Erfahrungsberichte für Begleitservice, Anbieter und Kunden: Bewertungen sind ein zweischneidiges Schwert. Die einen lieben sie, andere akzeptieren sie als notwendiges Übel, wiederum andere verzichten ganz darauf und bitten ihre Kunden, keine Erfahrungsberichte oder Bewertungen zu verfassen.

Negative Berichte bergen Zündstoff

Für viele ist die Bewertungspraxis unangenehm, aber sie birgt auch Vorteile. Es gibt Kunden, die nur Escorts buchen, über die Berichte vorliegen. Insofern sind Erfahrungsberichte nicht nur werbewirksam, sie sind auch ein Mittel zu zeigen, dass man echt und authentisch ist. Insbesondere für Newcomer.

Negative Berichte bergen viel Zündstoff, auf beiden Seiten. Genauso wie Fake-Berichte, von denen es nicht wenige gibt.

Es gibt auch keinen Schutz vor negativen Berichten und keinen Anspruch, dass sie von Seiten des Support zurückgenommen werden.

Schliesslich kann der Support in den meisten Fällen nicht bewerten, ob ein Date tatsächlich stattgefunden hat oder nicht. Das Kaufmich-Team hat aufgrund der vielen Fakeberichte und Probleme rund um Erfahrungsberichte daher beschlossen, einen neuen Weg zu gehen und den Date-Manager entwickelt.

Hier arbeiten wir an der Lösung, dass Berichte nur geschrieben werden können, wenn beide Seiten den Termin vorab bestätigt haben. Dies senkt das Fake Risiko und das Konfliktpotential.

Dadurch erhoffen wir uns einen Rückgang von Fakeberichten. Bei fairen Berichten fallen auch Racheberichte weg. Wir müssen diese Schritte gehen, da Streitigkeiten um das Berichtewesen sehr viel Zeit unseres Supports verschlingen.

Weist im Profiltext darauf hin, auf Berichte zu verzichten
Grundsätzlich möchten wir darauf hinweisen, dass eher sensible Seelen und jene, die das Berichtewesen nicht anspricht, dies ausdrücklich ihren Kunden signalisieren sollten oder auch schon in ihrem Werbetext mitteilen. Dies ist die einzige Möglichkeit, ganz auf Berichte zu verzichten.

 

Für alle anderen besteht ein gewisses Risiko. Aber auch hier ist es sinnvoller, mal einen Negativbericht zu tolerieren. Denn jeder Mensch hat mal einen schlechten Tag oder die Chemie stimmt nicht. Und dann wartet man positive Berichte wieder ab.

 

 

 

 

 

 

 

Jeder Kunde wird einsehen, dass man nicht jeden Tag gut drauf ist und es mit jedem sehr gut klappt. Bleibt zu hoffen, dass sich die Kultur um das Berichtewesen hin zu einem fairen Austausch weiter verbessert. Das Kaufmich Team möchte jedenfalls mit neuen Entwicklungen dazu beitragen. Welche Regeln für Erfahrungsberichte auf Kaufmich gelten, könnt Ihr hier nachlesen.

 

Written by Kaufmich Team


  • Love it 1

91 comments



Anonymous

Posted

Zitat: " Dies war möglich, da Companies, also Betreiber-Profile, bislang keine Verifizierung durchführen und der Spam von neuen Betreiber-Profilen ausging." Das ist falsch. Es ist immer noch möglich! Ab wann müssen sich denn nun "Firmen" verifizieren? Die Umsetzung kann doch nicht so schwer sein. Die Spam-EBs nerven!

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ja die letzte Spam-Welle ist uns bekannt; entsprechende Erfahrungsberichte bitte dem Support melden. Dies war möglich, da Companies, also Betreiber-Profile, bislang keine Verifizierung durchführen und der Spam von neuen Betreiber-Profilen ausging.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ich beobachte wieder vermehrt haufenweise Werbeeinträge zu anderen Webseiten in den EBs. Am letzten Wochenende gab's eine regelrechte Überflutung mit solchen EBs. Täusche ich mich, oder ist das in den letzten Tagen wieder mehr geworden? Wie kann das möglich sein, trotz Telefon-Registrierung? Wird echt Zeit mit dem Update... Dauert's noch lange????

