Fetisch und BDSM auf Kaufmich – die große Umfrage

0

Wie weit ist Fetisch und BDSM auf Kaufmich eigentlich verbreitet? In unserer großen Kaufmich Fetisch-Umfrage gewährten uns nicht nur unsere Escorts einen Insider-Einblick in die Szene. Auch Kunden haben uns äußerst intime Details preisgegeben! Über Fetisch und BDSM im Arbeitsalltag einer Escort und die geheimen Vorlieben unserer Kunden berichtet Euch die Community selbst aus erster Hand.

Laut Wikipedia’s Definition ist der Fetisch ein lebloser Gegenstand, ein Sekret oder ein bestimmtes Körperteil, das eine Person sexuell erregt. Doch trifft das nicht irgendwie auf uns alle zu? Besondere sexuelle Vorlieben hat schließlich jeder. Doch ab wann ist man überhaupt Fetischist? Unsere Kunden sind sich fast einig!

70 % der Kunden bezeichnen sich als Fetischisten

Der durchschnittliche selbst ernannte Fetischist auf Kaufmich ist zwischen 30-40 Jahre alt, Großstädtler und sucht nach den Services Fetisch und BDSM auf Kaufmich manchmal, aber nicht unbedingt immer. 52% davon sind besonders erfahren in der Szene und verraten uns ihre Top 5 Fetische: Bondage, Bizarr, Natursekt, Rollenspiele und Sklavenerziehung.

Nur 5% aller Befragten zeigen gar kein Interesse daran. Die restlichen 25% haben zwar noch keine Erfahrungen damit gemacht, würden aber gerne mal folgende Praktiken ausprobieren: Rollenspiele, Bondage, Natursekt, Strap On und Fußerotik.

BDSM auf Kaufmich

Natursekt zum Frühstück

Wer hätte gedacht, dass es Natursekt auf Platz 1 des Siegertreppchens der beliebtesten Fetische schafft?  Auch unsere Escorts bestätigen, dass Natursekt der mit Abstand am meist gefragte Fetisch ist! Kunden haben intime Ereignisse mit uns geteilt. So erinnert sich einer zum Beispiel:

“Eine Lady hat mir zum Frühstück Cornflakes mit Natursekt zubereitet. Einfach himmlisch.”

Ein anderer erzählt uns: “6 Frauen pissen mir in den Mund.” Doch was genau am Fetisch Natursekt reizt, können wohl nur die Liebhaber selbst in Worte fassen. Gibt es welche unter Euch? Und wo findet man Gleichgesinnte? Hinterlasst uns einen Kommentar!

Den Fetisch ausleben – wie und wo?

47% der befragten Kunden leben ihren Fetisch außerhalb ihrer Partnerschaft aus. Dagegen trauen sich 13% nicht einmal ihren Fetisch auszuleben und nur 12% leben ihren Fetisch mit ihrem Partner aus. 83% geben an Gleichgesinnte auf Kaufmich und 63% auch auf anderen Portalen zu finden. 10% besuchen Fetisch-Veranstaltungen.

“Gemietete Doms und Subs waren anwesend! Von ernst bis frivol und von Einzelsession bis Orgie kann man dort alles erleben und in eine ganz andere Welt eintauchen”

, erzählt ein Kunde von seinem geilen Erlebnis auf einer Party. Ein anderer ist hin und weg von einer privaten BDSM-Party im Raum Köln:

“Eine beispiellose Orgie, in der alle nur jede denkbare Art von Sex hatten und jeden Kink mit einem anderen Partygast ausleben konnte!”

Wart Ihr schon mal auf einer bizarren Party oder könnt sogar welche empfehlen? Schreibt es uns in einem Kommentar!

Frauen und Fetisch

Leben Frauen ihren Fetisch eigentlich genauso aus wie Männer? Unsere Escorts sagen ja! Trotzdem gibt es genügend, die sich nicht trauen. Aus Escort-Sicht hat das verschiedene Gründe. Viele Frauen, wie auch Männer, können ihren Fetisch nicht in ihrer Partnerschaft ausleben und finden auch außerhalb ihrer Beziehung selten Gleichgesinnte bzw. suchen erst gar nicht danach.

Das liegt daran, dass nur wenige Frauen sich trauen für Sex zu bezahlen. Paysex ist unter den meisten Frauen noch ein Tabu-Thema. Nur selten fragen sie nach diesem Service bzw. überhaupt nach Paysex. Auch unsere Escorts bestätigen uns, dass der durchschnittliche Kunde, der Fetisch- oder BDSM-Services fragt, männlich und zwischen 30 und 50 Jahren alt ist.

