Erfahrungsberichte für Begleitservice, Anbieter und Kunden: Bewertungen sind ein zweischneidiges Schwert. Die einen lieben sie, andere akzeptieren sie als notwendiges Übel, wiederum andere verzichten ganz darauf und bitten ihre Kunden, keine Erfahrungsberichte oder Bewertungen zu verfassen.

Negative Berichte bergen Zündstoff

Für viele ist die Bewertungspraxis unangenehm, aber sie birgt auch Vorteile. Es gibt Kunden, die nur Escorts buchen, über die Berichte vorliegen. Insofern sind Erfahrungsberichte nicht nur werbewirksam, sie sind auch ein Mittel zu zeigen, dass man echt und authentisch ist. Insbesondere für Newcomer.

Negative Berichte bergen viel Zündstoff, auf beiden Seiten. Genauso wie Fake-Berichte, von denen es nicht wenige gibt.

Es gibt auch keinen Schutz vor negativen Berichten und keinen Anspruch, dass sie von Seiten des Support zurückgenommen werden.

Schliesslich kann der Support in den meisten Fällen nicht bewerten, ob ein Date tatsächlich stattgefunden hat oder nicht. Das Kaufmich-Team hat aufgrund der vielen Fakeberichte und Probleme rund um Erfahrungsberichte daher beschlossen, einen neuen Weg zu gehen und den Date-Manager entwickelt.

Hier arbeiten wir an der Lösung, dass Berichte nur geschrieben werden können, wenn beide Seiten den Termin vorab bestätigt haben. Dies senkt das Fake Risiko und das Konfliktpotential.

Dadurch erhoffen wir uns einen Rückgang von Fakeberichten. Bei fairen Berichten fallen auch Racheberichte weg. Wir müssen diese Schritte gehen, da Streitigkeiten um das Berichtewesen sehr viel Zeit unseres Supports verschlingen.

Weist im Profiltext darauf hin, auf Berichte zu verzichten
Grundsätzlich möchten wir darauf hinweisen, dass eher sensible Seelen und jene, die das Berichtewesen nicht anspricht, dies ausdrücklich ihren Kunden signalisieren sollten oder auch schon in ihrem Werbetext mitteilen. Dies ist die einzige Möglichkeit, ganz auf Berichte zu verzichten.

 

Für alle anderen besteht ein gewisses Risiko. Aber auch hier ist es sinnvoller, mal einen Negativbericht zu tolerieren. Denn jeder Mensch hat mal einen schlechten Tag oder die Chemie stimmt nicht. Und dann wartet man positive Berichte wieder ab.

 

 

 

 

 

 

 

Jeder Kunde wird einsehen, dass man nicht jeden Tag gut drauf ist und es mit jedem sehr gut klappt. Bleibt zu hoffen, dass sich die Kultur um das Berichtewesen hin zu einem fairen Austausch weiter verbessert. Das Kaufmich Team möchte jedenfalls mit neuen Entwicklungen dazu beitragen. Welche Regeln für Erfahrungsberichte auf Kaufmich gelten, könnt Ihr hier nachlesen.

 

Written by Kaufmich Team


  • Love it 1

91 comments



Anonymous

Posted

Einige Verbesserungsvorschläge wurden schon häufiger genannt. Einen hab ich noch: Die Erfahrungsberichte lassen, aber die "Sterne"-Bewertungen abschaffen! Einen Negativbericht will man doch eigentlich nur deswegen loswerden! Nicht wegen des Textes, den liest meistens sowieso keiner, sondern wegen der Bewertung mit einem Stern. Dadurch sieht man nämlich auf einen Blick: Halt, lass die Finger von dieser Person! Wie eine Ampel die auf Rot steht! Mit solchen Leuten will niemand etwas zu tun haben, deswegen will jeder seine Ein-Stern-Bewertung auch so schnell wie möglich loswerden. Lasst uns das "Sterne"-System beerdigen. Die Erfahrungsberichte sollten bleiben und das Verfahren verbessert werden (Sperrung der Berichtsmöglichkeit für ignorierte Mitglieder, Kommentarmöglichkeit für erhaltenen Berichte, Editierfunktion für gegebene Berichte)

