Sextoys: Über Strap-on, Vibro Eier und Co

0

Gastautor und Community Mitglied da_andare ist Spezialist in Sachen Sextoys. Aufgrund eines Handicap hat er sich eine grosse Auswahl an Sextoys zugelegt, um das weibliche Geschlecht gekonnt zu befriedigen. Liest mehr über seine selbstgebauten Vibro-Eier und verratet uns im Kommentarbereich, ob Euch der Beitrag gefallen hat!


Nachdem bei mir – bedingt durch einen Unfall – unter der Gürtellinie Sendepause ist, ich aber möchte, dass meine Partnerin auf ihre Kosten kommt, hab ich mir vor ein paar Jahren einen schönen, dicken, naturfarbenen Strap-on zugelegt (mit einer schwarzen Augenbinde im Bundle). Die Reaktionen darauf variierten von “mach ich nicht”, “zu groß”, “kostet Aufpreis”. Aber manchmal wird das Teil angelegt, noch bevor es losgeht.

Strap-on mit Dildos

Umzugsbedingt ging das Teil mal (gottseidank diskret verpackt) verschütt. Sodaß ich mich mal in einem Shop im Rahmen eines Großeinkaufs mit weiteren Toys eindeckte. Diesmal einen Strap-on mit zwei wechselbaren (rosa) Dildos unterschiedlicher Länge und Durchmesser. Dabei waren auch noch Rosenblätter, eine rote Augenbinde, Handfesseln und ein paar Minivibratoren. Man konnte sie entweder fürs (noch nicht erigierte) beste Stück hernehmen – was ich als bekennender Titten- und Nippelliebhaber getestet habe – oder sie mit Hilfe von Nippelklemmen an den Nippeln befestigt habe (auch bei mir!). Sie sind dann sehr empfindlich und steif. Wie ich es gerne mag: zum Lecken und Saugen (gegenseitig!).

Ein Vibro-Ei kam auch gut an

Für sie fand sich auch ein Vibratorei, welches wir gerne in der 69 in ihre Muschi eingeführt haben und dann noch bei unterschiedlichen Vibrationsstärken mit Unterstützung der Zunge nutzten. Als ich mal in einem Restpostenkatalog Vibrationsmotore entdeckt habe, fing mein Bastlerherz zu schlagen an und ich besorgte mir zwei verschiedene Motore. Dazu ein Überraschungsei, eine Art Fingerhut, ca 5cm lang mit Noppen fand dann auch noch Verwendung.

Bastelfieber

So baute ich mir einen kleinen Vibrator mit ca 6 cm Länge und brachte einen Vibramotor mit zwei Schwungscheiben in dem Überraschungsei unter. Als Stromversorgung diente der Regler für das alte Vibraei und ein anderes Toy, an Nippelklemmen befestigte Vibratoren. Die beiden selbstgebauten Vibratoren waren WESENTLICH besser als alle kommerziellen, fanden bei meinen Partnerinnen (mit zweien spielte ich gerne mit solchen Toys) sehr guten Anklang. Dagegen waren Saugnäpfe mit kleinen vibrierenden Plastiknoppen kaum spürbar.

Über Nippelklemmen und Magnetkugeln

Was wir dagegen sehr häufig benutzen ist eine Kette mit 4 Nippelklemmen, welche sie entweder für Nippel und Schamlippen/Klit hernehmen kann oder für die gleichzeitige Benutzung an den Nippeln von ihr und mir.
Das neueste Toy sind Magnetkugeln – die gibts von 5mm-10mm, wobei die kleineren (5-6 mm) noch angenehm an den Nippeln sind, die mittleren mit 8 mm machen schon mehr aua, 10mm sind schon extrem unangenehm …

Vielleicht findet ihr ja ein paar Anregungen, falls ihr Interesse an den selbstgebauten Vibraeiern habt, kann ich euch gerne Fotos schicken incl. Liste der benötigten Teile. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, die Vibraeier etc mit Verhüterli zu benutzen !

Ein Kommentar schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.