Über den/die Autor*in
LadySibille
Mitglied seit 25. Aug 2019
Veröffentlichte Blogs (23)
69 Jahre, Frau, Heterosexuell
Mollig, 165cm, 98kg
Deutschland (Mitteleuropäisch)
Kontakt
Die Sache mit dem Nachbarn

Ich habe das Vergnügen, einen sehr aufmerksamen Nachbarn zu haben, der jeden meiner Schritte überwacht. Vor Jahren hat er sehr energisch interveniert, als einer meiner Besucher vor seinem Haus auf der Straße parkte- allerdings in einem Bereich, der zwar öffentlicher Grund und Boden ist, den er aber neu gepflastert hat und deshalb für sich reklamiert. Ich musste damals die Session unterbrechen und meinen Gast bitten, sein Auto umzustellen. Heute habe ich ihn dabei ertappt, wie er am offenen Fenster seiner Wohnung stand, mit einer Kamera bewaffnet, und mich fotografierte , als ich die Tür für einen Besucher öffnete. Mein Gast war durch diese Vorgehensweise begreiflicherweise irritiert und hat es vorgezogen, mein Domizil durch den Garten zu verlassen, da er kein Lust hatte, sich nochmals abkonterfeien zu lassen. REDEN kann man mit diesem Menschen nicht - er ist allgemein als Querulant verschrien- aber diese Form von nachbarlicher Aufmersamket ist ausgesprochen lästig. Als mein Besucher gegangen war, stand er immer noch am Fenster , die Kamera im Anschlag. 

Ich habe dann mein Smartphone gezückt und ihn meinerseits abgelichtet. Welche Möglichkeiten der Gegenwehr habe ich ? Anzeige zu erstatten bringt nach meiner subjektiven Erfahrung nicht allzuviel ...

Schiedsmann bei der Stadt beauftragen und da Deinen Antrag einreichen mit Unterlassung, nimm aber einen Anwalt mit beim richtigen Termin, das muss er dann unterschreiben und gilt 30 Jahre, falls er gegen verstößt, kannst Du vor Gericht

10. FebAntworten

Fotografieren geht überhaupt nicht - gerade als Mann und auf Privatsphäre bedacht und dann so etwas ...da wäre ich auch stiften gegangen..und die "Gegenwehr " Ihn zu fotografieren bringt in meinen Augen überhaupt nichts - aber bei uns wird der Datenschutz und das Recht auf das eigene Bild so hoch geschätzt...den Antrag auf Unterlassung zu stellen finde ich gut ..

10. FebAntworten
@Youni was hat das mit Mann zu tun? Ich denke das Frauen das selbe Bedürfnis und Recht auf Privatshäre hat. Zumal du gehen kannst. Dích kennt dort keiner, aber Sybille kann da nicht so einfach unerkannt stiften gehen
10. FebAntworten

Hatte ich auch so in der Form gehabt, aber nur, dass es der *** meiner ehemaligen Vermieterin war. Durfte da arbeiten und habe immer meine Ruhe gehabt, bis er aufgetaucht ist und Fotos gemacht hat. Es ging soweit, dass ich für Ihn arbeiten sollte, damit er seine Drogen finanzieren konnte. Bin dann ausgezogen und hab es seine Mutter erzählt. Soweit ich weiß, hat Sie Ihn dann rausgeschmissen. Solche Menschen hat man überall und daher arbeite ich auch nicht mehr in meinem Wohnort, sondern weiter weg.

10. FebAntworten

Öffentlicher Strassenverkehrsraum ohne rechtliche Einschränkung zum Befahren unf Parken? Na, da habe ich mindestens 1***te Bekannte vielerlei Geschlechts, welche mit mglichst tief gezogenen Hüten gerne mal zu den unterschiedlichsten Zeiten große und kleine vier- und zwei-, dreirädrige Fahrzeuge parken und sich 'verdächtig umschauend' an die ein oder andere Gartentüre heranflanieren ... um sodann ganz nervenaufreibend unverdächtig wieder zu entschwinden, natürlich nicht ohne ein freundliches Guten-Tag-Nicken in Richtung des aufmerksamen Nachbarn.

10. FebAntworten

... warum nun bei der Zahl fünfzehn drei Sternchen erstrahlen scheint das Geheimnis eines KI-Universums zu sein ...

10. FebAntworten

Problematisch ist es bei solch Leuten, wenn du deine Dienste "privat" anbietest und wohl möglich noch in deiner eigenen Wohnung, können dich diese Leute sehr schnell beim Ordnungsamt etc. melden. Ärger ist dann vor programmiert. Entweder sammelt dein Nachbar Beweise für deine Tätigkeit um dich bei deinem Vermieter, dem Ordnunsamt etc. anzuschwärzen Aber Leute im öffentlichen Raum ohne Erlaubnis zu Fotografieren, da kann er sehr schnell Ärger bekommen, wenn z.B. das Gesicht erkennbar ist auf den Fotos.

10. FebAntworten

Wieso Ordnungsamt? Was ich in meinem EIGENEN HAUS und privat mache ist meine Sache. Ausserdem hat Gütersloh keine Sperrbezirksverordnung und ich bin offiziell registriert.

