Über den/die Autor*in
MelKingPoint
Mitglied seit 13. Aug 2016
Veröffentlichte Blogs (51)
49 Jahre, Frau, Heterosexuell
Normal, 178cm, 68kg
Deutschland (Westeuropäisch)
Kontakt
Escort trifft Herrchen

Gelegentlich begegne ich bei Hausbesuchen dem ein oder anderen Vierbeiner. Auch wenn ich kein eigenes Haustier habe, war meine Tierliebe schon immer groß. Entbrannt wurde diese durch Fernsehsendungen wie "Grzimek" und "Die Wüste lebt”. In diesem Blogbeitrag möchte ich euch erzählen, wie Haustiere auf mich als Escort reagieren.


Es kommt vor, dass ich vor einem Treffen gefragt werde, ob ich eine Katzenallergie habe oder Angst vor fremden Hunden verspüre. Glücklicherweise ist das nicht der Fall. Aber ich streichle auch nicht blind jedes Tier, das mir begegnet. Meistens beobachte ich sie nur. Da meine Zeit während eines Hausbesuchs begrenzt ist, konzentriere ich mich jedoch in erster Linie auf das Herrchen.


Manchmal stoße ich auf wirklich eifersüchtige Haustiere, die ihre starke Beziehung zu ihrem Halter lautstark zum Ausdruck bringen. Solche Momente finde ich irgendwie auch etwas amüsant und kann aber die Gefühle der Tiere gut nachvollziehen. Möglicherweise würde ich ähnlich reagieren, wenn ich in ihrer Situation wäre. Ich bin ja eine Fremde. Andere Haustiere ignorieren meine Gegenwart. Sie verstehen meine Gegenwart nicht und fragen sich vielleicht nur, ob ich ein Fresschen dabei habe. Aber ich würde fremde Tiere nicht füttern.


Ein Vorteil für Ehemänner ist, dass Tiere Geheimnisse, wie meinen Besuch, für sich bewahren können. Andere Tiere sind so neugierig, dass ich darum bitten muss, sie in einen anderen Raum zu bringen, um ungestört mit dem Hausherrn sein zu können. Bei einem Hausbesuch bin ich auf einen Riesenhund gestoßen, der noch etwas jünger war und nicht so ganz im Blick hatte, dass er kein Schoßhündchen ist. Als solches dachte er sich aber zu verhalten. Das war echt schreiend komisch. Da hatte ich wirklich Probleme, Augen für den Mann zu haben und der Hund tat mir fast etwas leid, als er mit seiner Neugierde in den Flur gesperrt wurde.


Katzen ziehen sich häufig zurück, sobald ich eintreffe, und nur ihr Kratzbaum deutet auf ihre Anwesenheit hin. Obwohl ich noch nie auf einem Bauernhof einen Hausbesuch abgestattet hatte, vermutlich weil die in Berlin selten sind, erinnere ich mich an ein Treffen mit einem Jungbauern, der extra für das Date eine weite Anreise auf sich genommen hatte. Er musste dann auch bald wieder zurückfahren, da ihn am nächsten Morgen der Wecker sehr früh aus dem Bett klingelte, denn auch seine Tiere kennen keinen Urlaub.

Interessantes Thema das mich auch gerade sehr umtreibt. Denn nach erfolgter Trennung von meiner Frau, wohne ich jetzt in meiner eigenen ,wenn auch kleinen Wohnung. so könnte ich nun auch eine Escort zum Hausbesuch empfangen. Allerdings wohne ich doch nicht so ganz alleine.Es gibt da noch eine 4beinige (Hunde) Dame in meinem Haushalt.Sie hat zwar nichts gegen Besuch und ist auch sehr freundlich, allerdings weiß ich nicht wie sie reagieren würde, wenn ich ihr plötzlich den Zutritt zum Schlafzimmer verweigere. Da könnte sie evtl. protestieren (lautstark) ! Daher habe ich mich bisher noch nicht getraut das mal auszuprobieren.

10. JanAntworten
@Jedermann Gut, dass meine Kontexte nie im Schlafzimmer stattfinden. Das ist doch so 1950. Ansonsten: Versuch macht klug.
10. JanAntworten
@Jedermann ist doch nicht so schwer dem Hund das vorher beizubringen.
11. JanAntworten
Senden
Verstoß melden
Wähle einen Grund
Date-Anfrage
Dieses Bild freischalten
Du hast zur Zeit 0 KM$ als Tip verfügbar.
Anzeigen
KM$ aufladen
Zugriff verweigert