In unserem Glossar Cross-dressing erfährst Du, dass der Begriff das Tragen von Kleidung des anderen Geschlechts meint. Er wurde erstmalig von Cross-dressern in den USA der 70er Jahre genutzt, um sich von Transvestitismus abzugrenzen. Wenn Cross-dressing Ausdruck der Geschlechtsidentität ist, wird es Transgender zugerechnet. Der Begriff hat mittlerweile die Modewelt erreicht und meint hier die Mischung verschiedener Kleidungsstile.
Mehr als nur Kleidung
Cross-dressing kann auch ein Ausdruck der Geschlechtsidentität sein und wird dem Begriff Transgender zugerechnet. Anders als Cross-dressing bezeichnet Transgender den Wunsch, die eigene Geschlechtsidentität auszudrücken. Dies kann öffentlich sein oder im verborgenen stattfinden. Besonders in Ländern, wo Transphobie zum Alltag gehört, ist das der Fall. Hier müssen Cross-dresser, Transgender und queere Personen mit Verfolgung und Gefängnis rechnen.
Manchmal auch ein Fetisch
Cross-dressing ist im Regelfall nicht mit sexuellen Handlungen verbunden, kann aber auch mit sexueller Erregung einhergehen. Bei fetischistisch veranlagten Cross-dressern kann das Tragen von Kleidung des anderen Geschlechts sexuell stimulierend sein, z.B. bei Damenwäscheträgern (DWT). Das können auch einzelne Kleidungsstücke wie Strümpfe sein, wie man es auch aus dem Fetischismus kennt.
Häufig ein Synonym für Drag
Für viele Cross-dresser ist das Tragen von Kleidern des anderen Geschlechts auch ein Ausdruck ihrer Persönlichkeit und das Leben in einer selbstgewählten Rolle. Cross-dressing ist der einzige Begriff, der sich nicht als pathologisierende Selbstbezeichnung etabliert hat. Und ist wahrscheinlich auch deshalb sehr beliebt.  Häufig wird der Begriff auch mit „Drag“ synonym verwendet. Drag bezeichnet die Kleidung von Drag Queens und Drag Kings. Eine Dragqueen ist ein Mann, der das Aussehen und Verhalten einer Frau künstlerisch darstellt. Ein Drag King ist eine Frau, die typisch männliche Kleidung trägt und männliches Verhalten meist parodistisch darstellt. Meist auf der Bühne.
Die politische Dimension
Cross-dressing und Drag sind auch Teil der Queer Bewegung, wo sich neben Schwulen, Lesben, Bisexuellen, BDSMler auch Transgender und intersexuellen Menschen tummeln. In Kurzform wird diese Bewegung auch LGBTQ genannt. Durch politische Aktionen versucht die LGBTQ Bewegung restriktive heteronormative Diskurse zu durchbrechen und damit die Einteilung in „normal“ und „anormal“.  

 

Teilst Du diese Leidenschaft für Cross-dressing? Wie reagiert Deine Umwelt darauf oder machst Du es heimlich? Teile uns Deine Gedanken im Kommentarbereich mit.

 

Written by Kaufmich Team


0 comments

There are no comments to display.

YOU MAY ALSO LIKE

×