10. FebAntworten
@LadySibille Das stimmt so nicht. Mancherorts bedarf es einer Gewerbeerlaubnis, um in Privathaus oder -wohnung ein Gewerbe auszuüben, z.B. in reinem Wohngebiet. Beispielsweise ein Arzt, ein Anwalt, eine Fisörin, Handwerker... dürfen ihre Dienstleistung in eigenem Haus auch nur ausüben, wenn darin angemeldete Praxis, Kanzlei, Salon, Werkstatt... eingerichtet ist - oder Hausbesuche beim Patienten. Mandanten, Kunden...
11. FebAntworten
@Fiststueck - Prostitution ist als selbst ausgeübte Tätigkeit seit dem ProstSchG ausdrücklich nicht gewerbeerlaubnispflichtig. Erst eine gewerbsmäßige Vermietung der eigenen Immobilie führt zum Status eines Prostitutionsbetreibers mit entsprechenden Erlaubnispflichten. Übrigens, die u.a. beispielhaft angeführten Freiberufler unterliegen nicht dem Gewerberecht. Der im saloppen Sprachgebrauch genutzte Begriff 'Gewerbe' ist nicht identisch mit der rechtlich korrekten Definition von Gewerbe.
13. FebAntworten
@Rodrigez Quellenangabe bitte?
13. FebAntworten
@Fiststueck - in Deutschland gilt Gewerbeordnung § 6 Anwendungsbereich Absatz (1) Dieses Gesetz ist nicht anzuwenden auf ...... das Seelotswesen und die Tätigkeit der Prostituierten. Bitte nicht zu verwechseln mit der prinzipiellen Veranlagung zur Gewerbesteuer, das deutsche Finanzamt differenziert hierbei steuerlich relevantes Einkommen nur nach freiberuflich(Anerkennungsliste) oder gewerblich generiert.
13. FebAntworten
@Rodrigez fehlt immer noch zuverlässige Quellenangabe. Halbwissen kann jeder ergoogeln. Auch PolitikerInnen mit vermeintlich fehlender Berufsausbildung. FB-Spezialisten lassen grüssen....
13. FebAntworten
@Fiststueck - wenn der Hinweis auf einen § nicht genügt, sollte bei der nächsten Pflichtbelehrung nach ProstSchG etwas hartnäckiger ausführliche Beratung nachgesucht werden.
13. FebAntworten
@Rodrigez Na dann... So weit wird es ja nicht kommen. Realität eben. Deshalb: Auf solche Typen scheiss ich nicht mal: Wäre ja kostenlos....
13. FebAntworten

Hast du nicht auch neulich festgestellt, dass er M*** jährige zu Besuch hat? Frag ihn mal. Danach gibt er Ruhe.

11. FebAntworten

Gegenüber meinem langjährigen Studienfreund, Jurist, meinte ich neulich: "Es gibt doch in Deutschland einen Denunziationsparagraphen. Nach welchem (anonyme) Denunziationen nicht ernst genommen werden dürfen." Seine Antwort: "Das Problem mit den Denunzianten ist, dass sie meistens richtig liegen!" Na ja: Wenn eine Frau Wohnungsprostitution betreibt und das nicht anmelden kann, dann liegt der denunzierende Nachbar halt richtig... Nur, weil er sie auch ficken will, absoilut ungepflegt, hässlich, mit einer Schreckschraube verheiratet ist und nix bezahlen will und kann....

13. FebAntworten

Vielen Dank für die freundlichen Rückmeldungen. In Sachen Anmeldefrist, Ordnungsamt etc. muss ich hier noch was hinterherschieben: ich wollte mich ursprüngliche mal als Sprech- und Kommunikationscoach selbständig machen - habe das seinerzeit auch so beim Gesundheitsamt angemeldet. Es gab von dieser Instanz keine Beanstandungen: Praxisräume in der Einliegerwohnung, seperater Eingang, eigene Toilette und ausreichend Parkplätze vorhanden. Naja - und ob ich nun meine Klienten in SPRECHERISCHER Hinsicht - oder ANDERWEITIG "erziehe" - das bleibt ja letzten Endes mir überlassen. Kommunikation ist ein weites Feld...;-)

14. FebAntworten

Kleiner Nachtrag; am Wochenende kam ein freundlicher Brief der zuständigen Staatsanwaltschaft. Die Klage wird abgewiesen, da "kein öffentliches Interesse vorliegt". Ich werde trotzdem mal den Termin bei der Anwältin wahrnehmen, habe einen Beratungsscheck vom Weissen Ring. Übrigens: der Weisse Ring hat eine Stalking-App entwickelt auf der man Fotos, Videos etc. abspeichern kann damit sie noch greifbar sind, falls das eigene Handy mal in falsche Hände gerät

vor 4 TageAntworten
Senden
Verstoß melden
Wähle einen Grund
Date-Anfrage
Dieses Bild freischalten
Du hast zur Zeit 0 KM$ als Tip verfügbar.
Anzeigen
KM$ aufladen
Zugriff verweigert