Sarah_Blond Berlin, Deutschland

Sarah_Blond Escort Berlin

Archivierte Blog-Einträge

Schüchtern?!

  • Gepostet am 05.04.2018 15:30

Hallöchen meine Lieben da draußen!

Nun ist es tatsächlich so weit, und ich schreibe doch im Ernst meinen ersten Blog. Hab mich lange gefragt, was man eigentlich schreiben kann, was wenigstens ein bisschen interessant für die Leser ist. Und da schreib ich einfach mal das, was mich wirklich auch interessiert, und ich mich frage, wie das bei Euch so ist.

Also seitdem ich den Job mache, hat sich einiges verändert, vor allem ich, meine Art und meine Sicht der Dinge. Früher, bzw. vorher war ich ziemlich schüchtern, eher der Ruhige Typ. Und wenn ich mal was "Verrücktes" machen wollte, sei es auch nur ausgehen, oder jemanden Fremdes anquatschen, dann hab ich darüber vorher ewig nachgedacht, und gegrübelt, und meist dann entweder die Chance verpasst, weil der Typ weg war z.B. , oder hab mich dagegen entschieden, weil ich mich doch nicht getraut hab. Ganz zu schweigen von Karaoke, was für jemanden, der schüchtern ist ja so ziemlich der schlimmste Horror ist, egal wie gut man singen kann.
Oder selbst beim Nachbarn klingeln, der seit über 10 Jahren neben mir wohnt, und zu fragen, ob ich mal seine Leiter borgen kann, war kaum möglich, hab mich dann lieber auf meinen "gefährlichen" Schwingstuhl gestellt, um die Gardinen anzumachen:)

Und darum gab ich mir selber auch keine paar Tage, an denen ich diesen Job machen werde und angemeldet bin, auch meine Freundin riet ab, lachte sogar, und meinte, du wirst doch nie im Leben zu einem Termin hinfahren, also zu einem (fremden) Mann nach Hause oder ins Hotel. Und ich sah das ähnlich. Dennoch war ich zu neugierig und tief in mir drin wollte ich diesen Job schon immer machen. Komischerweise hatte ich nur bedenken, dass ich mich vor lauter Schüchternheit nie trauen werde loszufahren, und nicht etwa weil ich vorher Angst habe, es könnte ein Mörder oder Schlimmes auf mich warten, und mir was passieren. Und bis heute hatte ich tatsächlich noch nie Angst, vor oder bei einem Termin. Wie sind da eure Erfahrungen? Macht ihr Euch vorher viele Gedanken? Oder freut ihr Euch? Seid ihr vorher immer sehr aufgeregt? Oder seid ihr so routiniert, dass gar keine Aufregung mehr da ist?


So, bevor ich ganz abschweife, komm ich nun zum eigentlichen Thema. Das alles ist Geschichte, ich bin ein anderer Mensch geworden, also nicht total anders natürlich, nur was das Schüchtern sein angeht schon. Und ich bin vom ersten Termin an zu jedem erschienen, hab keinen (so wie ich befürchtet hab) abgesagt, vor lauter Aufregung oder weil ich mich nicht getraut hab loszufahren. Auch und vor allem im Privatleben blüh ich förmlich auf, trau mich nun alles, halte sogar vor vielen Leuten Vorträge, singe Karaoke, wie jetzt am WE in einer Bar, mach was ich will, ohne ewig zu grübeln, bin einfach so selbstbewusst wie nie.

Das ist ganz komisch, schon vom ersten Tag an, war ich wie ausgewechselt. Naklar war ich schon sehr aufgeregt vor dem ersten Date, und 1000 Fragen im Kopf, gefall ich ihm, verstehen wir uns, was soll ich ihm nur erzählen, wie fange ich an mit dem erotischen Teil, hoffentlich sitzen meine Dessous gut, und hoffentlich haben meine Strümpfe keine Laufmasche...etc... Mein Herz hat gepocht, kurz bevor ich vorm Hotel war, so laut und stark, dass ich dachte ich kippe gleich um. Aber es lief super,alles " fehlerfrei", hatten schöne Stunden, interessante Gespräche und er war wirklich sehr lieb und nett. Und es sprudelte nur so aus mir raus, ich redete, wahrscheinlich etwas viel:) und wir lachten und hatten wirklich Spaß. Und ähnlich ging es dann weiter bei den anderen Dates. Ich wurde immer sicherer, und viel weniger aufgeregt. Und ich muss sagen, ich bin ganz im Ernst so super selbstbewusst und selbstsicher und ja fast schon glücklicher als vorher. Auch wenn es ja hauptsächlich um Sex geht, den ich sehr sehr liebe, unterhält man sich ja trotzdem immer, das geht ja auch nicht anders, wenn man 3 Stunden und länger zusammen ist. Und bei eigentlich jedem Date bin ich hinterher schlauer, oder sagen wir mal das Date bereichert mich jedesmal.

