Keine Angst vor starken Frauen

7

Escort Marie-Rose hatte Sex trotz ärztlichen Sport-Verbot. Ist das nun gesund? Dazu müßt Ihr weiterlesen, um mehr zu erfahren. 

Endlich, endlich kann ich jetzt auch wieder trainingsmäßig richtig durchstarten! Nachdem mich meine Operation Anfang des Jahres erstmal so richtig “ausgebremst” hatte – und mir die Ärzte sogar für drei Monate “Sport-Verbot” erteilt hatten! Hartes Los!

Aber jetzt läßt der Frühling endlich “sein blaues Band flattern”…und mit Frühlings-Start gehts auch wieder bei mir los: Hanteln, Laufband, Gymnastik, Waldlauf…die volle “herrliche” Dosis Sport! Ich liebe es…Sport – fast so schön wie die “schönste Sache der Welt”! Und ich meine nicht Essen! Obwohl…Essen…mmmhhhh…auch sehr schön! Aber: Ich schweife ab!

Drei Monate Sport-Verbot

Die Ärzte hatten mir jedenfalls für drei Monate Sport-Verbot erteilt! Ob das auch für schöne Erotik galt – nun, ich habe einfach nicht gefragt! Dieses Risiko wollte ich nicht auch noch eingehen! Aber ich glaube…wundervoller Sex und Zärtlichkeit und Abenteuer sind wohl die beste Medizin! Habe ich mir eben einfach “verordnet”!

Aber, Spaß beiseite: Ich habe wieder angefangen, richtig intensiv zu trainieren – und ich liebe dieses Körpergefühl! “Muckibude” und Lauftraining – fünf Tage die Woche! Ja, ich bekenne: Ich bin süchtig danach – und bin seit letzter Woche wieder richtig durchgestartet, um wieder in meine “alte”…ähem…bzw. “neue” Topform zu kommen!

Für mich hat das auch nicht wirklich etwas mit Eitelkeit und Oberflächlichkeit der “Generation Selfie” zu tun! Es ist einfach ein herrliches Gefühl NACH dem Training seinen eigenen Körper zu spüren und auch die positiven seelischen Folgewirkungen!

Ganz entspannt im Hier und Jetzt

Niemand kann mich mehr wirklich ärgern…ich bin entspannt und gelassen…und auch die Mühseligkeiten des Alltags…schlecht gelaunte Kollegen, Stau und all die Weltkrisen, die uns gerade jeden Tag überfluten…für ein paar schöne Stunden vergessen…”ganz entspannt im HIER und JETZT!” Ommm…! Und ich gestehe ebenso: Ich mache KEIN “Weichei-Training”!

Es ist schon lustig zu sehen…und ich gebe zu…das genieße ich auch…beim Bankdrücken oder an der “Schenkelmuskel”-Presse (schönes Wort…Fachleute nennen es Abduktoren-Maschine… ) erstmal Gewicht draufzulegen – und dem Kerl, der vorher am Gerät war, zu zeigen, wie es geht!

Die Gesichter der Mannsbilder sind immer toll, wenn sie mich entgeistert anstarren. Ich als vermeintlich schlanke, schwache Frau…wenn ich dann “ihre Gewichte” etwas aufstocke! Wo kommt meine Motivation her? Oh ja – ich habe sie schon immer bewundert: Die schönen starken Frauen der Geschichte!

Die sagenhaften Amazonen und Hexen

Die sagenhaften Amazonen, die wilde griechische Truppenführerin Artemisia, die kämpferische Jeanne DÁrc, die klugen Hexen des Mittelalters, die verführerischen Kurtisanen, die ihren Sex-Appeal nutzten, un Politik zu machen! Alles Frauen, die sich wenig scherten um Unterdrückung und fehlende Frauenrechte…und ihren Körper UND ihren Geist nutzten, um für sich und andere ein Leben in Freiheit und Selbstbestimmung zu ermöglichen! Und dafür dann letztendlich oft einen hohen Preis zahlen mußten…bis hin zum Verlust ihres Lebens!

