Über den/die Autor*in
Mitglied seit 13. Jun 2011
Veröffentlichte Blogs (5)
54 Jahre, Mann, Heterosexuell
Normal, 180cm, 90kg
Deutschland (Mitteleuropäisch)
Kontakt
Die Dienstreise nach Berlin und die Folgen (Karma)

Nun bin ich nicht nur in meiner Heimat dem Rheinland unterwegs. Anfang des Jahres verschlug es mich auf eine Dienstreise nach Berlin. Dort besuchte ich ein Wohnungsbordell.


Bei der Vorstellungsrunde sah ich diese Frau. Eigentlich nicht mein Typ von Frau, aber irgendetwas war an Ihr, was mich faszinierte.


Wir verbrachten zwei wundervolle Stunden miteinander, die noch heute zu meinen absoluten Highlights im P6 zählen. Zwischen Ihr und mir stimmte einfach die Chemie. Wunderbare Gespräche zwischen einer Sexworkerin und einem Freier.


Da ich noch ein paar Tage in Berlin geblieben bin, war ich dann noch einmal dort. Ich wollte wissen, ob sich die Ereignisse des Erstbesuches wiederholbar waren oder ob das nur ein Strohfeuer war.

Es war kein Strohfeuer und es war wunderbarer leidenschaftlicher Sex.


Nun ist Berlin für mich nicht mal eben um die Ecke und ich befürchtete, dass ich diese Sexworkerin nie mehr wiedersehen würde.


Monate vergingen.


Letzen Monat erhielt ich von meinem Stammpuff die Nachricht, dass eine Sexworkerin dort ein paar Schnuppertage hatte. Als sich die Bilder der Dame in meinem Handy aufbauten, konnte ich es nicht glauben. Es war die Sexworkerin aus Berlin.


Ich machte sofort telefonisch eine Langzeitbuchung und bin ein paar Tage später dort hingefahren.

Sie war hier, in meinem Lieblingspuff von der ich Ihr damals in Berlin beiläufig erzählt hatte. Als wir uns wiedersahen, war es so, als ob wir uns erst gestern verabschiedet hätten.


Die Stunden mit Ihr hier in „meinem Revier“ waren einfach wundervoll und wieder von viel Leidenschaft geprägt.


Während des Termins erzählte sie mir, dass sie hier bei KM auch gelegentlich einen Blog schreibt und ich war neugierig. So bin ich hier gelandet.


Ob ich die Sexworkerin nochmal wiedersehe, steht in den Sternen. Ich kann es nur hoffen.


Für mich hatte diese Begegnung etwas mit Karma zu tun.


meint

Die Rübe

Ja, man sollte nicht immer so darauf achten, ob es der Typ ist, auf den man steht. Ich bin nicht so der Puffgänger, aber manchmal kommt es doch vor. Einmal stellten sich alle anwesenden Damen in einer langen Reihe vor mich, damit ich eine aussuchen kann. Da waren durchaus einige dabei, die mir gut gefielen, aber die meisten machten ein eher gelangweiltes und desinteressiertes Gesicht. Aber eine, die mir eigentlich gar nicht so gefiel, lächelte mich an, als ob sie sich auf eine Stunde mit mir richtig freut. Diese wählte ich, und es stellte sich als eine sehr gute Wahl heraus.

2. Dec 2023Antworten

Ja, das mit dem Wiedersehen ist so eine Sache. Da gibt es einige, die ich gern wiedersehen würde, aber Corona hat alles verändert. Einige Bordelle und Massagesalons haben nicht überlebt, und die von mir sehr geschätzten Damen sind spurlos verschollen. Hat die von dir genannte Dame nicht verraten, wie ihr Profil bei km heißt?

2. Dec 2023Antworten
@Buschbub Sagen wir mal so: Ich habe eine starke Vermutung. Sie weiß wie sie mich erreichen kann. Für ein Treffen zwischen der Damen und mir, bedarf es nur eine Fingerzeig, ich wäre bereit.
2. Dec 2023Antworten
@ruebennase009 Wieso Fingerzeig? Die Initiative muss von dir ausgehen, sonst kannst du noch ewig warten.
4. Dec 2023Antworten
@Buschbub manchmal sind die Dinge nicht so einfach wie sie scheinen
4. Dec 2023Antworten

Ich drück Dir mal die Daumen, daß Du Sie wiedersiehst.

2. Dec 2023Antworten
Senden
Verstoß melden
Wähle einen Grund
Date-Anfrage
Dieses Bild freischalten
Du hast zur Zeit 0 KM$ als Tip verfügbar.
Anzeigen
KM$ aufladen
Zugriff verweigert