In diesem Wiki geht es um Japan Bondage. Einfach gebunden, doppelter Knoten oder eine hübsche Schleife? Nichts für Fans von Shibari und Kinbaku! Hier im Wiki Japan Bondage geht es nämlich um weitaus kompliziertere Techniken, die dazu dienen, andere Menschen kunstvoll (an sich) zu binden.  

 

Wiki Japan Bondage: Definition, Entstehung und Geschichte
Der Begriff Shibari, der im Japanischen “Festbinden, Fesseln” bedeutet, gilt im Westen als Synonym für Japan Bondage und wird allgemein als die erotische Kunst des Fesselns verstanden. Ausserdem ist In Japan selbst der Ausdruck Shibari gebräuchlich, z. B. in Zusammenhang mit Verträgen als “binden", also eine vertragliche Bindung. Die sexuell gefärbte Fesselkunst kursiert im Land der aufgehenden Sonne unter dem Begriff Kinbaku (“straffes Fesseln, Festbinden”). Auch geht diese Technik auf die traditionelle japanische Fesseltechnik Hojōjutsu von Polizei- und Militärbehörden zurück. Der erotische Aspekt kam sicherlich erst später hinzu.
Japan Bondage: Die Kunst des Shibari / Kinbaku
Um die Welt dieser fernöstlichen Fesselkunst zu verstehen, müssen wir zunächst die Welt von rosa Plüschhandschellen an Ikea-Metallbetten verlassen. Denn beim Shibari geht es nicht nur, teilweise sogar am wenigsten, um Immobilisierung der gefesselten Person. Vielmehr geht es hier um ästhetische Aspekte, die den Rigger (derjenige, der fesselt) antreiben, das Bunny (die gefesselte Person) zu einem Kunstwerk zu verschnüren. Kinbaku wird daher zusätzlich als Vorbereitung in Form von Bondage für weitere BDSM Praktiken verstanden.  

 

Wichtig sind noch ein paar Fachbegriffe, um den Spielpartner oder geneigten Zuhörer mit fundiertem Wissen zu fesseln:
  • Hojōjutsu: Ursprung der japanischen Fesselkunst.
  • Shinju (USA): Fesselung der weiblichen Brüste. In den USA geprägter Ausdruck, zu unterscheiden von Shinjū (心中), dem gemeinsamen Suizid zweier Liebender
  • Sakurambo (‚Kirsche‘, USA): Fesselung des weiblichen Genitals – In den USA geprägter Ausdruck. In Japan wird zumeist der Ausdruck Matanawa (股縄, „Schrittfesselung“) verwendet.
  • Karada (‚Körper‘, USA) bedeutet eine netzartige Ganzkörper Fesselung, die die vorher genannten Techniken mit einschließen kann. Es existieren Sonderformen wie zum Beispiel Kikkō Shibari (亀甲縛り, „Schildkrötenpanzer-Fesselung“).
  • Tsuri(zeme): Suspension, Hängefesselung
  • Takate Kote Shibari: Das bedeutet eine grundlegende Technik zur Oberkörperfesselung mit auf dem Rücken fixierten Händen.
Wiki Japan Bondage: Wie schaff ich das zu Hause?
Tatsächlich ist das A und O einer gelungenen Shibaki / Kinbaku Session ist das Seil. Vorzugsweise weich und leicht angeölt und mindestens 8 Meter lang sollte es sein, damit es nicht nur bei der einfachen Schleife bleibt. Im japanischen Original dieser Spielart wird meist mit Hanfseilen gearbeitet. Ein schönes Beispiel wie man mit deutscher Akkuratesse und verhaltener Erotik an das Thema Bondage herangehen kann findet Ihr hier. Wiki Japan Bondage: Shibari auf europäisch Quelle: Shutterstock

 

Die Parallele Japan Bondage und Europa
Tatsächlich existieren In unserer westlichen Weltgeschichte ebenfalls Knebel, Handschellen, Fesseln und nicht zu vergessen: Der Marterpfahl im Cowboy und Indianer-Spiel. Auch wir haben also unsere Historie mit Bondage. Aber wir setzen sie nicht so explizit in unserem Sexleben ein. Darüber sollten wir durchaus nochmals nachdenken! Und wem das jetzt immer noch fremd vorkommen sollte: Ist ein Rollbraten nicht ungemein sexy??? Daher seien abschliessend noch einige interessante Webseiten genannt, die auf den künstlerischen Aspekt von Shibari eingehen:

 

 

 

Und wie steht Ihr zum Thema Fesseln? Ist Euch Dominas und BDSM Escorts unser Wiki Japan Bondage ein Anreiz oder eher Abschreckung? Sagt uns im Kommentarteil, was Ihr an der japanischen Knotenkunst fesselnd findet!  

 

Als SExpertin Wissen teilen  

 

Written by Nikola


  • Love it 1

2 comments

Anonymous

Posted

A lot of useful information here. I am Sending it to several palsies and additionally sharing in yummy. And of course, thanks to your own effort!

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Anonymous

Posted

Nice but is it real or does it happens in real.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

YOU MAY ALSO LIKE

×