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

...und schon wieder habe ich einen wundervollen Erfahrungsbericht verloren, nur weil sich das Mädel gestern abgemeldet/gelöscht hat! Das sollte wirklich schnellestens geändert werden! Das Treffen hat doch trotzdem stattgefunden... warum soll dann der Bericht dazu gelöscht werden? Als wenn sich das Treffen in Luft auflöst.... Bei den Mails wird der Profilname doch auch ersetzt durch "Gelöschtes Mitglied", warum kann das bei den Berichten nicht auch funktionieren? Arbeitet Ihr da überhaupt dran? Gibt's überhaupt mal was Neues zu den Erfahrungsberichten? Oder war das hier alles umsonst???

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Nachtrag: Ich muss allerdings sagen, alle 3 bisherigen Erfahrungen mit Kaufmich-Treffen waren bei mir gut, ein Treffen kam nie zustande (unzuverlässige verpeilte Anbieterin, nach Recherche in einigen Foren war es auch besser so, dass das Treffen nicht statt fand). Das Portal an sich finde ich schon OK.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Kaufmich ist leider eine sehr anbieterorientierte Seite, der Kunde ist oft der Dumme. Eigentlich sollte er ja König sein... Zu den Erfahrungsberichten: 1. Seltsamerweise gibt es entweder meistens 5 Sterne, oder nur einen. Alles dazwischen schein nicht zu existieren. Kaum aussagekräftig. 2. Schlechte Berichte verschwinden oft schon spätestens einen Tag später, wahrscheinlich auf Wunsch der Anbieterin. Also ist das System für die Tonne. 3. Das neue Ident-Verfahren hält mich davon ab, weitere Berichte zu schreiben. Ich bin ja nicht blöd. 4. Gute Berichte über einen selbst von der Anbieterin verschwinden, wenn die Anbieterin sich abmeldet. Man könnte doch wenigstens den Bericht stehen lassen, und den Namen der Anbieterin anonymisieren. Alles in allem kann man vielen guten Berichten schon Infos entnehmen, einfach auf den Berichteschreiber klicken und nachsehen, wen er noch so bewertet hat. Da kann man dann schon so Einiges erkennen, ob Fake-Bericht oder nicht. Aber die oben genannten Punkte entwerten das System doch sehr. Was mir auch noch auffällt, die Anbieterinnen werden zunehmend arroganter in ihren Anzeigen, von wegen, "wer lesen kann, ist klar im Vorteil" und ähnliche Ansagen... solche Anbieterinnen werden von mir prinzipiell ignoriert.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ich glaube, wenn das hier mit den Erfahrungsberichten zu kompliziert wird, wird einfach keiner mehr welche schreiben. (Oder nur noch die Frauen und irgendwelche Freaks die sich extra eine Telefonnummer dafür besorgen.)

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ich finde Grundsätzlich Erfahrungsberichte positiv,wobei mir die Form und der Stil in welchen die Bereichte verfasst oft übel aufstößt. Ein Punkt ist ebenfalls das Erfahrungsberichte die über einem Selbst verfasst wurden, sobald verloren gehen, wenn das Mitglied welches diese verfasst hat, sich abmeldet von KM. Bei mir sind so ca 10 Berichte über die Zeit verloren gegangen und ich denke diese wären für eine Frau eine gute Entscheidungshilfe gewesen , ob Sie ein treffen mit mir eingehen möchte. Ich denke auch diese Berichte sollten im Profil weiter sichtbar sein. Sinnvoll wäre eine Kommentar Funktion von Berichten. Um sich besser vor gefakten Bewertungen zu schützen , finde ich es sinnhaft, dass ein Neu Mitglied erst nach 14 Tage eine Bewertung schreiben kann. Dies würde verhindern, dass immer wieder "Neumitglieder" seltsame Positiv-Berichte schreiben. Trotzdem glaube ich , dass man durch den Stil in welchem die Bewertungen geschrieben sind, vieles abstrahieren kann, wie eine Frau/Mann so tickt.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Interessanter Punkt von "tinafuerdich": Kommt durch die geplante Datebestätigung ein gültiger und notfalls einklagbarer Vertrag zu Stande? Ich weiß nicht, ob Kaufmich das bewusst ist, aber das wäre eine Revolution im horizontalen Gewerbe! Darauf warten Frauen seit ca. 3000 Jahren, seitdem es Pay6 gibt! Ich fände das toll, aber habt Ihr Euch auch gut überlegt, was da u.U. auf Euch zu kommt???