Escorts und BDSM auf Kaufmich

83% der Escorts bestätigen uns, dass die Anfrage nach BDSM auf Kaufmich nach Fifty Shades Of Grey massiv gestiegen ist. 69% bieten diesen Service auch an. Die restlichen 31% werden in 72% der Fälle trotzdem danach gefragt. Neben unserem absoluten Sieger Natursekt, sind Sklavenerziehung, Strap On, Rollenspiele und Fußerotik die am meist gefragten Fetisch-Praktiken.

Dominas und das Gefühl der Kontrolle

Von den Escorts, die Fetisch und BDSM auf Kaufmich als Service anbieten, arbeiten 54% auch als Domina und sind zwischen 20 und 30 Jahren alt. Davon hat mehr als die Hälfte auch Erfahrung als Bizarrlady. Andere haben bereits in ihrer Vergangenheit als Domina gearbeitet oder berücksichtigen es zumindest.

Aber bieten Escorts diesen Service nur aufgrund der gestiegenen Nachfrage an? Nur 21% haben ihr Angebot aufgrund dessen erweitert. 47% der Escorts bestätigen uns, aus Neugierde daran Gefallen gefunden zu haben und sogar 36% sagen:

“Ich habe meine Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht!”

44% der befragten Escorts genießen das Gefühl der Kontrolle. Sie beschreiben es als eine Fantasie, die sie ausleben können und tauchen dabei in eine andere Welt ein. Andere nutzen die Chance, in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Und 29% bejahen ihren persönlichen Fetisch dabei ausleben zu können! Eine Escort verrät uns:

“Für mich ist Dominasein ein Spaß und eine Freude, die ich mit meinen Kunden teilen kann.”
Die Lust am Schmerz und Grenzen testen

Mehr als die Hälfte der Kunden bzw. Fetisch- und BDSM-Liebhaber haben schon einmal Dominas oder Bizarrladies besucht. Dabei spielt das Gefühl, die Kontrolle abzugeben und nicht zu wissen was auf einen zukommt, eine große Rolle. Doch vor allem die Möglichkeit seine persönlichen (Schmerz-)Grenzen zu testen, steht für die Meisten absolut im Vordergrund. Ein Kunde sagt:

“Spontane Gemeinschaftserziehung in einem Studio! Grenzen gesprengt!”

Grenzen testen und darüber hinausgehen… Kann die Lust am Schmerz gefährlich werden? Fetisch- und BDSM-Expertin Evelyn Schwarz erklärt uns in einem exklusiven Interview mit Kaufmich:

“Als Escort im SM-/Fetisch-Bereich ist es absolut wichtig, Verantwortung für das leibliche Wohl eines anderen Menschen übernehmen zu können”.
Missbrauch in der Szene

In der Vergangenheit tauchten leider schon mehrmals Fälle von gefährlicher Körperverletzungen während BDSM-Sessions auf. Obwohl diese ursprünglich als einvernehmlich galten. Bei originellen Praktiken wie Klinikspielen ist sogar eine spezielle Ausbildung Voraussetzung.

Gemeinsame Einwilligung ist die Grundlage für jede Handlung und muss in jedem Fall eingehalten werden! Deswegen ist es sehr wichtig vor jeder Session Spielregeln aufzustellen und sich auf ein Safeword (Sicherheitswort) zu einigen. Mit diesem Grundsatz können Liebhaber der bizarren Erotik ihren Fetisch professionell und vor allem sicher ausleben. Eine Escort sagt:

“Dominanz und devot sein ist etwas Besonderes. Auf Kaufmich hat man die Möglichkeit sich ausleben zu können und manchmal lernt man dabei jemanden kennen, den man im Privaten auch gerne hat. Also eine Plattform mit Chance Gleichgesinnte zu finden.”

Und das wollen wir genauso stehen lassen!

Euer Kaufmich-Team

Diese Umfrage wurde gesponsert von FLAIR – das BDSM-Apartment in Gelsenkirchen. Die glückliche Gewinnerin der Verlosung ist soso1992 und darf sich über einen Gutschein im Wert von 150 Euro freuen!

Diese fünf Teilnehmer haben jeweils ein Dollarpaket im Wert von 100 Kaufmich-Dollars gewonnen: Sexy-Lady-Melinda, LadyApril, Ivy_Mike, Sonnenschein31 und Guido68.

Teilen.

Ein Kommentar schreiben