Warum Arbeitserfahrung in bizarrer Erotik so wichtig ist

1

Erfahrung ist im Erotikbereich so wichtig. Das schreibt uns Escort Sweet aka extremRollenspiele, die im bizarren Bereich viel Erfahrung hat. Und wer möchte da schon widersprechen? Es gibt so vieles, worauf zu achten ist, damit erotische Spiele sicher ablaufen können. Liest selbst, was Sweet dazu meint und teilt uns im Kommentarbereich Eure Erfahrungen mit!

Arbeitserfahrung im bizarren Bereich notwendig

Arbeitserfahrung ist im Erotikbereich meistens nicht erforderlich. Wirklich? Doch! Gerade im bizarren Bereich ist es sogar zwingend notwendig! Einige Erfahrungen mitzubringen, Spielzeug zu haben, Outfits und vor allem so oft gespielt zu haben, dass man sich und seine Persönlichkeit mit ins Spiel einbringt und sich TRAUT. Mit der Zeit kommt auch das Geld für einige Anschaffungen. Ein Dildo kostet ca 30–70 EUR, Handschuhe, Halsbänder, Klammern, Dilatoren, Gewichte, Bondageseile, Andreaskreuz, Öle, Latex, Stiefel, offene Schuhe, Korsagen ect ect. Das kostet unheimlich viel Geld. Da brauch man etwas Durchhaltevermögen, um sich sein Arbeitsumfeld gut einzurichten, um wirklich die Standards gut bedienen zu können. Ich kaufe mir jeden Monat für 100/200 Euro Spielzeug und Klamotten. Bald richte ich mir meinen eigenen kleinen Darkroom zu Hause ein, ich bin aber nun auch schon 6 Jahre dabei.

Im Schildkröten Modus

Ich habe nun insgesamt 2 Jahre am Stück in verschiedenen SM Studios in Deutschland und der Schweiz gearbeitet, Partys veranstaltet und gehe privat auch regelmäßig zu Underground Spielpartys in Berlin. Ich weiß noch, wie ich anfangs leicht überfordert war, als ich meine ersten Gäste hatte. Man verfällt schnell in ein Abarbeiten, weil man einen Ablauf einmal einstudiert hat und ihn dann wiederholt, weil doch einige Männer eher in den Schildkröten Modus verfallen und sich weder bewegen noch reden. Ist natürlich für eine geile Session nicht gerade förderlich. Da braucht man einfach eine Kollegin, die ganz genau weiß, was sie tut und die weiß, wie sie das Spielchen auch noch geil verpackt und auch den schüchternen Mann aus der Reserve lockt und ihn zwingt mitzumachen. Klingt einfach? Kleines Spiel: Beim nächsten Mal Sex ohrfeigst du dein Gegenüber einfach und wenn du ganz gut drauf bist. spuckst du ihn oder ihr noch in den Mund. Dann kannst du dir ungefähr vorstellen, wie es sich anfühlt neu in diesem Job zu sein. Für normale Menschen, anscheinend ein riesen Thema. Für mich mittlerweile ganz natürlich und auch privat sehr reizvoll.

Feminisierung und Kochsalzlösung

Ich bin sehr sicher in meinem Auftreten und habe nun schon mehrere hundert Sessions erleben dürfen als dominante Dame. Ich kenne mich in den meisten Fetischen sehr sehr gut aus und habe auch eine ganze Sammlung an Videos von mir. Immer wenn ich eine besondere Session habe, frage ich, ob ich sie filmen darf und so habe ich gerade im Klinikbereich sehr extreme Videos gedreht. In einem Video ging es um Feminisierungen. Ich habe ihm eine Kochsalz-Brustvergrößerung gegeben, die nach 24 Stunden wieder komplett verschwunden ist. Dazu wurden seine Hoden um seinen Penis getackert. “Er” wurde dann – bzw. jetzt sie  – in ein Latexkleidchen gehüllt und geschminkt und war für wenige Stunden eine sehr brave Sklavin. Natürlich ist dies nicht der alltägliche Umgang, da auf Klinikbehandlungen eher wenige stehen bzw. man auch die Räumlichkeiten dafür benötigt, um ein authentisches Feeling aufbauen zu können und stferil zu arbeiten. Mich kickt es jedoch jedes Mal wieder.