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ich finde ist einer auf der Igno -Liste so darf dieser auch keine Berichte mehr schreiben.Habe dieses Problem schon selber einmal gehabt .Termin wurde vom Kunden nicht abgesagt .Habe diesen dann ignoriert dieser hat mich im Berichtbereich total genervt.Das geht nicht.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

ich finde kauf mich super bin begeistert von anfang an die berichte sollen einfach so bleiben man soll einfach sein eigenes bild machen über die profile und keinen bericht mehr löschen können auch wenn sich jemand hier ab meldet ssollten die berichte da bleiben und nicht auch gelöscht sein ist schade das es so weit kommen muss das ist mein nachtrag

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

ich finde diese erfahrungs berichte super es sollte so bleiben wie es ist nur man sollte die negatven berichte nicht mehr löschen und wenn man jemanden auf igno gesetzt hat sollte dieser herr oder auch dame nicht mehr auf das profil drauf kommen lieben gruß eure dicke

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Das Bewertungssystem von KM ist ein Witz. Verfasst man einen entsprechenden Negativbericht beschwert sich die Alte, der Bericht wird entfernt und man wird gesperrt. Schafft den Quatsch ab, es gibt andere - wahrheitsgemäße - Möglichkeiten sich über die Einsatzfreude von Dienstleisterinnen zu informieren.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Das ist eine unfassbare schwere Diskussion,weil man es leider nicht allen Recht macht. Ich finde an sich die EB eine gute Idee. Weil ich möchte nicht auf einschlägigen Foren zwischen den ganzen Escorts und Puffs und Wanderhuren irgendwann ein Thread von mir inklusive Bild sehen. Die Einträge,die Kommentare,den Googleeintrag krieg ich doch niemals gelöscht. Und was das für Konsequenzen für mich hat,die nur einfach das Schöne mit dem Nützlichen verbindet..das überlegen sich die Herren gar nicht! Deswegen finde ich es per se gut,dass man hier schreiben kann,ob die Dienstleistung erbracht worden ist,ob das was versprochen worden ist,auch eingehalten halten worden ist,ob auch die Dame das Geld einfach wert ist. Weil klar..es wird hier nicht über wenig Geld geredet und wenn man dann das umsonst ausgibt..ärgerlich! Aber durch positive Bewertungen weiß der Kunde ja,ob er auf der sicheren Seite ist. Nur das Problem ist einfach die negativen Bewertungen.Weil so viele schreiben absichtlich falsche Bewertungen,Beleidigungen bzw Unwahrheiten auf..die dann zu Recht gelöscht werden müssen.Aber die richtigen falschen Tatsachen fallen dazu auch sehr oft drunter.Das ist ärgerlich klar. Aber wie verhindern? Ich glaube,dass Beste ist,das man einfach selbst diese EB editieren kann,indem man eine kleine Stellungnahme dazu schreiben kann.Dann sieht man ja ob das aus reinem persönlicher Ablehnung passierte oder ob das wirklich aus schlechter Dienstleistung passiert ist.Und gelöscht werden nur noch Beleidigungen. Und ansonsten würde ich es auch nicht gut finden,wenn man noch mehr persönliche Daten und noch mehr Bestätigungen und Verifizierungen in diese Seite einbinden würde. Das würde den ganzen Prozess des Verabreden und Spass haben extrem erschweren!!

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Bewertungen sind eine gute Orientierung. Wen sie ehrlich sind. Lg lola

