es duftet fein, aber unaufdringlich.
Du darfst Dich entspannen, die Augen geschlossen, den Atem tiefer werden lassen,
den allerersten Haut- und Körperkontakt genießen,
der Musik lauschen,
nach innen sinken,
ankommen bei Dir und in der vermutlich ungewohnten Situation und Atmosphäre.

Sanft und ruhig beginne ich Dich zu berühren, zu massieren.
Ein bißchen den Kopf kraulen, die Ohren drückeln, streicheln, massieren, ein wenig Nacken und Schultern lockern, einölen, sanft und wohlig dehnen, vielleicht eine kleine wohlige Gesichtsmassage.
Warme Hände auf Herz und Brust, sanftes Erschauern und prickelnde Gänsehaut spüren.

Nix müssen, nix leisten, nix wissen, kein Deinen Mann stehen und aktiv sein MÜSSEN. Entspannt Dürfen.
Niemand muss beeindruckt werden.

Später sitzen wir irgendwann voreinander, die Lunghis liegen irgendwo neben uns, ruhig und ganz und gar inniglich gehen unsere Hände auf Abenteuerreise, immer wieder schauen wir uns in die Augen, immer wieder setzen wir ruhige Inseln in die bewegte Energie, den Wellengang des Flows.

Vielleicht lachen wir auch mal, vielleicht werden wir atemlos, vielleicht wortlos zwischendrin,
ganz eingetaucht in Fühlen und Vibrieren.
Vielleicht tauschen wir Sätze, die uns entflammen. Immer auch zärtliche, herzliche.

Wir lassen uns gehen,
aber nicht dahin, wo der Andere zu einer anonymen Sexpuppe, einem Dildo aus Fleisch oder gar einer bloßen Körperöffnung wird.

Sex ist ein Ausdruck von Eros, von der großen Liebe, die das Leben ist. Immer.
Egal wie lange man sich kennt oder nicht. Denn in diesen Momenten wird Zeit relativ.
Hierjetzt.
Ganz nah, ganz echt. Jenseits von Worten.
Erinnerung an lange lange Zeiten, in denen wir ein Naturvolk waren.
Und alles Lebendige heilig.
Und Körperlichkeit deswegen Gottesdienst.

Dazu braucht man kein Bücherwissen,
nur Körperintelligenz und Herzensadel.

Und einen Geist, der Teil eines großen Netzwerks an Wunder ist.
Und mit dem treten wir an.
Jede und Jeder.
Das ist schlicht unser Geburtsrecht.

Es wird halt nur übertüncht mit Erziehung ins Hamsterrad, Anpassung, beschämt worden sein und Herzverschlüssen aller Art.

Und dummen Beschreibungen wie ein richtiger Mann, eine richtige Frau sein, aussehen, handeln, denken, fühlen muss.
Das Wunder muss in die viereckige Form hineingequetscht werden, sonst läuft die Maschinerie nicht mehr glatt. (Kleiner Ausflug in die kulturellen Hintergründe unser aller neurotischem Hinterherhechelns und Dauerkompensierens, der Karotte brav und meist kaum hinterfragt hinterher rennen)

So und ähnlich kann es also sein, so ein tantrisches Begegnungsritual.
Ich hoffe Du verstehst, dass das hier Beschriebene,
das, was ich da anbiete, einfach so gar nichts zu tun haben kann mit gekauften Sexdates oder einem Puffbesuch in privaterer Athmo
Auch nichts mit:
„Was machst n Du so?
und kann ich Dich dann da und da?
wirst Du mirs dann so und so machen?
Ich hätte gern das und das gebucht“

Nochmal:
Tantra,
bzw. ganz explizit das, was ich hier anbiete,
nämlich meine tantrischen Begegnungsrituale,
sind das, was wir draus machen wollen, wenn wir real vor Ort aufeinander treffen.
Zwanghaft hektisch empathie- und kontaktlos Pornos nachturnen a la Löcher stopfen, vermutlich eher nicht.
Innig-erotischen Körper- und Haut- (und sehr gern auch Herz-)kontakt herstellen auf jeden Fall.
Oder mal ein wenig neues geistiges sich austauschen.
Grundsätzliches bespricht man halt vorher am Telefon.
Und spürt auch erstmal, ob die Chemie überhaupt stimmt.

Ach ja, es ist auch keine Massage.
Bitte auseinander sortieren:
Tantramassage.
tantrische Begegnungsrituale.

Ersteres ist Massage bekommen und kein sich gegenseitig xyz

Zweiteres ist sich gegenseitig xyz, aber, wenn überhaupt,
dann nur anfangs ein ganz klein wenig sehr sanfte Kopf-, Nacken-, Schultermassage zum in der Entspannung ankommen und runterfahren.

Ne Mischung von Beidem a la Erotik-/Sexmassage = Massage bekommen und am Ende wird dann Sex haben daraus, biete ich nicht an.

