Weltfrauentag – Aufruf zur Demo in Berlin

0

Am 8. März ist es wieder soweit: wir feiern wieder den internationalen Frauentag, der den Frauenrechten und dem Weltfrieden gewidmet ist. Frauen kämpfen seit Jahrhunderten für ihre Rechte und das bedeutet gute Arbeitsbedingungen, die Gleichstellung der Frau und gleicher Lohn für gleiche Arbeit.

Immer mehr Frauen, die berufstätig sind, leiden oft unter prekären Arbeitsbedingungen, unfreiwilligen Teilzeitjobs und Niedrigstlöhnen. Ein Job allein reicht kaum zum Leben, weshalb viele mehrere Jobs gleichzeitig ausüben müssen. Auch deshalb spielt das Thema Frauenrechte 2017 eine wichtige Rolle.

Der Weltfrauentag hat eine lange Tradition und geht auf eine Initiative sozialistischer Organisationen zurück: der Tag entstand um die Zeit des Ersten Weltkriegs und wurde erstmalig am 19. März 1911 in Deutschland, der Schweiz, Dänemark und Österreich gefeiert, um das Frauenwahlrecht durchzusetzen. Seit 1921 findet er am 8. März statt. In Deutschland konnte sich der Frauentag erst ab 1926 durchsetzen.

In Berlin findet am 8. März eine Demo statt, an der auch Sexworker, ihre Unterstützer und Freunde mit einem eigenen Block beteiligt sind, um ihre Positionen sichtbar zu vertreten.

  • Die Kundgebung findet um 17 Uhr am Hermannplatz statt und um 18 Uhr gehts weiter zum Oranienplatz.
  • Treffpunkt: Ecke Hermannplatz/Urbanstrasse (am Matrazenladen)
  • Kommt vorbei und bringt Euren roten Schirm mit, dem Symbol der internationalen Sexworker Bewegung!

Ein Kommentar schreiben

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.