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

zu diesem Thema könnte man auch noch tage und Wochen etwas finden. jeden es recht zu machen ist eh schwer aber bleiben sollten sie schon und man kann es ja auch verknüpfen. Wie wäre es den wenn ein Kunde einen Bericht schreibt das dieser nur frei geben wird wenn die Frau auch einen macht und somit auch die Meinung zu diesem besuch mit geben kann! Jetzt wird wieder das kommen das jemand sagt bei schlechten bewertungen wird dann nichts geschrieben von ihnen und man sieht es nicht aber dafür könnte man über den support nach einer Woche drauf schauen und über eine Bewertung die dann getroffen wird und sichtbar im prof steht ob gut oder nicht es muss ja dann nicht der text sein sondern eine art punkte bewertung!!

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ich mag die Bewertungen sehr. Sie sind ein guter Indikator dafür, ob eine Dame auch hält was sie verspricht. Ich persönlich treffe mich nur mit Damen, die mindestens zwei oder drei Bewertungen haben. Außerdem mag ich es selber Feedback zu geben und auch zu bekommen. Doch das ich dafür jetzt meine Telefonnummer angeben soll, ist ein absolutes No Go! Für mich ist das absolut inakzeptabel in wird nicht passieren. Nicht in tausend Jahren!

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ich finde Bewertungen/ Erfahrungsberichte gut und hilfreich... Nicht unbedingt wegen der dort enthaltenen direkten Aussagen, sondern vor allem, um die Fakes und Terminblockierer (die leider bei Kaufmich sehr zahlreich sind) von wirklichen Interessenten zu trennen! Dabei sollten auch schlechte Bewertungen wegen Nichterscheinens oder ganz kurzfristigen Absagen weiterhin bleiben und nur nach genauer Überprüfung vom Support-Team wieder gelöscht werden. Julie

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ich wundere mich schon.....meine positiven Eintraege sind mittlerweile auf einen(1) geschrumpft....aber der uralte negative ..einer (1) der bleibt wohl fuer die Ewigkeit auf meiner Seite erhalten..... .....das finde ich einfach TOLL..... Danke an die Administratoren:-) :-) :-) :-)

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

jetzt muss auch ich meinen "Senf" dazugeben :-) aus Erfahrung weiss ich dass das Lesen von Erfahrungsberichten nichts bringt weil --mann-- sie z. T. selber schreibt mit einem "weibleinprofil": da wäre die Frage an den support doch gerechtfertigt ... warum kann je IP Adresse nicht einfach nur ein Profil freigegeben werden??? und die handy Nummern Verweigerer ... wie - sorry - affig ist das denn??? lesen hören sehen wir doch täglich Werbung mit 4.95 Euro Angeboten von richtig günstig Anbietern?! google hilft sogar diesen beim Finden ;-) (aus Erfahrung weiss ich dass keine Adresse beim Kauf geprüft wird!!! aber ... tatsächlich habe ich nach einer Negativbewertung mich mit dem --herrn-- getroffen und muss sagen... meine Vorschreiberin der negativ Bewertung hatte voll Recht: also support ... nicht immer alles einfach so löschen weils dem Herrn so passen würde!!! Fazit für mich: vergesst die Achtung nicht!!! Das bedeutet auch zunächst den Profiltext und die Wünsche desjenigen zu lesen. Achtung heisst für mich z. B. respektieren meiner nogo´s ... da brauchen männlein nicht mehr nach AO oder schlucken fragen... klaro dass dann igno und aus für mich mit demjenigen ist ;-) nach einer SMS date Bestätigung in der frau sich den Termin schriftlich bestätigen lässt: dieses ist ein gültiger Vertrag nach deutschem Recht !!! und hier muss nicht über versetzt worden sein gemeckert werden: diese Herren sind - eigentlich - verpflichtet zu zahlen was der frau entging... solltet "ihr mädels" doch mal -drüber- nachdenken?! diese Sprüche... ich vertraue internet Portalen nicht... warum bist Du denn dann hier???