Denn jeder Mann, den ich getroffen habe, hat auch eine spannende Geschichte, was er schon erlebt hat, oder alleine schon, wenn er vom seinem Job erzählt, oder von Reisen die er gemacht hat, oder einfach nur seine Ansichten zur politischen Lage derzeit, egal was, ich bin viel mehr offen, offen für alles, das Geschehen, auch mein Selbstbild.Alleine schon die wahnsinnig schönen super Hotels in denen ich dann bin, wie Adlon, Waldorf, Interconti etc.. mit Suiten doppelt so groß wie eine Wohnung, waren schon tolle Erlebnisse dabei. Vieles was ich erlebe, und höre nehm ich ja automatisch mit. Ich hab bisher nur gewonnen, und durfte nur positive Erfahrungen machen. Auch wenn ich immer seh, wie ER sich Mühe gibt, oft gibt es Geschenke, oder Aufmerksamkeiten, oder ich werde vorher gefragt, was ich gern trinke, oder gern mag, sogar gekocht wurde schon für mich, und einmal hat jemand einen Kuchen gebacken für mich. Das alles kann einen doch nur bereichern, auch für`s Privatleben.

Darum kann ich oft nicht verstehen, dass hier manchmal so viel gemeckert wird. Entweder hab ich nur Glück gehabt, oder andere Frauen sehen das alles gar nicht mehr. Auch bin ich der Meinung, alles kommt so zurück, wie man es selbst reinruft. Heißt, wenn jemand wie ich, und bestimmt wie viele Ladies hier auch, es mit Herzblut und Leidenschaft macht, interessiert ist, zuhört, sich öffnet, und echten Spaß an der Sache hier hat, so spürt das der Gegenüber auch, und verhält sich entsprechend positiv zurück.

Es ist wirklich so, dass MANN das merkt, wenn man das hier nur halbherzig und lustlos macht, oder ausschließlich wegen der Kohle, und dementsprechend ist auch die (natürliche) Reaktion des Mannes, und Qualität des Dates. An dieser Stelle mal ein Dankeschön an alle Männer, die mich gedatet haben, und mir diese Erlebnisse wie beschrieben, beschert haben.:)

So, wer es bis hier unten geschafft hat, herzlichen Dank:) und nun möchte ich mal wissen von den Ladies, und auch von den Herren natürlich, wie Eure Erfahrungen bezüglich der Schüchternheit sind, und wie sich Euer Privatleben wegen dem Job positiv, oder vielleicht auch negativ verändert hat.

Eure Sarah :)

Kommentare

Jolande Escort Berlin

Jolande (Berlin) 06.04.2018 16:13

Hallo Sarah,
ich bin privat jetzt auch nicht so der Draufgänger-Typ und eher etwas introvertiert. (Das hat aber auch durchaus seine Vorteile ;-) man wird NICHT gleich hysterisch usw.)
Fremde Menschen anzusprechen, von denen ich nur Belangloses will, - wie z.B. beim Bäcker, Zeitungshändler etc., das stört mich nicht. Aber einen Mann auf den ich "richtig scharf bin", da wird es schon schwieriger ;-))
Da habe ich immer die Frauen oder auch Männer bewundert, die dafür die nötige Portion Aggression besitzen, sich die Dinge zu nehmen, die sie wollen.

Dank (oder Fluch) Zeitalter Internet hat sich "die Methode der Anbahnung" ja etwas verändert.

Aber es ist schön für Dich, wenn ein Nebeneffekt des (Neben-)Jobs, die Überwindung Deiner Schüchternheit ist.
***

Als eine Veränderung hinsichtlich der Schüchternheit/Männerwelt kann ich für mich sagen, dass ich die Männer jetzt mit anderen Augen sehe, als vorher, als ich noch nicht in die P6-Welt eingetaucht war.
Das wird wohl alle darin tätigen Frauen in die eine oder andere Richtung verändern. Da gibt es sicher auch unterschiedliche Phasen.
Ich schaue die Männer jetzt wohl etwas unverfrorener und herausfordernder an, auch meine Vorgesetzen etc.;-)) Überlege unweigerlich, ob sie "Hurengänger" sind usw.