Eure Statements zum Welthurentag 2017

0

Wie in den Jahren zuvor haben wir auch in diesem Jahr auf Kaufmich dazu aufgerufen, an unserer Online-Demonstration zum Welthurentag 2017 teilzunehmen und mit dem roten Regenschirm Solidarität mit den Sexarbeiter*innen zu zeigen und für ihre Rechte einzustehen.

 

Und diesem Aufruf sind am 2. Juni erfreulich viele gefolgt: über 1250 Kaufmich-Mitglieder haben sich zur Online-Demo angemeldet und ihr Profilbild mit dem roten Schirm – das Symbol für die Rechte aller Sexarbeiter*innen auf dieser Welt – verziert: ein ausgesprochen beeindruckendes Bild auf der Startseite:

Welthurentag 2017 - unsere Startseite während der Online-Demo

Unter den Teilnehmer befanden sich 58,7% Kunden, 41,0% Escorts und 0,3% Clubs & Agenturen – bei Euch allen möchten wir uns von ganzem Herzen bedanken und wir sind sicher, dass wir alle auch über diesen Tag hinaus für die Rechte aller Protagonisten der Sexarbeit einstehen und eintreten werden.

 

Welthurentag 2017 – Eure Statements

Hier ein kleiner Auszug aus den Statements, die Ihr uns am Welthurentag 2017 habt zukommen lassen:

Welthurentag 2017 - Eure Statements

Neben unserer Online-Demonstration gab es natürlich auch Veranstaltungen an verschiedenen Orten, in diesem Artikel berichten wir Euch ausführlich von der Berliner Aktion “Sexarbeit ist Arbeit. Respekt!“.

Die meisten Veranstaltungen im Raum der Bundesrepublik beschäftigten sich mit dem neuen Prostituiertenschutzgesetz, das unmittelbar vor dem Inkrafttreten steht (1. Juli 2017) und das massive Folgen für die Sexarbeit bedeutet. Wir haben bereits in vielen Artikeln darüber berichtet:

Wir werden weiterhin über das neue Gesetz, seine Folgen und damit in Zusammenhang stehende Aktionen berichten und freuen uns wie immer über konstruktive Kommentare von Euch!

Teilen.

Ein Kommentar schreiben