Über den/die Autor*in
MissNaughtyNextDoor
Mitglied seit 23. Oct 2020
Veröffentlichte Blogs (115)
25 Jahre, Frau, Bisexuell
Schlank, 174cm, 65kg
Deutschland (Mitteleuropäisch)
Kontakt
Vertrauen


Das Abstrakte am Paysex ist ja, ich treffe jemanden und überspringe oft die ganzen Schritte, die bei einem herkömmlichen Date oft vorkommen. Klar, man beschnuppern sich im Chat etwas - könnte das passen - oder nicht? Vielleicht geht man vor dem Techtelmechtel ins Gespräch. Wird sich sympathisch, lernt sich etwas kennen. Aber selbst beim Drink zuvor oder beim Dinnerdate folgt die Intimität - körperlich gesehen. Aber körperliche Intimität heißt nicht immer gleich vertrauen. 


Es gibt bestimmte Regeln, die bei Treffen oft ungeschriebenes Gesetz sind. 

Lass niemanden allein mit deinem Geld oder Wertsachen. 


Lass jemanden wissen, wo du bist. 


Gerade letzteres macht, bei allem Spaß, den das Sexeln hier macht, den Ernst der Lage klar. 




Beim Vertrauen gibt es viele Themen, bei denen sich die Geister scheiden 

Etwa beim Thema Anzahlung. Ich bin eine von vielen Escorts, die hier für Hausbesuche mit Anfahrt eine Anzahlung nehmen. Wie oft heißt es da... Hab bitte Vertrauen, ich bin wirklich zuverlässig. 


Wenn jemand seine Adresse nicht herausgeben will - und stattdessen die Escort irgendwo abholen möchte... (gibt es sicher auch andersherum) 


Wenn das vereinbarte Honorar bar zu Beginn des Treffens bezahlt werden soll... 


Wenn ich als Dame, die strikt im Profil stehen hat, dass sie keine Gesichtsbilder versendet, nach solchen gefragt werde. 


"Bitte hab Vertrauen" 


Ich finde, in dem Fall ist vieles eine Frage von Grenzen. Womit fühle ich mich wohl? Verlasse Ich meine Komfortzone zu sehr, laufe ich schnell in Gefahr, dass zum einen der Paysex einfach wenig Spaß macht, zum anderen kann es, was manche Sachen angeht, schon gefährlich werden. Jeder fühlt sich anders wohl. Viele devot-masochistische Escorts treffen sich nur im SM Studio oder mit einem Partner, der sie vorführt. Ich finde, das hat nichts mit fehlendem Vertrauen zu tun, sondern eher damit, nicht naiv zu sein. 

Wenn ich mich aus meiner Komfortzone bewege, dann mit Leuten, die ich öfters getroffen habe und vielleicht gut kenne. Das kann sein, dass ich auf die Anzahlung verzichte, mir egal ist, zu welchem Zeitpunkt das Finanzielle geregelt wird und so weiter. 


In diesem Sinne: Macht womit ihr euch wohlfühlt! Seid nicht naiv, vertraut auf euer Bauchgefühl! 



Vertrauen gut Kontrolle ist besser

19. Jan 2023Antworten
@Blitzlady456 das stimmt ja meistens!
20. Jan 2023Antworten

Am besten ist es die Kontrolle zu verlieren, weil man sich auf jemanden verlassen kann.

20. Jan 2023Antworten
@Auxilius es spricht nichts gegen einen Kontrollverlust in bekanntem Terrain! In meinem Text ging es viel um Treffen mit Fremden!
20. Jan 2023Antworten
Senden
Verstoß melden
Wähle einen Grund
Date-Anfrage
Dieses Bild freischalten
Du hast zur Zeit 0 KM$ als Tip verfügbar.
Anzeigen
KM$ aufladen
Zugriff verweigert