Die Vereinten Nationen haben den 30. Juli zum Internationalen Tag gegen Menschenhandel erklärt. Der Gedenktag wird seit 2013 offiziell begangen und soll das Bewusstsein für die Problematik des Menschenhandels schärfen und die Zusammenarbeit stärken, um nicht nur gegen Menschenhandel anzukämpfen, sondern auch um Opfer zu unterstützen!

Kaufmich Tag gegen Menschenhandel Menschenrechte

Kaufmich und Menschenrechte - ein Interview mit unserer Rechtsabteilung

Kaufmich.com setzt sich für die Rechte von Sexarbeitenden ein! Wir arbeiten jeden Tag daran, ein Safe Space für unsere Community zu sein und möchten dies selbstverständlich weiterhin fortführen.

Anlässlich dieses wichtigen Gedenktages haben wir mit Johannes W. aus unserer Rechtsabteilung darüber gesprochen, was Du als Teil der Kaufmich-Community tun kannst, um den Kampf gegen Menschenhandel zu unterstützen.

 

KM-Team: Hallo Johannes! Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst, um mit uns zu sprechen. Was können Kaufmich Nutzer*innen tun, um den Kampf gegen Menschenhandel zu unterstützen?

Johannes: Kund*innen können helfen, indem sie mit logischem Menschenverstand die gesamte Situation bewerten. Ist einer der folgenden Punkte erfüllt, sollte das Treffen vorzeitig beendet werden:

  • Das Escort weint beim Treffen aus Gründen, die auf "Zwangsprostitution" hinweisen können: Schulden bei jemandem, Druck von außen...
  • Der Escort-Körper hat auffällige blaue Flecken
  • Escorts verfügen über keine Ortskenntnis bzw. leiden an Orientierungslosigkeit
  • Es wird Geschlechtsverkehr ohne Verhütung angeboten
  • Das Escort arbeitet und wohnt in einer Modellwohnung
  • Das Escort darf keine Klienten verweigern
  • Jemand, der nicht mit der Escort verwandt ist, kontrolliert die finanziellen Angelegenheiten
  • Das Escort traut sich nicht, offen zu sprechen oder macht den Eindruck, instruiert oder manipuliert worden zu sein
  • Das Escort steht unter dem Einfluss von Drogen

Die objektiven Merkmale, wie zum Beispiel Mittellosigkeit, sind hingegen nicht oder nur sehr schwer von außen zu erkennen. Menschenhändler reden den Escorts unter anderem ein, dass sie größere Geldsummen wegen des Transports, Unterkunft, Verpflegung und weiteren Dingen schuldig sind. Ab diesem Zeitpunkt werden die Escorts mit perfiden Geschichten eingeschüchtert. Als Ausweg wird dann von den Menschenhändlern die Prostitution vorgeschlagen, mit der man die Schulden abbezahlen kann und danach frei ist.
 
Sollten Kund*innen solche Erfahrungen mit Escorts gemacht haben und diese bei Kaufmich.com ein Profil haben, dann bitten wir Euch, das Profil mit einem Kurzsachverhalt mit der „Profil melden“ Funktion zu melden. Die Behörden können auch anonym über solche Vorfälle in Kenntnis gesetzt werden. In Berlin könnte man das zum Beispiel unter https://lka-berlin-hinweisgebersystem.de durchführen.

    Profil Melden Kaufmich Menschenrechte Menschenhandel.pngSo findet ihr den "Profil melden" Button:
Auf dem jeweiligen Profil oben rechts die drei Punkte auswählen, und auf “Melden” klicken.

 

KM-Team: Wie verhält man sich als Kaufmich-Nutzer*in richtig, wenn man sich nicht 100% sicher ist, ob etwas (eine Aktivität, ein Account) gemeldet werden sollte?

Johannes: Wer sich nicht sicher ist, ob ein Escort gemeldet werden soll oder nicht, der sollte es bitte immer melden. Nur weil wir eine Meldung erhalten, bedeutet das nicht, dass wir Accounts direkt sanktionieren oder unangenehme Fragen stellen. Vorsicht ist besser als Nachsicht! Wir prüfen solche Meldungen sorgsam; auch wenn wir keine Infos über den Fortlauf weitergeben!

 

KM-Team: Wie reagiert Kaufmich auf gemeldete Aktivitäten?

Johannes: Das kommt ganz auf die Meldung an. An erster Stelle steht die gesundheitliche Unversehrtheit unserer Mitarbeiter*innen, Kund*innen und Escorts. Das Support-Team kann auf 99% der Meldungen schnell und adäquat reagieren. So können zum Beispiel Bilder entfernt oder Accounts gesperrt werden.
In Fällen, die zum Beispiel die Sicherheit von Menschen gefährden (Ankündigung von Amokläufen oder Missbräuchen von… ), werden und müssen wir die Behörden informieren. Für alle anderen Fälle haben wir besondere Richtlinien, die wir je nach Sachlage und Einzelfallbewertung gesondert anwenden.