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ich finde, es wird Zeit, dass bei kaufmich mal Nägel mit Köpfen gemacht werden. Ein Kunde kann doch hier letztlich machen was er will und dutzende Profile generieren wenn er Lust darauf hat, um dann mit jedem einzelnen die Escorts in Form von Negativbewertungen zu nerven. Hier wird außerdem immer nur von Fakeprofilen seitens der Escorts geredet - mir persönlich ist aber bislang keines begegnet - Dafür höre ich aber immer wieder von den Escorts es gibt Kunden, die sich hinter zig diversen Profilen verstecken, um das Nachrichtenlimit zu unterlaufen und zudem die Mädels mit hunderten Nachrichten zutexten. Kein Wunder also, dass immer mehr Escorts schon gar nicht mehr online gehen bei kaufmich und im Profil lediglich auf ihre Telefonnummer verweisen. Einige Mitkunden sollen sich bitte einmal in die Lage der Frauen versetzen ! Wer sitzt schon gerne stundenlang am Rechner und spielt die Animierdame für Tastenerotiker wenn am Ende absolut nichts dabei heraus kommt. Jeder Handwerker jagt einen Kunden zum Teufel wenn dieser den 45 Kostenvoranschlag haben will und dann doch wieder woanders kauft. " Auf den Stuhl des anderen setzen " .... so sollte man(n) das einmal sehen meine lieben Mitstreiter ! Um es aber auf den Punkt zu bringen. Nummernverifizierung heisst das Zauberwort ! Wem das zu indiskret ist muss sich eben eine 10€ x-tra Card kaufen. Und wer die 10€ nicht über haben will der hat eben Pech gehabt und kann dann eben nicht schön anonym hinter irgend einem nick im Internet nach Pay-Sex suchen sondern muss mit Hut und Mantel zum Straßenstrich. PUNKT !

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Also, weil ich meine Tel.-Nr. hier nicht eingeben werde, kann ich jetzt keine Erfahrungsberichte mehr schreiben. Und ich werde mir für sowas auch keine extra Tel.-Nr besorgen. Sorry, aber ich vertraue Internet-Portalen ganz im allgemeinen nicht, auch wenn sie noch so toll sind. Ich gebe meine Tel.-Nr. auch nicht bei Facebook oder bei Google ein. (Ich meine, schaut ihr keine Nachrichten!?)

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Das verifizieren sollte wieder raus genommen werden. Sorry, aber aus Gründen der Diskretion bin ich mit meiner Telefonnummer sehr vorsichtig und das werden andere Herren genauso sehen. So bringt Ihr die positiven Ladies um positive Berichte und man kann schon jetzt deutlich erkennen, dass es weniger Berichte gibt! Und die Damen die Fakes sind, sollten auch so benannt werden können!

