Archivierte Blog-Einträge

Reagiere ich über?

  • Gepostet am 11.05.2018 15:35

Hallo ihr Lieben,

vorab ich hoffe ihr hattet einen schönen Männertag ;)

eigentlich hole ich mir ungerne die Meinung anderer aus dem Internet aber in dem Fall möchte ich gerne eure Meinung dazu hören :)

Ich hatte neulich eine Date Anfrage, alles lief wie immer. Das einzige was mich stutzig gemacht hat war die bitte das ich erst mit einer (anderen) Person schlafen soll, diese dann das Zimmer verlässt und danach die Person mit dem Geld kommt.

Da ich nicht gerade auf dem Kopf gefallen bin, hat mich diese Bitte dann schon etwas stutzig gemacht.
Ich verlange grundsätzlich immer das Geld vor dem ganzen Spaß, ausgenommen sind Männer die ich länger kenne..

Ich wurde nur mit Worten vertröstet, das Mann doch schon verarscht wurden ist usw. Und weshalb man denn dann 100€ für ein Hotel ausgibt,wenn man später sowieso nicht erscheint um zu bezahlen.

Leider passiert das selbe uns Escort ja auch oft,aber darum geht es ja gerade nicht.

Auf jeden fall habe ich meinem Date dann erklärt wieso weshalb ich das ganze so regel und ich darin auch kein Problem sehe.. das Ende vom Lied ist jetzt das ich beledigt werde und mir unterstellt wird ich würde Ihn selbst nur wie die Dame davor abziehe.. (wer weiß ob diese Aktion überhaupt stimmt..)

Von meiner Seite aus ist das Date gelaufen, aber ich möchte gerne (vor allem von euch Männern wissen): Findet ihr es dreist bzw. werdet ihr skeptisch wenn die Dame das Geld vor dem Date möchte? Ich rede hier nicht von Paypal oder sonst was, sondern einfach wenn man sich trifft, sich unterhält oder vorher was trinken geht. Also kurz bevor der Spaß beginnt :P

An die Mädels, wie handhabt ihr das? Vor allem bei Overnights... in dem Fall war auch die Rede von einem.

Kuss
Sarah

Kommentare

Mattin11 (Wuppertal) 11.05.2018 15:55

Ich übergebe das Geld immer vorher, dende das ist soweit fair. Wenn ich etwas verabrede (das tue ich ja in dem Moment, wenn ich ein Date buche), gehe ich davon aus, dass man sich von beiden Seiten daran hält. Wenn dann eine der Regeln lautet: erst Geld, dann Sex, dann ist das auch vereinbart. Ich habe jetzt noch nicht auf dein Profil geschaut, aber wenn das bei dir fehlt, solltest du das ergänzen. Wenn du es aber explizit im Gespräch erwähnst, kann er es akzeptieren oder nicht.
Das hört sich für mich allerdings sehr unredlich an. Er könnte das Geld ja zu Beginn auch auf den Nachttisch legen, wenn er es dir nicht direkt geben will (du solltest natürlich vorher zählen).

Mattin11 (Wuppertal) 11.05.2018 16:08

dende=denke

Hotmolly666 (Duisburg) 11.05.2018 16:15

Nö, Du reagierst nicht über. Dein Profil, Deine Regeln *Punkt*
Ich erwarte dass das Geld übergeben wird, bevor wir aktiv werden. Wem das nicht gefällt, der kann ja gerne woanders hingehen

moinmoin50 Kunde Soest

moinmoin50 (Soest) 11.05.2018 16:44

@Sarah...klare verarsche von dem Typen....du hättest nicht einen Cent gesehen;-)

Trueffel999 (Wuppertal) 11.05.2018 16:55

Ich habe auch kein Problem damit vorher zu bezahlen und so werde ich es auch weiterhin halten. Ich gehe nicht davon aus, das die Dame sich nach der Geldübergabe völlig Verweigert. Klar könnte natürlich bei Ihr jegliche Lust in diesem Moment verflogen sein und es eher müsam wird, aber das Risiko nehme ich in Kauf. Und wenn das so ist, dann gibt es halt kein zweites Mal. Habe dahingehend aber noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.
@Sarah, allein die Tatsache das die eine Person nach dem Date das Zimmer verlässt und DANN eine andere zur Geldübergabe kommen soll, Dass schreit ja förmlich nach Betrug. Auch ich finde du hast alles richtig gemacht.
@Mattin, ich habe schon von Damen gehört, das dass Geld, wenn es offen herum lag, mit dem Gast Verschwunden war, oder nur noch der oberste Schein da lag, wenn es mehere waren. Besser wegpacken.