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Eigentlich sollten die Berichte ja dazu dienen, etwas "Marktransparenz" für beide Seiten zu schaffen. Leider scheint das nicht zu funktionieren, da man bei kaufmich.com fast nur positive Berichte findet. Ich habe in einem Fall ziemliches Lehrgeld bezahlen müssen (Fotos der Dame waren schon ca. 5 Jahr alt, die beschriebenen Leistungen wurden nicht erbracht) und das dann so - ohne Beleidigungen etc. - als Erfahrungsbericht gepostet. Dieser Erfahrungsbericht wurde nach nicht einaml 24h wieder gelöscht. Auch die negativen Meinungen anderer Kunden, die dort zu lesen waren, waren wieder relativ schnell verschwunden. Mittlerweile habe ich auch Emails von anderen Betroffenen erhalten, denen es ähnlich ging. Mittlerweile ist mein Vertrauen in dieses Portal auf Null gesunken. Insb. wenn kaufmich.com auch nicht auf meine wiederholten Email-Anfragen reagiert. Auch werde ich keine Dame mehr treffen, die hier Ihre Leistungen anbietet, da ich nicht weiß, ob ich da nicht schon wieder reinfalle. Alle Damen, die hier seriös ihre Leistungen anbieten werden damit natürlich pauschal mit verurteilt. Sorry dafür! Irgendwie habe ich das Gefühl, das negative Bewertungen gleich in die Ecke "Fakebericht" oder "Rachebericht" geschoben werden, um diese Portal frei von negativen Bewertungen zu halten.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Es ist doch folgendermaßen, weder Kunde noch Dienstleister ist vor einer Person geschützt die die Anonymität des Internets missbraucht. Sei es durch Platzen lassen des Termines, plötzliches nach kobern bei bereits vereinbarten Dienstleistungen oder aber Handlungen die nicht vereinbart waren. Dienstleister möchten sich und andere vor manchen Kunden schützen und manche Kunden möchte andere vor den Dienstleistern schützen. Der weg dass Einträge nur nach beiderseitiger Terminbestätigung möglich ist, ist ein guter Schritt in die richtige Richtung. Aber er geht meines erachtens noch nicht weit genug. Es sollte ein Internes "Sammelsystem" geben, sprich Person x hat jetzt x 1 Sterne Bewertungen erhalten, oder ähnliches, die Vermuten lassen dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht. Da wäre eine Verwarnung oder eine 24 Stunden Sperre vielleicht angebracht, einfach nur eine Handlung die dieser Person nahebringt, Stop auf dieser Platform versuchen wir ein ordentliches Geschäftsverhaltnis zu ermöglichen.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Noch ein Nachtrag: Ihr Herren schreibt über uns ja eh in andren Foren. Und in diesen Foren wird nichts gelöscht, niemals, von niemandem! Und Datenschutz oder ein Recht drauf, das eigene Bild entfernen zu lassen, gibt es dort nicht, da es auf spanischem Recht gebaut ist. Also sollten wir uns einfach alle nur noch in Foren bewerten und nicht mehr hier. Ich weiss von mehreren Mädels, die zB eine Person ZU RECHT negativ bewertet haben! Kann sich der Support nicht denken: "Mh..wenn ihn negativ bewerten, vielleicht ist da was dran?" Nein, EB wird gleich raus genommen! Und die Kunden lachen über uns dumme Weiber, weil sie machen können, was sie wollen und der EB kommt eh raus.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ich versuche immer wieder, vor beleidigenden, verarschenden, unzuverlässiggen Kunden zu warnen! Bei dem einen habe ich neulich 3 (!) mal einen negativen Bericht verfasst, jedes Mal war er am nächsten Tag wieder gelöscht! Ihr solltet euch mal die Mühe machen, zu schauen, von wem der Bericht kommt! Ich habe 64 mal 5 Sterne! Ich habe es icher nicht nötig, wen falsch zu beschuldigen! Die Erfahrungsberichte bringen leider gar nichts mehr!!! Abschaffen!

