Man unterscheidet Softcore und Hardcore Sex, also weicher und harter Sex. Pornofilme zeigen häufig Hardcore Sex. Auch viele Frauen bevorzugen die härtere Gangart anstatt Blümchensex. Was Hardcore Sex ausmacht, kannst Du in diesem Wiki erfahren.
Hardcoresex Pornos sind Vorbild
Wer Pornos kennt weiss, dass Hardcore Filme sehr beliebt sind. Aber was macht Hardcore aus? Es sind zumeist die expliziten Darstellungen der geöffneten Geschlechtsorgane sowie ein erigierter Penis, die im Mittelpunkt stehen. Hier wird der Geschlechtsakt offen gezeigt, inklusiver aller Sexstellungen und Praktiken wie Analverkehr, Fisting, Gangbang  und Deep ThroatDas Gegenteil sind Softcore Filme, die die Geschlechtsorgane nicht offen zeigen. Typisch für dieses Genre sind die Sexfilme der 70 Jahre, wo man allerdings nur sexuelle Handlungen simulierte. Sicher kennt Ihr die Filme “Schulmädchenreport” oder “Eis am Stiel”, die zu diesem Genre zählen.
Hardcoresex Pornografie vs harte Pornografie
Hardcoresex Pornografie ist jedoch nicht mit harter Pornografie zu verwechseln. Für harte Pornografie gibt es in Deutschland ein Verbreitungsverbot und darf niemandem zugänglich gemacht werden. Hier unterscheidet man auch nicht zwischen wahren und fiktiven Geschehen. Dazu zählen pornographische Darstellungen, die Gewalttätigkeiten wie z.B. Vergewaltigungen zeigen, sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren oder sexueller Missbrauch von Kindern.
Hardcoresex: Mehr Frust statt Lust?
Harter Sex umfasst auch hartes Zustoßen mit dem Penis in die Vagina, was manche Frauen abtörnt, weil sie den damit verbundenen Lustschmerz nicht als angenehm empfinden. Deshalb  bevorzugen viele eher die sanfte Gangart, auch Blümchensex oder Girlfriend Erfahrung genannt. Das hängt wie immer von den jeweiligen Vorlieben ab. Aber eins sollte klar sein: Pornos liefern gleich Vorbilder mit, an denen sich vor allem Männer gerne orientieren. Dies hat auch Folgen für die Sexarbeit, wo immer mehr Kunden nach diesen harten Praktiken fragen. Viele glauben, dass das in der Sexarbeit selbstverständlich ist. Deshalb ist es so wichtig, vorab die angebotenen Services zu besprechen und die Tabus abzuklären. Viele Sexdienstleisterinnen bieten nämlich keinen harten Sex an.  

 

Welche Gangart bevorzugt Ihr? Softcore oder Hardcoresex? Haben Pornos die Bedürfnisse von Kunden geändert? Wir freuen uns über Eure Meinungen im Kommentarteil.

 

Written by Kaufmich Team


0 comments

There are no comments to display.

YOU MAY ALSO LIKE

×