Sarah-Ffm (Frankfurt am Main) 11.05.2018 16:56

@moinmoin50
Ja das dachte ich mir auch, finde es nur amüsant das er mir nun vorwirft ich würde ihn verarschen wollen weil ich das Geld vorher möchte. Naja

moinmoin50 Kunde Soest

moinmoin50 (Soest) 11.05.2018 17:02

Einfach weglächeln:-)

thomas53 Kunde Saarbrücken

thomas53 (Saarbrücken) 11.05.2018 17:11

Der Kertl hat ein ganz große Macke. Ab auf die Ignoliste

hulle123 (Villach) 11.05.2018 18:21

Wenn die Dame das Geld vorher haben will, gebe ich es ihr, für mich ist das völlig ok und normal.
Wenn nicht, lege ich das Geld schon mal sichtbar für die Dame irgendwo hin bevor es zum eigentlichen kommt.
Wenn das Honorar vorher per Chat/SMS oder so genau vereinbart wurde, stecke ich das Geld in einen Umschlag und lege diesen dann sichtbar hin.
Wenn ich ehrlich bin, ich finde die Umschlag Variante am besten, weil ich es ungeil finde mit scheinen rumzuwedeln. Ich mag es etwas diskreter :-)

Lovely1985 Escort Idar-Oberstein

Lovely1985 (Idar-Oberstein) 11.05.2018 18:46

Ich würde mich darüber nicht aufregen. Ich sehe es klar als Betrugsversuch. Ich nehme das Geld grundsätzlich vorher, da es mich erregt dafür bezahlt zu werden und nach einem Treffen bringt mir Geilheit nix.

FossilLady Escort Hamburg

FossilLady (Hamburg) 11.05.2018 20:28

"Das einzige was mich stutzig gemacht hat war die bitte das ich erst mit einer (anderen) Person schlafen soll, diese dann das Zimmer verlässt und danach die Person mit dem Geld kommt"
***
Kein Mann, der ERNSTHAFT und ohne Verarschung ein Date mit dir möchte, würde dich auffordern, mit einem anderen Mann zu schlafen, als demjenigen, der dir das Geld gibt.
Und das Beispiel zeigt wieder einmal wie wichtig es ist, sich das Geld vorab geben zu lassen.
Denn in diesem Fall hättest du definitiv keinen einzigen Cent gesehen, da kann ich den anderen hier nur zustimmen.

H.M.Murdock (Frankfurt am Main) 12.05.2018 08:32

„Von meiner Seite aus ist das Date gelaufen, aber ich möchte gerne (vor allem von euch Männern wissen): Findet ihr es dreist bzw. werdet ihr skeptisch wenn die Dame das Geld vor dem Date möchte?“

Die Antwort lautet für mich schlicht und ergreifend nein, da ich es für eine übliche Reihenfolge halte. Die umgekehrte Reihenfolge kenne (und schätze) ich allerdings bei Damen, die mich schon länger kennen.

Romantikstunde (Bonn) 12.05.2018 10:23

Vergiss bitte nicht, diesen Bruder auf Ingo zu setzten - für immer!

Feetlover100 (Frankfurt am Main) 12.05.2018 10:27

Hallo Sarah,
das hast Du schon richtig gemacht.

Umgekehrt gibt's die Verarsche übrigens auch. Eine Dame (oder ein Typ, der sich als solche ausgibt) wollte vorher 'nen Amazon-Gutschein und wurde beleidigend, als ich das ablehnte. Auf dem Profil gab es keinen einzigen Erfahrungsbericht ... ;-)

Hotmolly666 (Duisburg) 12.05.2018 10:55

@hulle
Warum behagt es Dir nicht, die vereinbarte Summe einfach zu übergeben? Gut, ich habe auch einen Gast, der das mit dem Umschlag so macht, dem vertraue ich aber auch und den kenne ich.
Bei jemanden, den ich nicht kenne, finde ich es eher unangenehm. Wenn ich dann erst den Umschlag öffnen und nachzählen muss, sprengt das aus meiner Sicht eher die Stimmung, als wenn mir ein Gast ganz am Anfang das Geld gibt. Dann lege ich es zur Seite und gut ist...