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Erfahrungsberichte finde ich zunächst mal eine gute Sache. Sie sind als Orientierung sowohl für den Escort, als auch für den Kunden brauchbar. Für mich ist es bereits eine Erfahrung, wenn ich mit einem Escort in Kontakt komme, um ein Date zu vereinbaren. Deshalb ja auch die Möglichkeit: "kein Treffen stattgefunden". Einfach deshalb, weil man es oft erlebt, das ein Profiltext nur dazu dient, die Männer wie die Fliegen anzuziehen. Was unter Dienste angegeben ist wird dann plötzlich nur gegen Extra-Kohle angeboten... Fährt man hin, evtl. sogar noch weite Strecken, steht man plötzlich vor einer Frau, an der zwei Dutzend Preisschilder kleben... Das ist für mich, obwohl ich es noch nie gemacht habe, bereits ein Grund, andere Kunden über einen entsprechenden Erfahrungsbericht zu warnen... Fakt ist, so lange beide Seiten mit offenen Karten spielen, ist alles Grün! Schlimm finde ich, dass es möglich ist neg. Berichte vom Support ohne Weiteres löschen zu lassen... Das sollte nur noch dann möglich sein, wenn der Bericht beleidigende Passagen enthält. Sonst kann sich ein Escort oder ein Kunde immer wieder schön sauber waschen und der nächste Date Partner hat das Nachsehen... Auch sollte es einem Mitglied dieser Community nicht mehr möglich sein einen Bericht zu schreiben, wenn er von der anderen Seite bereits geblockt wurde. es ist zwar lustig, aber für die Frauen wohl auch sehr ärgerlich, wenn ein Hirntoter seinen Müll dann einfach dort ablädt... sorry Am besten ist aber immer noch Eines: Ihr seid fair zu einander und habt ne Menge Freude beim vögeln... noch mal sorry ;O)

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Geschickt wäre es meiner Meinung nach auch wen man die Erfahrungsberichte nach Postleitzahlen einstellt.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ein Tipp an die Männer: Es bringt nichts, wenn ihr schlechte Erfahrungen gemacht habt, dann auch einen total negativen 1-Stern-EB zu verfassen, weil der sowieso wieder gelöscht wird. Gebt der Frau 4 Sterne und schreibt auch Positives, die negativen Sachen versteckt ihr dann zwischen den Zeilen. Das ist für alle hilfreicher und fairer. In Arbeitszeugnissen wird das auch so gemacht. Es steht ja z.B. oft "kommunikativ", dann weiß der Mann, die Frau redet viel und wer das mag, kann dort hingehen. Die Männer sind halt kritisch, weil die Kosten hoch sind und niemand vorher weiß, was Mann bekommt. Ein Stundenpreis von 150 Euro zum Ausgeben bedeutet für den Mann, dass erstmal brutto 250 bis 300 Euro verdient werden müssen. Nicht jeder Mann ist Arzt oder Anwalt und hat ein Bruttoeinkommen von 300.000 Euro pa zur Verfügung und keinen Goldesel. Dann muss die Dienstleistung auch top sein, denn einfach ficken kann Mann an jeder Ecke.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Wenn ich ein Treffen für ein SM-Erlebnis vereinbare, erwarte ich, und dafür wird die Dame bezahlt, dass ich in der ausgemachten Zeit ihre Aufmerksamkeit habe. Wenn die Dame aber andauernd telefoniert, raus geht und minutenlang weg bleibt, macht der Erfahrungsbericht auch hier Sinn. Denn ich warne andere! Aber! Es kann nicht sein, dass die betroffenen solche Berichte aufgrund der fehlenden Selbstreflektion löschen lassen. Hier auf sensible Seelen Rücksicht zu nehmen empfinde ich, vorsichtig ausgedrückt, nicht der Sache entsprechend ... Die dienstleistende Dame sollte sich ihrer angebotenen Dienste klar sein! Wer dazu nicht in der Lage ist, hat auf dieser Seite nichts zu suchen.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ein ganz klares pro Erfahrungsberichte wenn sie differenziert sind und realistisch sind. Ich finde die damen die es verdienen sollen auch das Anrecht auf positive Bewertungen haben. Ähnlich sehe ich es bei den kundenbewertungen die Herren die sich den vereinbarten regeln entsprechenden verhalten und mit dem gebotenen respekt die Dame behandeln sollten genauso positiv herausgehoben werden so haben beide viel leichter ein date einzugehen

