Nur mit Kondom: mir selbst zuliebe

3

Im Juli steht das Thema Safer Sex bei Kaufmich im Mittelpunkt. Gastautor Jadetiger schreibt offen und ehrlich über seine Erfahrungen. Dazu gehört auch das Thema Geschlechtskrankheiten. Wer hat noch Mut, sich dazu zu bekennen? Schreibt uns doch Eure Erfahrungen in den Kommentarbereich. Gerne auch anonym.

Sein wir doch mal ehrlich – ohne macht’s doch am meisten Spaß. Rummachen, knutschen, Hände unter’n Pulli, Hose runter, Blasen, Lecken und dann, wenn alle Säfte fließen, rein.

Wer will denn eine Kondompause wirklich? Na ich!

Mein erster Tripper

Bei aller Leidenschaft…. das brennen beim Wasser lassen, die vereiterte Unterhose und wenn Mann nicht aufpasst überträgt sich der nasse Fleck im Schritt auch auf die Jeans, und immer wieder das brennen beim Wasser lassen.

Den ersten Tripper bekam ich – Klischee – von einer Prostituierten in den 1990ern. HIV war gerade auf dem Markt. Ich war wirklich jungdumm. Dann bildete ich mir ein, Geschlechtskrankheiten könnte ich erkennen, am Geruch der Mumu, am Hautbild, am Wetter.

Im Sturm der Leidenschaft

Beim zweiten Mal wusste ich, dass ich nicht erkenne, ob eine Frau Geschlechtskrankheiten hat und vor allem welche.  Dann mal wieder ein Sturm der Leidenschaft. Party, die Lust war größer als der Verstand. Bist du? Nee – du?  Nee, ich bin auch gesund!

Die Größe der Antibiotikum-Pille erschreckte mich dann schon. In den 90ern kaum größer als eine Ibuprofen, in den 2010ern schon so groß wie ein Zäpfchen. Bei der Blutabnahme zerstach mir dann die Arzthelferin auch noch die Vene. Kondome schützen.

Meine Vorlieben ändern sich natürlich nicht, ob Gesetz oder nicht. Es wäre von jedem naiv zu denken, dass sich Leidenschaften per Dekret ändern lassen. Bußgelder steigen, trotzdem wird gerast, bei Rot über die Ampel geheizt oder mobil telefoniert.

Aber ich selbst sollte mir Safer Sex wert sein

Es ist ja nicht nur HIV, vor dem mich das Kondom bewahrt. In England gibt es den ersten Gonorrhoe-Erreger, der durch normale Antibiotika nicht mehr therapierbar ist. März 2018. Wer war alles seitdem in England und hat wild rumgevögelt oder ’ne Engländerin auf Ibiza, Mallorca?

Und, Tripper ist laut, er setzt ein Stopp Signal. Durch die Entzündung schmerzt auch eine Erektion.  HIV, Syphilis und Chlamydien sind stille Gäste.

Rummachen wirklich nur mit Kondom. Mir selbst zu liebe.

 

3 Kommentare

  1. Hallo, natürlich sollten alle beteiligten Personen an den Schutz denken. Zum Schutz gehört aber nicht nur , das es GV mit Gummi gibt, sondern auch OV mit Dchutz.

    Schwieriger wird es beim Thema orales verwöhnen bei der Frau. Wie kann das gelöst werden?

  2. Da hat doch jemand sich bei Tante Google belesen….Küssen da oder her …Von Tripper und Aids schützen Kondome auf jeden Fall. Wir Prostituierten von heute bestimmt weniger Krankheiten und legen größeren Wert auf Safer Sex als die heiße Sekretärinen in Euren Büro oder zufällige Affären in Disco. Ich habe also auch null Bock auf Geschlechtskrankheiten . Außerdem habe ich nur ein begrenztes Interesse daran, von einem meiner Kunden schwanger zu werden. ES LEBE SAFER SEX!

  3. …und das Kondom ist auch nur begrenzt sicher. Gonorrhö ist genauso im Mundraum möglich, ansteckend und in der Symptomatik teilweise untypisch. Ich kenne aus dem letzten Jahr außerdem 2 Syphilis Fälle aus der Klinik, geholt bei Prostituiertenbesuchen übers Lecken. Die Papel so diskret, dass sie weder im Genitalbereich der Frau noch im eigenen Mundraum später entdeckt wurde. Erst als die Infektion an der Haut der Hände entdeckt wurde war es durch den Hautarztbesuch klar. Mit anschließender Ehekrise!!!
    Sämtliche Keime passen sich an und wer glaubt die Schleimhaut durch Sicht oder Riechen beurteilen zu können irrt sich gewaltig. Ebenso lachen sich alle Keime im Mund über Mundwasser kringelig und frisches Zähneputzen macht gern mal aktuelle Schleimhautdefekte und klitzekleine Blutungen.
    Oralverkehr und Zungenküsse sind also nicht minder kritisch zu betrachten wie Sex ohne Gummi.
    Und wer jetzt aufschreit und ein Veto anstimmt sollte sich im Netz mal seriös informieren.

Ein Kommentar schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.