Über den/die Autor*in
MelKingPoint
Mitglied seit 13. Aug 2016
Veröffentlichte Blogs (51)
49 Jahre, Frau, Heterosexuell
Normal, 178cm, 68kg
Deutschland (Westeuropäisch)
Kontakt
Gruppenbild mit Dame

Sexarbeit - ein Begriff, der oft leise ausgesprochen wird, aber laut in seinen engen Schranken hallt. Die Entscheidung für diese Tätigkeit wird als eine der weniger akzeptierten Lebenswege angesehen, ein Pfad, der zu sozialer Isolation führen kann. Konfrontiert mit Vorurteilen, stehen viele Sexarbeiterinnen vor der Herausforderung, sich nicht nur der Gesellschaft, sondern auch sich selbst gegenüber zu rechtfertigen.


Diese Kontexte, oft am Rande der gesellschaftlichen Normen diskursiv angesiedelt, kollidiert mit den moralischen Standards, die viele an sich selbst stellen. Diese Normen sind jedoch subjektiv und variieren stark. Obwohl einige Menschen behaupten, die Meinungen der Anderen seien ihnen gleichgültig, sind solche Individualisten eher selten. In Wirklichkeit folgen viele, ob bewusst oder unbewusst, den Mustern der Gesellschaft, in der sie leben.


Die geringe Popularität der Sexarbeit liegt nicht nur in der gesellschaftlichen Verachtung, sondern auch darin, wie Sexarbeiterinnen selbst ihr Umfeld wahrnehmen und (nicht) gestalten. Oft sind sie keine integralen Bestandteile der Gruppen, denen gegenüber sie sich rechtfertigen müssten, was einen schwächeren gesellschaftlichen Druck zur Folge haben könnte.


Für mich persönlich war die Entscheidung für das Escort-Sein eine sehr intuitive. Sie basierte weniger auf gängigen Annahmen, sondern auf der Tatsache, dass ich gerne mit unterschiedlichen Männern Spaß habe und sozusagen  ins Bett gehe. Sozusagen, weil es in meiner Realität dann eher nicht das Bett ist. Die Vorstellung, mich ausschließlich einem Mann hinzugeben, erschien mir zutiefst langweilig und spießig. Mir ist bewusst, dass dieser hedonistische Ansatz für viele inakzeptabel ist. Und doch möchte ich betonen, dass das nicht bedeutet, dass ich grenzenlos offen bin. Ich lote nicht meine Grenzen weiter aus, sondern bleibe diesen, mit Männern, die mir Spaß machen, treu. Insofern bleibe ich mir selbst verbunden.


Abschließend ist zu betonen, dass die Entscheidung für die Sexarbeit so vielfältig und individuell ist wie die Menschen, die diesen Weg wählen. Es ist entscheidend, Respekt und Verständnis für unterschiedliche Lebensentscheidungen zu zeigen. Jeder Mensch hat das Recht, seinen eigenen Weg zu wählen, solange er sich selbst und anderen dabei nicht schadet. Vielleicht ist es an der Zeit, dass wir als Gesellschaft lernen, Vielfalt nicht nur theoretisch anzustreben.

Solange die Menschheit an alten Werten und Normen festhält, wird Sexarbeit immer ein Nischendasein führen. Einen grundlegenden Wandel mag ich nicht erkennen - mangelnde Aufklärung und verkrustete Vorstellungen bremsen eine, sich vielleicht zu Öffnen beginnend Gesellschaft, aus. Aber das soll natürlich nicht heißen, dass die Sexarbeit per se schlecht ist, ganz im Gegenteil. Zu wünschen wäre mehr Verständnis, Toleranz und Achtung vor dieser Tätigkeit, denn es steht dahinter ein Mensch und keine Maschine oder KI ..das wird leider oft übersehen...

11. JanAntworten
@Youni Deine Gedanken sind sehr wertvoll. Danke dafür! Du hast Recht, dass traditionelle Normen die Sicht auf Sexarbeit stark beeinflussen. Verkrustete Gedanken verlangsamen irgendwie die gesellschaftliche Akzeptanz. Zukunft ist auch nicht immer nur Fortschritt. Es geht aber hier nicht allein um Akzeptanz, sondern auch um Schutz und Rechte für im Paysex-Tätige. Das ist ein sehr komplexes Thema jenseits von Vorurteilen.
12. JanAntworten
@MelKingPoint - ein sehr komplexes Thema - mal schauen, was hier noch für Kommentare erscheinen...aber sa haben sich bestimmt schon viele den Kopf zerbrochen...bisher ohne nennenswerte Fortschritte, leider..
12. JanAntworten

Bitte die 2 Rechtschreibfehler entschuldigen..

11. JanAntworten
@Youni Aucun problème, tout le monde fait des erreurs.
11. JanAntworten
@MelKingPoint - C’est juste.
12. JanAntworten
Senden
Verstoß melden
Wähle einen Grund
Date-Anfrage
Dieses Bild freischalten
Du hast zur Zeit 0 KM$ als Tip verfügbar.
Anzeigen
KM$ aufladen
Zugriff verweigert