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Das Offenlegen von Daten, die zur persönlichen Identität führen (Handynummer, noch schlimmer: Foto übers Internet!), hat in meinem Bekanntenkreis bereits zu einer Scheidung und zwei Erpressungsversuchen geführt. So weit das Thema Verifizierungsverfahren. Hier sollten doch die jüngsten Skandale zum Datenmissbrauch die Sinne endlich geschärft haben! Dies ist keine reine Escort Seite mehr, sie wird zunehmend auch von Frauen und Betreibern bekannter Bordelle in den Großstädten benutzt. In Hamburg z.B. nimmt diese Zahl ständig zu. Demzufolge steigt natürlich auch die Zahl der Fakeberichte, Racheberichte, oder eben auch Berichte über wirklich schlecht bzw. unzureichend erbrachte Dienstleistungen. Ein Ausweg kann der Austausch von Erfahrungen in den regionalen Internetforen sein, von denen inzwischen auch einige recht vernünftig betrieben und moderiert werden. So verteilt sich der Arbeitsaufwand für den Support hier etwas nach außen. :-)

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Erfahrungsberichte sind für mich unverzichtbarer Teil des Auswahlverfahrens. Ich habe durchaus schon Escorts mit überwiegend positiven, aber auch einem oder zwei negativen Berichten besucht. Dabei habe ich besonders bei den negativen Berichten die Formulierungen der Berichteschreiber beachtet. Ost konnte ich daraus schon ersehen, das es individuelle Probleme waren die zu solchen Berichten führten. Auf die negativen Berichte angesprochen haben die Damen im Date versucht ( und auch erreicht) mich von ihren Qualitäten zu überzeugen. Gerade das Berichtswesen ist für mich eine positive Unterscheidung der kaufmich.com Seite gegenüber den vielen anderen Portalen. Auch die kostenlose Anmeldung ohne Bürokratie ist positiv. Negativ sehe ich das Verifizierungsverfahren für Kunden. Ich habe ein Problem damit meine Handynummer auf erotischen Portalen zu hinterlegen. Denke da bin ich nicht der einzige. Ich kann die Gründe verstehen, denke dennoch die Administratoren sollten weiterhin den Aufwand betreiben ungerechtfertige Berichte zu löschen. Auch sollten User gesperrt werden, deren Berichte öfter gelöscht werden mussten. Ich kenne einige Escorts schon länger und mir werden immer wieder solche Falle berichtet, wo einzelne User Berichtsterror betreiben.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Ich finde,erfahrungsberichte sollten nur im gegenseitigen einverständnis und mit respekt geschrieben sein-gleichgültig,wie sie ausfallen-nach einem date oder einer festen datevereinbarung.wie es mittlerweile ausartet und oft zu rache-sowie hasstiraden aus verletzten eitelkeiten wegen ablehnung oder keiner antwortet ..entbehrt jedem niveau und sinn.allerdings seh ich es wie einige..wenn man jemand auf igno setzt,heißt es igno und wie auf anderen chatseiten sollte demjenigen dann der gesamte zugriff auf dieses profil gesperrt sein.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Wenn man die Erfahrungsberichte richtig zu lesen weiß, dann können sie ganz hilfreich sein. Ich bekomme und gebe gerne Erfahrungsberichte, weil es wie ein Faden zwischen Escortfrau und mir ist. Man bleibt trotzdem irgendwie in Verbindung, auch wenn man eigentlich keinen Kontakt mehr hat. Deswegen finde ich es auch schade, wenn Berichte wegen Abmeldung einfach verschwinden. Mir fällt aber auch auf, dass negative Berichte sehr schnell wieder gelöscht werden. Klar, die will natürlich auch keiner haben. Aber vielleicht würde es schon helfen, wenn man einen Kommentar zu einem erhaltenen Bericht schreiben könnte, sozusagen als Stellungnahme. Dann müsste man keinen negativen Gegenbericht schreiben, der dann weiteren Unmut auslöst. Hilfreich wäre auch eine eigene Editierfunktion, damit man gegebene Berichte notfalls selbst ändern oder löschen kann, wenn man sich irgendwie wieder geeinigt hat. Wenn die Berichte ganz wegfallen fände ich das sehr schade! Das ist eine Besonderheit von Kaufmich und sollte nicht aufgegeben werden! Verbesserungsbedarf besteht aber ohne Zweifel!

Share this comment


Link to comment
Share on other sites


YOU MAY ALSO LIKE

×