Über den/die Autor*in
Mitglied seit 13. Jun 2011
Veröffentlichte Blogs (5)
54 Jahre, Mann, Heterosexuell
Normal, 180cm, 90kg
Deutschland (Mitteleuropäisch)
Kontakt
Warum ich P6-Foren aktiv nutze

Bevor ich begonnen habe zu Sexworkerinen zu gehen, habe ich viel in den einschlägigen P6-Foren gelesen. Hier wurde Dinge erklärt, die mir als Neuling komplett unbekannt waren.

Man muss die unterschiedlichen P6-Foren nach meiner Meinung unterscheiden:


· Einige sind niveaulos

· Einige werden nicht genutzt

· Einige sind nur Werbeplattformen für irgendwelche Clubs oder Wohnungspuffs

· Einige sind teuer

· Ein paar sind informativ, gut geführt und es herrscht ein freundliches Miteinander


Ich habe mich in diversen P6-Foren herumgetrieben und in jedem Forum irgendetwas hinterlassen. Interessant waren die Reaktionen der anderen Nutzer und auch die Likes, die man für bestimmte Beiträge erhält.

Oftmals wurde ich über die Foren zu einer anderen Denkweise verleitet, ich ließ mich auch zu kontroversen Themen überzeugen.


In den Foren wird nicht nur über die Besuche von Sexworkerinnen diskutiert. Teilweise sind die Themen Lichtjahre vom P6 entfernt.


Für mich ist das Schreiben eines Berichtes über den Besuch bei einer Sexworkerin auch eine Art Erlebnisverarbeitung. Was nutzt mir das tollste Erlebnis, wenn ich das nicht mit jemanden teilen kann?

Ich kann ja wohl kaum zu einem Arbeitskollegen gehen und ihm erzählen, was für ein toller Service die Sexworkerin beim letzten Besuch abgeliefert hat. Soweit wird unsere Gesellschaft es zu meinen Lebzeiten wohl nicht mehr schaffen.

Daher teile ich meine Erfahrungen dort.

 

Mir wurde die Scheu vor P6 genommen. P6 war am Anfang für mich etwas verruchtes, verbotenes.

Ich stellte Fragen im Forum und diese wurden von den „alten Hasen“ beantwortet.


So bin ich dann zum ersten Mal in einen Puff gegangen. Es war eine tolle Erfahrung. Nachdem ich mich, wie im Forum geraten, als Neuling outete, wurde ich an die Hand genommen und es wurde mir sehr einfach gemacht.

Ich fuhr nach Hause und musste das Erlebte erstmal verarbeiten. Ich begann zu schreiben. Mit zitternden Händen und voller Rechtschreibfehlern postete ich den ersten Bericht.


Jede neue Erfahrung im P6 schriebe ich auf (meinen ersten Club-Besuch, meinen ersten Dreier, u.s.w.). Jedoch achte ich heute noch darauf, dass über eine Sexworkerin nur den ersten Besuch veröffentlichen (keine Regel ohne Ausnahme).


Meine Berichte sollen auch neuen im P6 helfen, sich zurecht zu finden.

Natürlich dienen die P6-Foren auch als Werbung für Sexworkerinnen. Aber ist das schlimm? Nein, ich denke nicht.


Sicherlich gibt es dann in den Foren die Nutzer, die die Erlebnisse von anderen „nachspielen“ wollen. Dieses funktioniert aber nicht, da jede Begegnung mit einer Sexworkerin anders ist und ein Termin immer von dem Miteinander der beteiligten Personen und ganz vielen andren Faktoren abhängt.


Auch gibt es Berichte, die überhaupt nicht der Wahrheit entsprechen und in denen über Sexworkerinnen übelste Behauptungen aufgestellt werden. Hier ist es an den s der Foren sowas klarzustellen, was teilweise schwierig ist, da der Akt normalerweise hinter verschlossen Türen stattfindet und es im Allgemeinen keine unabhängigen Zeugen gibt.


Über mein Stamm-Forum habe ich viele Freier und Sexworkerinnen kennengelernt. Einige Nette, einige nicht so wirklich nette Leute. Es ist halt so wie im richtigen Leben.


Gelegentlich treffen sich die Leute aus dem Forum auch mal im realen Leben. Hier haben sich schon sehr großartige Freundschaften entwickelt. Auch trifft man sich gelegentlich in einem Club.


Ich kann mir vorstellen, dass einige Sexworkerinnen diese ganzen P6-Foren für eine Ansammlung von kranken, triebgesteuerten, notgeilen Männern halten.

Ja, diese Foren gib es.


Jedoch lebt ein gutes Forum von den s, die diesen Sachen Einhalt gebieten.

Ungesetzliches wandert in den Müll, Trolle werden gesperrt und so weiter und so fort.


Besonders interessant werden die Foren, wenn sich auch aktive oder ehemalige Sexworkerinnen an Diskussionen beteiligen. Hier kann man(n) dann mal die andere Seite der Medaille kennenlernen.


Für mich ist ein P6-Forum eine Bereicherung.


meint

Die Rübe

Chapeau. Selten so gelacht. Dann schreib doch mal nach über 12 Jahren Deinen ersten Erfahrungsbericht hier, dann können auch wir partizipieren.... Oder sollen wir uns jetzt alle in Deinen dubiosen "Foren" registrieren, um Deine Heldentaten zu lesen?? Kerle Kerle.....

1. Dec 2023
@Joe_Montana Wenn ich mich nicht schwer irre, ist das hier eher eine Plattform für Escort. Ich bin eher ein Freund von Wohnungsbordellen und Sauna-Clubs. Meine bisherigen Erfahrungen mit Escort waren eher nicht so gut. Warum ist das so? Die Antwort: Mehrfach waren die Bilder in den Anzeigen veraltet und der angebotene Service in der Anzeige dann doch „plötzlich“ nicht mehr machbar. So bin ich bis jetzt in 10 von 10 Fällen wieder gegangen und bin dort hingegangen, wo ich den Service schon kannte. Möglicherweise ändert sich das aber irgendwann mal.
1. Dec 2023
@ruebennase009 kann ich a) nicht ansatzweise bestätigen und was ist b) die Intention Deines Blogs hier, wenn Du hier eh keine Dates machst?? Und warum bist Du c) Plus-Mitglied und schon 12,5 Jahre hier dabei, wo Du doch eh nie fündig geworden bist?? No Offense, mein Lieber, aber unglaubwürdiger als Dich hab ich noch keinen hier erlebt. Bin aber auch noch nicht 12 Jahre dabei.....
1. Dec 2023
@Joe_Montana ich werde Deinen Vorwurf der Unglaubwürdigkeit nicht ändern können. Zu meiner Intention kann ich Dir gerne etwas erzählen: Eine Sexworkerin hat mich zu einem meiner Berichte über sie in eine P6-Forum mal angesprochen. Diese Sexworkerin schreibt hier gelegenlich auch mal einen Blog. Also wollte ich mal eine andere Platform probieren. Ich stellte aber fest, dass man Blogs hier nur mit als Plus-Mitglied schreiben kann. Diese Plus-Mitgliedschaft wurde mir freundlicherweise bis zum 30.12. probeweise freigeschaltet.
1. Dec 2023
Keine Kommentare zugelassen
Verstoß melden
Wähle einen Grund
Date-Anfrage
Dieses Bild freischalten
Du hast zur Zeit 0 KM$ als Tip verfügbar.
Anzeigen
KM$ aufladen
Zugriff verweigert