Über den/die Autor*in
MonCharlie
Mitglied seit 14. Apr 2016
Veröffentlichte Blogs (3)
35 Jahre, Frau, Heterosexuell
Dünn, 163cm, 50kg
Deutschland (Mitteleuropäisch)
Kontakt
Kommt zum Hurenkongress in Berlin

Ich arbeite seit 6 Jahren als Escort und habe eine Halbtagsstelle beim größten Sexworker-Verband Deutschlands. Im August organisieren wir in Berlin eine riesige Veranstaltung speziell alle, die in der Sexarbeit unterwegs sind.

In der Gesellschaft und in den Medien sind wir als Sexarbeiter ja oft nicht ganz so gerne gesehen – da heißt es schnell, dass wir entweder arme Opfer oder irgendwie nicht richtig im Kopf sind. Das ärgert mich. Nur weil sich nicht jeder so einen Job vorstellen kann, heißt das doch noch lange nicht, dass wir ihn nicht freiwillig oder gern machen, oder?!

Um gegen solche Vorurteile zu kämpfen, bin ich Mitglied im BesD geworden – einem Verein der komplett von Sexworkern organisiert wird, die sich für unsere Rechte engagieren, mit Journalisten reden und gegen ein Sexkaufverbot kämpfen.
Ich finde wir brauchen in unserer Branche mehr Möglichkeiten zum Austausch untereinander und sowas wie Gelegenheiten zur Weiterbildung – und da bin ich nicht die Einzige! Beim ersten Hurenkongress letztes Jahr waren viele Kolleg*innen sehr ergriffen von der wunderschönen Atmosphäre, die wir miteinander hatten. Viele konnten das erste Mal frei über ihre Erfahrungen sprechen. Deshalb bin ich sehr froh, dass wir auch dieses Jahr am 15. - 17. August wieder einen Kongress veranstalten.
Und auch dieses Jahr haben wir wieder ein buntes Programm. Alle Workshops werden von Kolleg*innen angeboten, die darin ihr Wissen mit euch teilen wollen. Von Kunden-Akquise, über Burnout Prävention und Penis-Massagetechniken bis hin zu Betriebsgründung und Arbeiten im Ausland … Der Kongress soll auch einfach ein sicherer Ort sein, um sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen, mal einfach ungezwungen über die Arbeit reden zu können, Erfahrungen zu teilen und so weiter.
Auf der Messe am 17. August sind dann auch Nicht-Sexworker willkommen und können in Lesungen, Vorträgen, Filmen, und an Messeständen auch mal was Positives über die Branche und den Beruf erfahren. Mehr als nur das, was sie sonst so in der Zeitung lesen! PS: Alle, die lieber unter sich bleiben, haben auf der Messe einen eigenen abgetrennten Bereich, ganz ohne Öffentlichkeit.

Ich fände es toll, wenn noch mehr Sexworker von Kongress und Messe erfahren und daran teilnehmen wollen – es gibt sogar Umsonsttickets

Tickets und mehr Infos zum Hurenkongress findest du auf der Website hurenkongress.de. Das genaue Messeprogramm findest du hier: worldofwhorecraft.de.

Mal einen oder auch zwei Daumen hoch für euer Engagement.

31. Jul 2019Antworten

Aber bitte liebe SDL´s, nicht alle nach Berlin zur Messe fahren, sonst herrscht im Rest von Deutschland der sexuelle Notstand ;))

31. Jul 2019Antworten

@MonCharlie, ich finde Dein Engagement auch toll. Leider werden nur wenige SDL's Deiner Einladung folgen. Die SDL's sind untereinander nicht grün, denken nur von einem Kunden zum nächsten, deshalb sind sie bereit einiges anzubieten was die anderen nicht anbieten. Auch ein gegen-zeitiges Augen auskratzen ist oft an der Tagesordnung, Hauptsache die Kollegin angeschwärzt und die wartet auf die Retourkutsche. Euer Problem ist die Uneinigkeit, deshalb werden die SDL's immer das schwächste Glied in der Kette sein. Ich schreibe hier nicht von denen di es machen müssen, weil ein Kapo dahintersteht, sondern von den angeblichen Selbstbestimmten. Dazu muss man nur täglich die Blogs und Kommentare hier lesen, die sind sehr aufschlussreich. @MonCharlie, deshalb fällt Dein Engagement auf wenig fruchtbaren Boden -Leider. @RS, da habe ich aus obigen Gründen keinerlei Bedenken.

31. Jul 2019Antworten

@Nastc Wo wären die Arbeitnehmer, die mit mit anderer Hautfarbe, esw usf wenn sie alle so denken würden wie Du? Genau am Arsch der Welt. Nur wenn ihr immer so denkt, so bleibt ihr immer nur die Schmuddelfrauen in der Gesellschaft. Hier jeden Tag ein Blog über dieses Thema verfassen... ach, welchen unangenehmen Stellenwert haben wir.

1. Aug 2019Antworten

@Ganymed 2.0 Vielen Dank <3 @Romantikstunde Davon sind wir tatsächlich weit entfernt - also keine Sorge ;-) @Fritz-1 An deinen Worten mag was dran sein, aber genau dafür veranstalten wir den Hurenkongress - hier begegnen sich Kolleg*innen aus den verschiedenen Bereichen der Sexarbeit außerhalb der Konurrenzsituation auf 'neutralem' Boden - und die daraus entstehende Athmosphäre ist wirklich ganz besonders - irgendwo müssen wir ja anfangen wenn wir nicht ewig 'das schwächste Glied in der Kette' bleiben wollen ;-) @NastyCat Beim Hurenkongress geht es tatsächlich nicht so sehr darum die öffentliche Meinung zu beeinflussen, sondern viel mehr darum als Community zusammenzukommen, unser Wissen zu teilen und einen Raum zu schaffen, in dem wir uns als Sexworker wohl fühlen. Es war total schön zu sehen, wie viele Kolleg*innen letztes Jahr einfach nur gestärkt aus dem Kongress gegangen sind und zu hören, wie sie sich seit dem entwickelt haben, da wurden tolle Impulse gesetzt. Für alle, die uns gerne unterstützen wollen gibt es die Möglichkeit Sponsorentickets zu kaufen; die geben wir dann gratis an Kolleg*innen weiter, die gerade kein Geld haben, um sich den Eintritt leisten zu können :-) Hier ist der Link zum Ticketshop: https://shop.ticketpay.de/DPN5JM9U Ohne Code kann man dort nur Sponsorentickets kaufen. Kolleg*innen, die gerne eine richtige Eintrittskarte haben wollen können sich bei mir melden und bekommen einen Freischaltcode <3

2. Aug 2019Antworten
Senden
Verstoß melden
Wähle einen Grund
Date-Anfrage
Dieses Bild freischalten
Du hast zur Zeit 0 KM$ als Tip verfügbar.
Anzeigen
KM$ aufladen
Zugriff verweigert