Über den/die Autor*in
BoesesMiststueck
Mitglied seit 28. Dec 2023
Veröffentlichte Blogs (3)
39 Jahre, Frau, Bisexuell
Athletisch, 174cm, 66kg
Russland (Osteuropäisch)
Kontakt
Meine Erfahrungen mit Orgasmuskontrolle und Zwangsentsamung

Mein Name ist Anastasia und ich bin eine erfahrene Domina, welche die aufregende Welt der sexuellen Dominanz in vielerlei Hinsicht regelmäßig und intensiv erkundet. Im Laufe meiner Karriere habe ich verschiedene Praktiken ausprobiert und dabei unter anderem die faszinierenden Aspekte der Orgasmuskontrolle und der Zwangsentsamung entdeckt. In diesem Blog möchte ich euch an meinen spannenden Erlebnissen teilhaben lassen und die aufregenden Facetten dieser Praktiken widerspiegeln.


Die fesselnde Kunst der Orgasmuskontrolle: Die Orgasmuskontrolle ist eine Praktik, die mich schon immer fasziniert hat. Als Domina genieße ich es, die Kontrolle über die Lust meines Klienten zu haben und seine sexuelle Erregung bewusst zu steigern. Die Möglichkeit, den Zeitpunkt seines Orgasmus zu verzögern und die Intensität zu steuern, gibt mir ein hohes Maß an Macht und Dominanz. Die Augen meines Subs zu beobachten, während er sich verzweifelt nach Erlösung sehnt, erfüllt mich mit einer ganz besonderen Befriedigung.


Die elektrisierende Spannung der Zwangsentsamung: Die Zwangsentsamung ist eine weitere Praktik, die für mich aber auch meine Sklaven eine aufregende Erfahrung bietet. Wenn ich die Kontrolle über die Ejakulation meines Subs habe, spüre ich eine elektrisierende Spannung zwischen uns. Das Gefühl, dass er seine sexuelle Befriedigung allein in meine Hände legt, verstärkt das Machtgefälle und die Unterwerfung. Die Verwendung von Keuschhaltungsvorrichtungen oder verschiedenen Stimulationstechniken bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten, die sexuelle Erregung meines Subs aufzubauen und seinen Höhepunkt zu kontrollieren.


Vertrauen und Kommunikation als Grundlage: Es ist von großer Bedeutung, dass das Vertrauen und die Kommunikation zwischen mir und meinem Sub stets vorhanden sind. Nur so können wir sicherstellen, dass die Praktiken einvernehmlich und für beide lustvoll sind. Vor jeder Session führe ich ausführliche Gespräche, um die Grenzen, Wünsche und Ängste meiner Klienten zu verstehen. Diese Offenheit ermöglicht es mir, eine einzigartige und aufregende Erfahrung zu schaffen, bei der wir uns beide wohl und sicher fühlen.


Die Erweiterung der sexuellen Erfahrung: Durch die Ausübung von Orgasmuskontrolle und Zwangsentsamung eröffnet sich ein weites Spektrum an Möglichkeiten, die sexuellen Erfahrungen zu erweitern. Sowohl für meinen Sub als auch für mich geht es darum, die Grenzen unserer Lust zu überschreiten und neue Höhen der Ekstase zu erreichen. Gemeinsam entdecken wir die einzigartigen Reaktionen seines Körpers auf verschiedene Stimulationstechniken und erfahren eine tiefere Verbundenheit.


Fazit: Die Praktiken der Orgasmuskontrolle und der Zwangsentsamung lassen die Frau als such den Mann in eine aufregende Welt eintauchen. Durch die Kontrolle über die Lust meines Subs und die bewusste Steigerung seiner sexuellen Erregung erfüllt mich eine besondere Befriedigung. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass Vertrauen, Kommunikation und Einvernehmlichkeit die Grundlagen für diese Art von Praktiken sind. Nur durch Offenheit und Respekt können wir eine harmonische und lustvolle Erfahrung schaffen, die uns beide erfüllt und unsere sexuelle Verbindung an dieser Stelle vertieft.

Keine Kommentare zugelassen
Verstoß melden
Wähle einen Grund
Date-Anfrage
Dieses Bild freischalten
Du hast zur Zeit 0 KM$ als Tip verfügbar.
Anzeigen
KM$ aufladen
Zugriff verweigert