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Das Problem bei den Bewertungen bei Kauf mich ist folgendes: Negative Bewertungen werden von den Damen sofort wieder gelöscht. Das ist mir z.B. Bei des Transsexuellen Lara aus Köln wiederholt passiert. Ergo haben diese keine Aussagekraft. Diego

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Hass- und Rache-Bewertungen sollten ohne Angaben von Gründen gelöscht werden können (vom Support), hingegen negative Bewertungen, welche sachlich ausgedrückt sind, bestehen bleiben ! Kommentare editieren: Nein ! - Geschrieben ist geschrieben. Sterne abschaffen: Eine Möglichkeit Verifizierung: unsinnig - gibs bei anderen Portalen wie yelp.de auch nicht. Echtheitsprüfung: das würde ich allerdings toll finden. Dann würden einige Fakes hier verschwinden. Und davon mein ich Männer UND (oder vorallem) Frauen. ODER das es ein Echtheitssymbol gibt. (wenn es das schon gibt - will ich das haben :) Sorry, bekomm nicht alle Änderungen sofort mit.)

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ich möchte mich nochmal für einen Vorschlag einsetzen, den ich schon mal kurz angedeutet hatte, der aber vielleicht ein wenig untergegangen ist. Ich fände es sehr hilfreich, wenn man Erfahrungsberichte, die man jemanden geschrieben hat, selbst noch mal editieren oder ganz löschen könnte. Zur Zeit muss sowas immer über den Support laufen. Ein Großteil der Anfragen konnten dann entfallen. Ein harmloses Beispiel: Ich hatte in einem Bericht mal den Namen des Mädchens verwechselt. Ihr war das eigentlich egal, aber mir war das ziemlich peinlich... typisch Mann halt, kann sich keine Namen merken... Ich musste also den Support bitten, den Bericht zu löschen, dann konnte ich den Bericht noch mal neu schreiben. Hätten wir eine Editierfunktion, hätte ich den Bericht ganz einfach selbst ändern können. Aber auch das Löschen von gegebenen Berichten sollte möglich sein. Ich hatte mal mit einem Mädchen Krach wegen eines geplatzen Dates. Sie war sehr sauer und hat mir einen negativen Bericht geschrieben, den ich mit einem negativen Bericht bei ihr beantwortet hatte. Letztendlich haben wir uns dann doch wieder nett "vertragen", mussten aber die Löschung der Berichte wieder beim Support beantragen. Was mir noch Kopfschmerzen bereitet ist der Vorschlag von Kaufmich, Berichte nur schreiben zu können, wenn man vorher das Date gegenseitig bestätigt hat. Klar, die Vorteile liegen auf der Hand: Es gibt dann keine Racheberichte, keine gefälschten Warnungen von Konkurrentinnen, keine falschen Fake-Warnungen und keine albernen Kontaktanfragen wg. des Nachrichtenlimits mehr. Ich stelle mir das aber in der Praxis schwierig vor. Was ist zum Beispiel, wenn ein Kerl bei der Dateanfrage und -vereinbarung schon patzig und ausfallend wird, oder direkt nach AO fragt? Die Frau möchte dann vielleicht auf dessen Profil eine Warnung an andere Frauen schreiben, kann das aber nicht, weil ja kein Date vereinbart und somit nicht bestätigt wurde. Schwierig ist es auch bei Escorts, die hier ihre Nummer hinterlassen und die Kontaktaufnahme nur über Telefon wünschen, ansonsten aber ganz selten online sind. Die müssten dann trotzdem ständig online gehen, nur um ihre Dates zu bestätigen. Manche Escorts sind selbst nie online, weil ihr Profil von einem Club oder einer Agentur erstellt wurde. Wie soll das dann funktionieren? Es ist manchmal schon schwierig, manche Damen zum Schreiben eines Berichtes zu bewegen. Viele haken ein Date schnell ab und haben gar keine große Lust mehr dazu. Und dann sollen sie vorher noch eine Datebestätigung abgeben... da muss man bei manchen Mädels bestimmt ganz oft anklopfen... mit Nachrichtenlimit schwierig! Das sollte vielleicht noch mal gut durchdacht werden. Ich glaube, andere Maßnahmen sind da wirklich sinnvoller.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites


YOU MAY ALSO LIKE

×