HotAsiaKoeln (Köln) 12.05.2018 11:21

Ich würde mich umdrehen und den Umschlag öffnen (am besten der Umschlag ist nicht zugeklebt).
Man weiss nie ob da was fehlt egal bei neuen oder bei "Wiederholungstäter".Vertrauen ist gut....
Schön wäre es liegt sichtbar am Tisch und ich packe es weg bevor es losgeht.
Jeder handhabt anders.

hulle123 (Villach) 12.05.2018 12:09

@Hotmolly666
Ich finde das mit dem Umschlag hat ein bisschen mehr Stil und nicht so sehr den Touch von "Fleischkauf". Bei Stammdamen kann Mann das auch prima mit einem kleinen Geschenk verbinden. Der Umschlag ist auch nicht zugeklebt, die Dame darf und soll ja sehen was drin ist und hat alles Recht der Welt nach zu zählen, vorher, während ich Dusche oder erst nachher, wann immer sie will.

Aber zurück zum eigentlichen Thema.
So eine Story mit einem Tester vorher klingt schon fast zu schräg um wahr zu sein. Was sich die Herren der Schöpfung so ausdenken, puh, mein Beileid an das weibliche Volk.
Aber klare Ansage, wer sich weigert vorher zu zahlen, der soll woanders hin gehen, ignorieren, blocken, rausschmeißen, was auch immer notwendig ist. Und die Reaktion des Helden spricht ja auch Bände.

bodybuildingonlinede Kunde Taunusstein

bodybuildingonlinede (Taunusstein) 12.05.2018 12:22

Das Geld zahle ich nur wenn ich vor Ort bin, und die Stimmung passt. Meistens bezahle ich danach.
Habe auch schon gehört das vor dem Haus kassiert wurde, und die Frau plötzlich wegrannte. Bei einem Overnight könnte man sich auch einigen, die Hälfte davor, die andere Hälfte danach.

Sensibelchen10983 Kunde Berlin

Sensibelchen10983 (Berlin) 12.05.2018 12:47

Das ist doch nun wirklich die Regel und auch gut nachvollziehbar, dass der Kunde vor Beginn der Bespaßung das Geld mehr oder weniger diskret zu übergeben hat. Die Frauen, welche das anders handhaben sollte man(n) an einer Hand abzählen können. In dieser Hinsicht habe ich wohl Glück, dass es bei meinen Dates auch in dieser Hinsicht nicht "normal" läuft. Einer der Gründe weswegen ich auch keinen Anlass sehe, meine "Pay6"-Partnerin zu wechseln.

Auxilius (Göttingen) 12.05.2018 12:55

Am Ende ist es fast unmöglich alle Möglichkeiten auszuschließen, nicht verarscht zu werden. Das gilt für beide Seiten. Ich zahle auch immer vorab, wobei ich erst zahle wenn ich in der Wohnung oder dem Hotelzimmer bin. Auf der Straße, beim Vorgespräch im Restaurant oder auf dem Weg in eine Wohnung etc. bezahle ich nicht. Auch leiste ich keine Vorauszahlungen für die Reservierung Eines Termins.

Es wäre aber an der Zeit das kaufmich endlich mal aufwacht und seine Arbeit wieder aufnimmt. Profile die Beleidigungen aussprechen, oder auch die welche ganz offensichtlich abzocken und betrügen wollen gehören entfernt. Nicht erst in zwei Monaten wenn sich die Beschwerden häufen, sondern zeitnah. Es gibt auch immer mehr Profile die Bankverbindungen fordern, oder ein download verlangen, andere betreiben ganz offensichtlich Phishing, werben für Hompages die Viren und Trojaner verbreiten etc.

Wer solche Sachen duldet weil nur Masse statt Klasse zählt, wird langfristig ein Portal vorfinden, in dem es nur noch Abzocker, Trolle, Fakes und andere traurige Gestalten gibt, weil sich die netten und freundlichen Leute längst verabschiedet haben.

Kurz gesagt die Probleme mit genau solchen Profilen nehmen immer mehr zu, auf beiden Seiten. Solche Probleme lassen sich nicht mit Inaktivität oder Gleichgültigkeit lösen. Eine klare Linie und die konsequente Umsetzung der eigenen Regeln wäre das Minimum um solche Probleme einzudämmen.

Muschilover67 (Horn-Bad Meinberg) 12.05.2018 13:36

Ich habe das auch schon andersherum erlebt.
Frau kommt zum Hausbesuch, kassiert die für 2 Stunden vereinbarte Summe und macht sich während ich mich im Bad nochmal frischmache mit der Kohle vom Acker.
Anzeige läuft.

nofret Escort Wiesbaden

nofret (Wiesbaden) 12.05.2018 15:01

Für mich ist es selbstverständlich, dass der Gast die vereinbarte Summe vorher
auf den Tisch legt.Somit habe ich nie Probleme.

sunshinekat (Hamm) 12.05.2018 15:13

Ich lasse mir das Geld immer vorher geben, bevor es zur Sache geht .