Gut, daß wir heute “so frei sind”, wählen zu können! Ja, ich will eine starke Frau sein…und ich liebe es, daran zu arbeiten! Das ist für mich einfach ein Genuss! Es ist wichtig, daß WIR Frauen uns solche starken Weibs-Vorbilder suchen…weil es uns die Kraft gibt…ebenso unseren Weg zu gehen und uns nicht von gerade vorherrschenden Rollen- und Schönheits-Schablonen bestimmen zu lassen!

Denn wie sieht diese Schönheits-Schablone 2017 aus? Kleidergröße “skinny”, überteuerte Designerklamotten als Lebensinhalt und dazu Porno-Make-Up und “silicone valley “a la Kim Kardashian!

Beauty-Botox-Fashion und Chirurgen-Industrie

Ich akzeptiere natürlich, wenn FRAU meint, daß sie genauso aussehen möchte…und statt Sport, gesundem Essen mit Genuß und selbstbestimmter Mode…lieber die Beauty-Botox-Fashion- und Chirurgen-Industrie zur eigenen scheinbaren Optimierung einsetzt! Und dafür im doppelten Sinne teuer bezahlt!

Aber da kann ich als lebenserfahrene “reife” Frauen nur sagen: Diese Tricks nutzen auf Dauer nichts! Ganz im Gegenteil: Wer sich in die Abhängigkeit dieser vermeintlichen “Verschönerer” begibt, wird mit den Jahren und dem immer anstrengender und teurer werdenden Kampf gegen die Zeichen des Älterwerdens, immer mehr zur “Sklavin” des schönes Scheins!

Dann doch lieber mit ehrlicher Körperarbeit und bewußtem Genuß in die eigene “reifende” Schönheit investieren! Und auch dazu stehen! Und damit meine ich nicht NUR die Optik, sondern auch die innere Schönheit! Denn natürlich wollen auch die Gehirn-Muskeln mit entsprechender Intensivität trainiert werden! Mir ist es jedenfalls im wahrsten Sinne “eine Lust und Leidenschaft” NACH dem Training das inspirierende Gespräch, das gute Buch oder einen wunderbaren Film als “geistige Nahrung” zu mir zu nehmen! Am besten natürlich in auf-und anregender Gesellschaft!

Ein muskulöser Frauenkörper macht Angst

Und noch eine Fußnote: Ja, ich geniesse es…zu sehen…wie sich meine Muskeln nicht nur gefühlt, sondern auch sichtbar wieder “melden”! Hallo Bizeps, hallo gluteus maximus, hallo latisssimus…wie schön, Euch so definiert wieder zu sehen…und zu spüren! Ich bewundere und liebe gut definierte, sportliche muskulöse Frauenkörper…und auch wenn andere Frauen gerne behaupten: “Bäh, ein muskulöser Frauenkörper…das macht den Kerlen doch Angst…das wollen die nicht!”

Glaubt mir: Männer lieben starke, selbstbewußte Frauen – auch wenn sie das öffentlich nicht immer zugeben wollen oder können! Aber ich weiß definitiv, wovon ich spreche! Und: Keine Angst, liebe Männer! Auch starke Frauen suchen ab und an eine ebenso “starke Schulter” zum anlehnen! Denn als starke Frau, die selbstbewußt “ihren Mann” steht, bin ich ab und zu auch gerne mal…einfach nur “Weibchen”!

Alles Liebe!

Marie-Rose

Hat Euch dieser Beitrag von Marie-Rose gefallen? Liebt Ihr auch starke Frauen oder habt Ihr Angst davor? Schreibt uns im Kommentarbereich. 

 

7 Kommentare

  1. Also ich sehe den Trend persönlich auch nicht so sexy. Gerade bei Instagram ist das wohl so ein Wahn, dass die Mädels sich nur in den Mucki Buden fotografieren. Und alle fast aussehen wie Gewichtheberinnen. Aber so ist das mit den Trends in den Social Networks, egal ob Tattoos oder irgend welche andere Trends, viele denke um so mehr sie es übertreiben, um so cooler sind sie.

  2. Also so wie ich Marie – Rose verstehe treibt sie Sport und ernährt sich bewusst um ihrem Körper eine bestimmte Form zu geben und sich darin wohl zu fühlen – was auch wichtig ist für guten Sex.
    Von extremen Bodybuilding war da wohl nicht die Rede.