Overnight mit einem Fussfetischisten

Genauso liebe ich es aber auch, meine Füße verwöhnt zu bekommen. Ich liebe, liebe, liebe es einfach, wenn man mir an den Zehen lutscht. Auch dies habe ich erst vor 3 Jahren für mich entdeckt, als ich ein Overnight mit einem Fußfetischisten hatte, der meine Füße stundenlang geleckt hat und mich damit fast zum Kommen gebracht hat OHNE mich intim zu berühren. Einfach einmalig.
Ich bin mit den Jahren viel selbstbewusster geworden und ich weiß ganz genau, was einen Mann so richtig zum Kochen bringt. Wie ich mich drehe und in welcher Geschwindigkeit, wie ich ihn anschauen muss, wie nah ich mit meinem Gesicht an seines gehen muss, damit er an nichts anderes mehr denken kann, welches Parfüm für mich das richtige ist uvm.

Wende Dich an einen Profi

Das wichtigste bei meinen Sessions ist nicht das grobe Abarbeiten von möglichst vielen Techniken, sondern das Gefühl, was ich bei ihm auslöse, wenn ich mir einfach dreist nehme was ich brauche und wonach er sich schon eine ganze Weile sehnt. Vielleicht ist es seine Frau, Freundin, die sich schon mehrere Monate nicht mehr berühren lässt oder die Angst, sich vor seinem Partner zu outen und deswegen verschmäht zu werden. Es gibt viele Gründe sich an einen Profi zu wenden. Auch das ist nicht unwichtig zu wissen!

Manche Gäste sind nicht psychisch gesund

Und an meine Kolleginnen, die das lesen und nach dem Motto arbeiten: “ich biete mal alles an und wenn er kommt, versuch ich ihn einfach so schnell wie möglich zum Spritzen zu bringen”: die Welt ist verdammt klein und es ist viel besser, seine Gäste glücklich und zufrieden nach Hause gehen zu lassen, mit dem Gefühl, das Geld gut investiert zu haben, als irgendwann alle durch zu haben und keiner kommt wieder! Leider sind auch nicht alle Gäste psychisch völlig gesund. Das muss man einfach mal so deutlich sagen/schreiben. Überlegt euch mit wem ihr spielt und jagt nicht nur dem Geld hinterher. Rachsüchtige Menschen gibt es überall und Menschenkenntnis ist sehr wichtig.
Auch mal ein Bild zwischendurch mit einer süßen Nachricht, wenn er keine Freundin hat, tut euch nicht weh. Macht aber auch den Unterschied aus, zwischen einem Profi und einer Wannabe. Für mich ist professionell, wer sich kümmert, dass alles ,,perfekt” ist und man im Einklang ist. Abarbeiten, Lustlosigkeit, Unsauberkeit und ähnliches findet man in beiden Rubriken.
Nun weiß ich ganz genau wie, wo und wann ich mich optimal vermarkte. Ich habe mir eine eigene Website erstellt, ich habe mit unzähligen Fotografen zusammengearbeitet und fotografiere nun auch selbst.

Anyway. Ich glaube in diesem Job als Bizarrlady/Domina kommt man nur weit, wenn man entweder verboten gut aussieht und/oder sich einfach dafür interessiert und auch privat gern ausprobiert und sich austestet, Kontakte knüpft und Spaß an seinem Job hat und nur anbietet, was man auch selbst wirklich gern macht. Ich biete auch ALLES für Jeden an und praktiziere nur, was ich in dem Moment auch geil finde.

 

1 Kommentar

  1. Du bist in jeder Hinsicht ein Profi und das meine ich absolut positiv.
    Du denkst richtig und handelst richtig.
    Was macht der gute Vertriebler ? Er arbeitet seine Kunden nicht ab, er betreut sie.
    Warum? Na weil er mit Ihnen sein Geld verdient.
    Und wann bleiben Kunden treu? Wenn man sich um sie kümmert, fair zu Ihnen ist
    und sie bei Laune hält.

Ein Kommentar schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.