Ewald2 Kunde Wernigerode

Ewald2 (Wernigerode) 12.05.2018 17:22

@Sarah
Ich übergebe das Geld immer offen und vorher, ausser bei einer Dame, sie nimmt es lieber hinterher entgegen. Der Grund ist eine mögliche Ansteckung nach dem Duschen mit Bakterien, welche an den Scheinen haften könnten.
Also grundsätzlich legt die SDL die Verfahrensweise fest.
Ich habe mal eine Dokumentation über SDL in Kuba gesehen. Dort wird dieses grundsätzlich anders gehandhabt. Ein Bezahlung findet dort nach dem Treffen statt, auch bei zweitägigen Treffen.
Andere Länder andere Sitten.

Susanne001 Escort Sömmerda

Susanne001 (Sömmerda) 12.05.2018 20:40

Ich antworte dir mal, obwohl ich eine Frau bin.
Ich hätte genauso reagiert, denn wie oft werden wir Frauen verarscht und die Ausreden (wenn denn überhaupt welche kommen) sind wirklich reif für das Märchenbuch...die Gebrüder Grimm würden sich über neue Inspirationen freuen...

JessikaneuinderStadt Escort Berlin

JessikaneuinderStadt (Berlin) 13.05.2018 06:08

Die ganze Story klingt von vorne bis hinten unseriös.

..

In meiner Anfanszeit hatte ich immer wieder Männer, die behaupteten, dass sie für ihren nicht-eingeweihten Kumpel Sex mit mir buchen wollten. Sprich: Der Kumpel wird zu mir geschickt um etwas angeblich auszuliefern oder abzuholen und übergibt mir den Umschlag mit dem Geld (des spendablen Freundes) & ich soll ihn dann zum Sex verführen.

Hab da immer Nein gesagt. Zumal: WAS wenn der "Beschenkte" das Sexgeschenk gar nicht will oder ich nicht sein Typ bin? Zu viele Unwägbarkeiten. Oder Kumpel fickt mich gerade und legt ne kleine Blockade in die Eingangstür sodass der Schenker derweilen meine Bude plündert während wir im Bett zugange sind....

JessikaneuinderStadt Escort Berlin

JessikaneuinderStadt (Berlin) 13.05.2018 06:09

Anfangszeit

JessikaneuinderStadt Escort Berlin

JessikaneuinderStadt (Berlin) 13.05.2018 06:17

@ Ewald2: Bravo, die Sache mit den Keimen am Geldschein ist super von Dir durchdacht - Respekt! Hab mal im Tv gesehen, angeblich laut Medizinern, können Keime am Geldschein bis zu 3 Monate überleben. Sprich: Unser Geld "stinkt" zwar nicht, ist aber wohl verkeimt ;-)
Erst recht wenn der Finger sofort danach tiiiieeef in die Mumu gefingert wird.

lustvolle88 (Neetze) 13.05.2018 17:39

Hi. Das ist eine ganz alte Masche, die da versucht wird. Ich bin da leider auch schon einmal drauf reingefallen. War so naiv und dachte, wenn das Hotelzimmer schon bezahlt ist, dann wird der Typ auch nachher erscheinen. War aber nicht so.
Der erste kam zwar tatsächlich und wusste auch, dass gleich noch sein Kumpel hinterher kommt. Der aber kam dann nicht mehr und im Nachhinein denke ich, dass der mit dem ich geschrieben hatte auch der war, der erschienen ist. Der freut sich nun darüber, dass er umsonst gevögelt hat. Meine Naivität. Musste ich halt Lehrgeld zahlen.

Eine ähnliche Masche läuft auch immer wieder, wo sich angeblich eine Frau meldet und eine nicht geringe Summe bietet, wenn ich mich mit ihrem Freund/Mann treffe. Hinterher würde die Frau sich dann mit mir treffen und mir das Geld geben. Das ist auch nur getürkt, denn die Frau gibt es nicht und - sollte jemand auf das verlockende Angebot eingehen - der Mann wäre nicht belangbar, denn der Ablaufplan sieht es vor, dass er von mir angemacht werden soll.