Ansonsten: Fracht mich halt. Ma kann do redn.


Interessen

Wenn Dir das lesen dieses Textes zu lang, zu mühsam, zu kompliziert formuliert ist,
wird Deine Aufmerksamkeitskapazität vermutlich für ein Treffen mit mir nicht ausreichen.

Eine "Wer zahlt schafft an und hier ist Dein Honorar also bück Dich Du Stück" Mentalität landet bei mir nicht.

Wer schlanke, durchtrainierte und/ oder Silikon-gepolsterte Frauen bevorzugt
wird an mir keinen Gefallen finden.
Wenn Du aber
auf natürliche, weiche, gepflegte Sanduhr-Kurven stehst
und Begegnungen suchst und schätzt,
die wirklich Ruhe und innere Tiefe haben,
die eine herzliche, echte, sinnliche Athmosphäre haben,
und in denen auch Du kein Erotik-kasperl-theater spielen musst,
sondern Dich einfach fallen lassen kannst,
und auf erwachsene Frauen,
die wissen und sagen, was sie im Eros lieben, die solch eine Begegnung auch gestalten können
und die sich gehen lassen können,

dann lass uns gerne zusammenkommen.

Ach ja, astreine Mund-und Körperhygiene brauchts unbedingt, Mund- oder Körpergeruch ist ein Nähekiller für mich.

Und ja, das bin alles ich auf den Fotos, weitere für Manche anscheinend sehr "wichtige" Daten finden sich im Profil oben rechts - lol -
und da heute Jemand irritiert wieder gegangen ist, u.a. irritiert war, weil er dachte ich hätte doch kurze Haare auf dem Porträtfoto und ergo wäre das entweder nicht ich, oder das Foto nicht aktuell - hrrrmpfff - ich habe auf diesem Foto die Haare aus dem Gesicht frisiert, nennt sich Pferdeschwanz. Tssss

Dates mache ich nicht über den Datemanager hier, sondern nur direkt und nach einem Telefonat
daher gibts auch nur den einen Bericht, quasi stellvertretend von einem mir sehr vertrauten Mann, der mich vor allem von reinen Tantramassagen her kennt
und auch als ein ich probier das auch mal aus-Ding.
Ausprobiert, brauchts nicht.
Was zwischen Zweien mal gut oder schlecht war, kann bei einem anderen Mal oder bei einer anderen Konstellation völlig anders sein.
Weil der berühnte X-Faktor "Chemie stimmt" und es clickt oder clickt nicht, nicht übertragbar und allgemeingültig sind. Doppel-Tsss

Erfahrungsberichte (1)

Datum Titel Bewertung
20.06.2017 Entspannendes Treffen Small-starSmall-starSmall-starSmall-starSmall-star
Member-plus-escort-badge-round-l

Möchtest auch Du Kaufmich Plus-Mitglied werden?

Willst Du auch von den Vorteilen der Plus-Mitgliedschaft profitieren?
Dazu gehört die Möglichkeit, Dich unsichtbar einzuloggen oder unbegrenzt Deine Profilbesucher zu sehen... Das willst Du auch? Dann klicke hier und erfahre noch mehr!
Member-plus-escort-badge-round-s

Mein Profil

Geschlecht
Weiblich
Alter
55
Größe
172 cm
Gewicht
90 kg
Figur
Mollig
Körbchengröße
F
Haarfarbe
Brünett
Haarlänge
Lang
Körperbehaarung
Keine
Intimbehaarung
Teilrasiert
Sexualität
Heterosexuell
Typ
Mitteleuropäisch
Piercing
Nein
Tätowiert
Nein
Spricht
Deutsch, Englisch
Herkunft
Deutschland
Raucher
Nein

Interview

Was unterscheidet Dich am meisten von anderen Escorts?

(Diese Antwort bezieht sich in Teilen auf den ursprünglichen Begriff Girls, das hat KM…

Arbeitest Du immer alleine oder manchmal auch mit einer Freundin, Kollegin?

Tantramassagen gebe ich auch als Duo. Begegnungsrituale bislang nicht.

Welchen Rat gibst Du neuen Escort-Mädchen?

Wer sich selbst wie eine Porno-Disney-Figur aufbrezelt und verhält, gibt, wird auch genauso…

Ganzes Interview

Blog

Seltsamkeiten und Wunderbares

Liebes Tagebuch, jetzt dachte ich schon, das Geschwurbel und die hysterische Wunderlichkeit der Zeitqualität der letzten Tage hätte sich durch kollektives depressives abka**en an der Fußbal…

Nicks(Profilnamen) und ihre unfreiwillige Komik

Ich weiß nicht, wie es Euch da geht - wie geht´s Euch damit? - aber bei manchen Nicks hier vergeht mir jegliches Interesse oder ich habe schlimmstes Kopfkino oder ich lache mich schlapp. E…

Benutzer-Statistik

Mitglied seit
10.02.2017
Profilaufrufe
79619