    Als junges Mädchen und junge Frau war ich eher unglücklich mit meinem Körper – denn entgegen dem damaligen Schönheitsideal war ich von Natur aus sehr muskulös und sportlich, war Stadtmeisterin in diversen Leichtathletik Disziplinen und auch beim Kugelstoßen. Als Schülerin wurde ich von meinen Klassenkameradinnen gemobbt weil ich den Sport Unterricht liebte und die anderen Mädels ihn hassten .
    Inzwischen bin ich froh über meinen Körper, seit dem 45. Lebensjahr leider eher Sixpack im Speckmantel 😉 , dafür Naturbusen Cup 85 DD wo zu Zeiten des intensiven Sports nmaximal B war. aber mit immer noch klar definierten Muskeln an Armen und Beinen ohne dass ich groß dafür etwas tun muss, allerdings habe ich auch einen großen Bewegungsdrang , ein großes Grundstück und mache mein Brennholz zum Teil selbst.
    Auch bei der Arbeit als Krankenschwester kommen an manchen Tagen bis zu 14 km Gehstrecke zusammen.
    Rauchfrei und mit bewusster Ernährung fühle ich mich sehr gut und kann Marie – Rose in allen Punkten nur zustimmen.

    Im Krankenhaus – sowohl in der Umkleide bei den Kolleginnen und auf Station bei den Patienten/ – innen sehe ich auch bei wesentlich Jüngeren die Folgen der Wohlstandsgesellschaft – starkes Übergewicht , Diabetes, Hohen Blutdruck , und bei Raucher/innen die COPD .

    • Kaufmich CM-Team on

      Hach, das erinnert mich an alte Zeiten, als die Männer reihenweise umfielen, wenn ich an ihnen vorbei stolziert bin. Leider bin ich Raucherin und hab die 50 Lenze erreicht. Jetzt ist Schluß mit lustig! 🙂 Aber eine starke Frau bin ich immer noch, auch ohne Sport. 🙂

  3. marie-rose on

    Lieber Lotus,

    glaube mir…ich habe weder Akne noch schwellende, aufgespritzte Muskelberge…alles ist da, wo es hingehört…ganz natürlich “erarbeitet”, ohne Steroide oder Silicone valley…nur eben gut trainiert und für mich und ANDERE bei der Berührung ein schönes Körper-Gefühl – das ich sehr geniesse! Und ich glaube, meiner Weiblichkeit hat es auch nicht geschadet…ganz im Gegenteil!
    Überdies ist auch Sex ein wunderbarer Sport…wahrscheinlich der Schönste überhaupt!

    Also, ab ins und aufs Trainingslager! Ich geniesse es jedenfalls sehr…

    • Kaufmich CM-Team on

      Also ich empfand Matratzensport auch immer als sehr sportlich und gab mir neue Energie! Die Figur blieb dabei schön schlank. Ganz ohne Fitness Studio. 🙂

  4. Na ja…

    übermuskulöse Frauenkörper haben schon mal nichts mit natürlicher Schönheit und Erotik zu tun. Eher mit einem Fetisch, wenn der ein- oder andere Mann darauf steht. Meitsens haben Bodybuilder und Bodybuilderinnen auch übermäßig Akne (das ist scheußlich), wegen des übertriebenen Eiweispulverkonsums. Und nicht selten werden auch noch Anabolika konsumiert, gerade in den “Hardcore-Studios”.

    Was sehr viele Bodybuilder später (im Alter) grausam zu spüren bekommen, sind kaputte und nicht wieder korrigierbare Knochengelenke. Freie Kniebeuge mit hohen Gewichten sollte man dringend unterlassen, wegen Hüftgelenksschäden! Auch die Bandscheiben sind bei den meisten odybuildern hinne.

    Aus meiner Erfahrung haben Frauen, die sich in Übermuskulösität “flüchten”, Minderwertigkeitsgefühle, die sie durch das “Eintauchen” in die “starke Männerwelt” zu kompensieren versuchen.

    Das muss aber nicht bei allen Bodybuilderinnen so sein. Es gibt da sicher Ausnahmen.

    Selbst für Männer, die Natürlichkeit und Erotik lieben, kann ein starker und muskulöser Frauenkörper (wenn er denn trotzdem noch Weiblichkeit und Erotik besitzt), anziehend sein. 🙂

Ein Kommentar schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.