Über den/die Autor*in
DeineChefin
Mitglied seit 9. May 2019
Veröffentlichte Blogs (31)
50 Jahre, Frau, Bisexuell
Schlank, 166cm, 69kg
Deutschland (Mitteleuropäisch)
Kontakt
Achtsam berühren.

Achtsam und absichtslos sind Begriffe, die wir im Zusammenhang mit Berührung und Massagen oft verwenden. 


Wieso gerade diese?


Achtsam heisst, einen Menschen zu achten und ihn respektvoll zu berühren. Das hat viel mit Langsamkeit und Wertschätzung zu tun und auch damit, sich selber und den anderen bewusst wahrnehmen zu können. Wenn wir mit Lust und Sinnlichkeit zu tun haben, sind wir gewöhnlich schnell auf der Lust-Autobahn.

Absichtslos berühren heisst, dass wir nicht die Absicht haben, Lust und Erregung zu bewirken. Aber es geht auch nicht darum, etwas zu verhindern.

Die Krux ist, dass man diese Berührungsqualität nahezu nicht erklären kann. Man versteht es erst, wenn man es erfahren hat. Es ist ein Erlebnis, das wir gewöhnlich nicht kennen, weil es, wenn wir uns sinnlich und sexuell fühlen, schnell um Erregung und Penetration geht. Aber einfach die Lust wahrzunehmen, zu entspannen, zu geniessen ohne Absicht und Ziel, das kann neue Erfahrungsräume öffnen.

Weniger schwer zu erklären wäre der Begriff Aufmerksamkeit. Wer anderen Menschen aufmerksam begegnet, gerade wenn es um Berührung geht, kann nicht nur somatisch, sondern auch psychisch große Wirkung erzielen. Dabei ist der Einstieg in die Aufmerksamkeit relativ einfach und schadet garantiert nie. Die Tantra Geschichten hingegen, können auch leicht mal einen Orgasmus ruinieren.

14. JanAntworten

na ja, so sehr ich verstehe, was da ausgedrückt erden wollte, als es mal erfunden wurde, hauptsächlich im tantrischen Kontext, so sehr muss man sich ja aber auch dessen bewusst sein, dass absichtslos berühren wollen, ne Absicht ist. Das ist ein bisschen sehr irreführend finde ich inzwischen.

1. FebAntworten
Senden
Verstoß melden
Wähle einen Grund
Date-Anfrage
Dieses Bild freischalten
Du hast zur Zeit 0 KM$ als Tip verfügbar.
Anzeigen
KM$ aufladen
Zugriff verweigert