 

KM-Team: Erzähle uns von einer Kaufmich Erfolgsgeschichte im Kampf gegen Menschenhandel!

Johannes: Nun ja, direkte Namen oder Fälle können wir natürlich nicht erwähnen, aber wir haben bereits Beweise und Aussagen liefern können, die entscheidend für Gerichtsprozesse waren.

 

KM-Team: Hat Kaufmich Angebote und Ressourcen, um Sexdienstleistende, ihren Frieden und ihre Rechte zu unterstützen?

Johannes: Wir von Kaufmich.com können und dürfen keine Rechtsberatung geben und können auch nicht die Rechte unserer Kund*innen oder Escorts gegenüber anderen Personen vertreten. So gern wir das manchmal würden, aber gesetzlich ist so etwas z.B Anwälten vorbehalten. Wir halten uns daher an unsere internen Richtlinien, um allen denselben Service bieten zu können.

Natürlich arbeiten wir aber immer daran, möglichst viele Wissensressourcen für Escorts bereitzustellen. Daher klärt unser Magazin in regelmäßigen Abständen über wichtige Themen auf. Außerdem gibt es unser Big Sister Netzwerk, das ebenfalls jede Menge hilfreiche Informationen für Escorts zur Verfügung stellt. Außerdem findet Ihr hier eine Liste von Hilfs- und Beratungsstellen.

 

KM-Team: Welche Herausforderungen begegnen Dir bei diesen Aufgaben? Und wie stellst Du Dich ihnen entgegen?

Johannes: Die Herausforderung liegt oft darin, die Grenze zu ziehen zwischen dem, was man darf (gesetzlich), aber eigentlich machen möchte. Z.B: Wenn Ihr betrogen worden seid und keine Strafanzeige erstattet, gibt es keine rechtliche Handhabe, dass wir den Behörden weiterhelfen können. Uns sind dann quasi die Hände gebunden – also, auch wenn wir gern helfen möchten, können wir es nicht.

 

KM-Team: Erzähle uns, ob und wie Ihr mit Strafverfolgungsbehörden und Sexarbeiterorganisationen zusammenarbeitet...

Johannes: Unsere Aufgabe als Seitenbetreiber ist, innerhalb des gesetzlichen Rahmens mit den Behörden zu kommunizieren. Für uns steht dabei die Sicherheit unserer Kundendaten an oberster Stelle. Unsere Aufgabe ist es unter anderem, die Einzelfälle zu prüfen und entsprechend zu handeln. Sollten wir erkennen, dass unsere Accounts zum Menschenhandel missbraucht wurden, sind wir nicht gescheut, auch selbst die Behörden einzuschalten.

 

KM-Team: Vielen Dank für das Gespräch, Johannes!


Also, liebe Community - bitte nehmt Euch dies zu Herzen und denkt daran: Gemeinsam können wir einen Unterschied machen. Für mehr Sicherheit und Gerechtigkeit in der Sexarbeit!

Passt aufeinander auf,

Euer Kaufmich Team

 

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Was ist eigentlich die Sexdating Community Kaufmich?

Kaufmich.com ist ein kostenloses soziales Netzwerk für Dienstleister und Kunden aus der Escort-Branche. Sexkontakte mit Hobby-Huren, Studentinnen für Girlfriendsex, leidenschaftlichen Typen und Trans* Personen für heiße Abenteuer, Escort-Agenturen, Bordelle und Kunden - hier findet jeder, wen er sucht und kann jeden direkt kontaktieren, egal ob hetero, bi oder schwul. Mit dieser Community bringen wir das älteste Gewerbe der Welt ins 21. Jahrhundert!

Bei Kaufmich hat jeder die freie Auswahl: In vier Ländern stehen für jeden Anlass und Geschmack passende Escorts bereit – auch außerhalb der Großstädte! Egal ob BDSM, Rimming, Cuckold, Gruppensex oder einfach eine schlichte Abendbegleitung – Kaufmich bietet das All-Round-Paket!

Escorts in Berlin
Escorts in Hamburg
Escorts in München
Escorts in Köln
Escorts in Frankfurt
Escorts in Leipzig
Escorts in Stuttgart

Auf Kaufmich wird Sexarbeit als eine sehr persönliche Dienstleistung verstanden und Anbieter*innen, Kund*innen und Gewerbe als anerkannte Mitglieder unserer Gemeinschaft gesehen. Bei Kaufmich gilt die gesetzliche Kondompflicht und das Werbeverbot für sexuelle Dienste ohne Schutz.
 
Dominas & BDSM
TS-Ladies
| Callboys
Kaufmich BDSM Fetisch Domina.pngKaufmich Callboys.png
Erotische Massagen          
Hobbyhuren & Studentinnen
Kaufmich Massage.pngKaufmich Hobbyhuren.png

 

  • Love it 1

0 comments

There are no comments to display.

YOU MAY ALSO LIKE

×