Also ihr lieben: Seid vorsichtig.

ruens77 Escort Wörrstadt

ruens77 (Wörrstadt) 14.05.2018 05:12

Die masche ist immer die selbe Geld im Auto vergessen oder ich hab grad nur 50 einstecken aber möchte mindestens 1 Std den Rest holen wir später zusammen auf der Bank aber zuerst mal spass haben ...dass hinterhältigste war das der Kunde nach dem Treff sein shirt auf das Geld gelegt hat und wollte es gerade verschwinden lassen als ich es unter dem shirt raus holen wollte sowas ist nicht fair seit dem nehm ich das Geld und bring es ins neben Zimmer damit sowas nicht nochmal versucht wird ....bei stamm Kunden ist es mir mittlerweile egal ob ich das Geld vorher oder nachher bekomme

sexyhexe43 (Eime) 14.05.2018 09:14

Geld immer vor dem Date kassieren!

Hifichris Kunde Hiltenfingen

Hifichris (Hiltenfingen) 14.05.2018 09:59

Das ist doch ganz normal, dass ich in diesem "Geschäft" erst zahle, ehe es zur Sache geht.
Mein Risiko dabei ist, dass ich als Mann "verarscht" werde: Nichteinhaltung von vereinbartem Service usw.
Dahc das weuiß ich doch vorher, dass das mein Risiko ist!

jaybeee (Berlin) 14.05.2018 10:08

Alles richtig gemacht!

fuckhergently (München) 14.05.2018 10:24

Du hast alles richtig gemacht, so sind die Regeln.
wobei ich persönlich es schöner fände, wenn man am Anfang die Hälfte zahlt und am Schluss auch noch mal. Das wäre ein Stück weit fairer.
Glg

Buschbub Kunde Offenbach am Main

Buschbub (Offenbach am Main) 15.05.2018 00:21

Ich übergebe den Umschlag mit dem Geld immer gleich am Anfang. Es gibt allerdings auch Ausnahmen wie die junge stürmische Dame in Berlin, die gleich an der Tür mit Küssen und Ausziehen beginnt, sodass man an gar nichts mehr denken kann. Und es gibt Damen, die den Umschlag einfach liegen lassen und erst kurz vor dem Abschied hineinschauen, das finde ich sehr sympathisch.

Warum am Anfang? Erstens weil ich es peinlich finde, von der Dame an das Geld erinnert zu werden, und zweitens, weil ich das Geld als Begrüßungsgeschenk sehe und nicht als Gegenleistung für empfangene Dienste. Ich weiß, viele Damen sehen das nicht so, aber einige schon, und das sind die allerbesten Dates.

frannz27 Kunde Fürstenwalde/Spree

frannz27 (Fürstenwalde/Spree) 15.05.2018 11:33

Ganz klarer Fall: Beim P6 wird vorher, diskret und unaufgefordert das vereinbarte TG übergeben. Noch dazu beim ersten Date. Alles andere geht gar nicht. Da braucht man auch nicht weiter zu diskutieren.

liebe.lara (München) 15.05.2018 18:18

Auch von meiner Seite: alles richtig gemacht.
Das schreit nach unseriös. Auch die Beleidigungen.
Man muss sich auch als SDL nichts gefallen lassen.

Ich kassiere nicht immer vorab, das liegt dann aber eher mal an der Situation, die dann
Meist schon sehr vertraut beim Dinner/Drink entstand.

Sex-Marie Escort Köln

Sex-Marie (Köln) 15.05.2018 18:23

...das Geld vorher erwarten und vorallem auch ZÄHLEN. Das ist vielen Frauen zwar peionlihc, aber einer Freundin von mir ist passiert, dass sie 6 Fünfziger in Scheinen in einem offenen Umschlag bekam. Als sie die Örtlichkeit verließ (großes Bürogebäude, abends nach Feierabend) und im Auto nachzählte, sah sie, dass es Fünfziger aus dem Farbdrucker waren. Seitdem zählt sie brav...

Sex-Marie Escort Köln

Sex-Marie (Köln) 15.05.2018 18:23

sorry, sollte heißen...vielen Fauen zwar peinlich, aber

Buschbub Kunde Offenbach am Main

Buschbub (Offenbach am Main) 16.05.2018 00:22

@Sex-Marie: deine Freundin hat doch hoffentlich Anzeige erstattet?

ibiza999 (Schwerin) 18.05.2018 09:27

Geld vor dem Date ist vollkommen in Ordnung. Wenn Du es hinterher gestatten würdest...wer hindert ihn daran, eine schöne Stunde mit Dur zu verbringen und dann einfach zu gegen, ohne zu bezahken?